Home / Herren / Zum Rückrundenstart nach Chemnitz

Zum Rückrundenstart nach Chemnitz

Die Red Devils vom WSV Rot-Weiß müssen am Sonntag zum Rückrundenstart der 1. Floorball Bundesliga bei den Floor Fighters Chemnitz ran. Die Sachsen rangieren aktuell auf Platz 3 der Tabelle und gehen damit als Favorit in dieses Duell. Die Hinrundenpartie verloren die Wernigeröder zwar mit 5:10, doch die Harzer Floorballer hoffen trotzdem auf eine Überraschung und fahren hoch motiviert nach Chemnitz. „Alle Spieler sind fit und wir werden mutig aufspielen. Wir haben nichts zu verlieren und wollen im letzten Pflichtspiel in diesem Kalenderjahr eine couragierte und kämpferische Leistung auf’s Parkett bringen. Nach dem Punktgewinn in Kaufering und zuletzt gegen Berlin schöpften die Jungs jede Menge Selbstvertrauen und die Leistungskurve zeigt nach oben. Wir müssen geduldig weiter arbeiten, dürfen uns nicht beirren lassen und an unsere eigenen Stärken glauben“, so Devils-Coach Ralf Lisiecki.

Im Hinspiel konnten die Red Devils in gleicher Besetzung das erste und dritte Drittel ausgeglichen gestalten. Lediglich im zweiten Durchgang setzten die Floor Fighters Chemnitz dem Spiel den Stempel auf. Auffällig: Nach gutem Saisonstart schwächelten die Chemnitzer in den letzten beiden Pflichtspielen. Gegen Holzbüttgen kassierten die Sachsen eine überraschende 6:12-Niederlage und auch gegen Weißenfels in der Vorwoche gerieten sie mit 6:10 unter die Räder. Diese kleine vermeintliche Schwächephase wollen die Roten Teufel für sich nutzen und von Beginn an in selbstbewusster Manier in diese Begegnung starten. In der Defensive zeigten sich die Wernigeröder in den letzten Spielen gut organisiert, einzig die Offensive und damit die Chancenverwertung muss deutlich zulegen. Insbesondere auch das Überzahlspiel muss noch effektiver gestaltet werden. Sollten die Red Devils über den kompletten Spielverlauf an dieser Marschroute festhalten können, dürfte sich zwischen beiden Kontrahenten ein durchaus packendes Duell entwickeln. Ein wunderschönes Vorweihnachtsgeschenk würden sich die Wernigeröder natürlich damit machen können, wenn es gelingt, den ein oder anderen Punkt aus der Sachsenmetropole zu entführen.

Philip Andersson (am Ball) bestreitet mit den Red Devils am Sonntag das letzte Bundesliga-Pflichtspiel in diesem Kalenderjahr: Die Wernigeröder gastieren bei den Floor Fighters Chemnitz (Foto: Frank Diesener)

10. Spieltag: 1. Floorball Bundesliga

14.12., 18.00 Uhr: TV Schriesheim – UHC Sparkasse Weißenfels
15.12., 13.00 Uhr: DJK Holzbüttgen – ETV Piranhhas Hamburg
15.12., 16.00 Uhr: Floor Fighters Chemnitz – Red Devils Wernigerode
15.12., 16.00 Uhr: Berlin Rockets – SSF Dragons Bonn
15.12., 16.00 Uhr: MFBC Leipzig – VfL Red Hocks Kaufering

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.