Home / Damen / Red Devils wollen ins Pokal-Viertelfinale

Red Devils wollen ins Pokal-Viertelfinale

Nach einer siebenwöchigen Spielpause, u.a. durch die Weltmeisterschaft in Schweden, steht für die Floorball-Damen der Red Devils vom WSV Rot-Weiß am heutigen Samstag das nächste Pflichtspiel auf dem Programm. Im Pokal-Achtelfinale gastiert das Team von Trainer Antti Koistinen beim Bundesliga-Konkurrenten MFBC Leipzig/Grimma. Die Partie wird um 12.00 Uhr in der Sporthalle Brüderstraße angepfiffen.

Die Red Devils vom WSV Rot-Weiß kreuzen am heutigen Samstag mit dem MFBC Leipzig/Grimma die Kellen: Beide Teams spielen im Floorball Deutschland Pokal um den Einzug ins Viertelfinale (Foto: Frank Diesener)

Die Harzer Floorballerinnen fahren mit dem Ziel in die Messestadt, um den Einzug in die nächste Pokalrunde zu schaffen. Dieses Vorhaben könnte aber am Ende eine durchaus knappe und spannende Entscheidung werden, denn auch in der 1. Bundesliga rangieren beide Kontrahenten als Tabellennachbarn. Die Wernigeröderinnen haben nach vier Pflichtspielen zwei Siege und damit sechs Punkte auf dem Konto. Während das Team von Antti Koistinen auf Platz 4 in der Tabelle innehat, bekleiden die Damen vom MFBC aktuell mit vier Zählern den fünften Platz.

„Sicher ist unser letztes Spiel eine Weile her, aber wir freuen uns auf dieses Pokalspiel. Es ist das letzte Pflichtspiel in diesem Jahr und wir werden noch einmal alles reinwerfen, um das Spiel zu gewinnen und den Einzug ins Pokal-Viertelfinale zu schaffen. Der Pokalwettbewerb ist für uns neben der 1. Bundesliga sehr wichtig. Jede Runde, die wir weiterkommen, bedeutet zusätzliche Spiele, was wiederum wichtige Spielpraxis für die Damen darstellt. Um es auf den Punkt zu bringen: Wir sind heiß, wir haben in den letzten Wochen gut trainiert und wir werden mit viel Selbstvertrauen und Motivation in dieses wichtige Spiel gehen“, so Antti Koistinen.

Sollte den Wernigeröderinnen heute in Leipzig ein Sieg gelingen, wären sie im Pokal-Viertelfinale und damit nur noch einen Schritt vom Final4 entfernt, wo sich am Ende die vier besten Teams des diesjährigen Pokalwettbewerb in der Max-Schmeling-Halle in Berlin zum finalen Showdown gegenüberstehen. Dieses Event ist eigentlich für das erste März-Wochenende geplant, könnte aber aufgrund der Corona-Pandemie auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Achtelfinale: Floorball Deutschland Pokal

SG Berlin – ETV Lady Piranhhas Hamburg

Dümptener Füchse – TV Eiche Horn Bremen

SG Tübingen / Feuerbach – SG Mainz/Marburg/Griedel

MFBC Leipzig/Grimma – Red Devils Wernigerode

TSG Erlensee – SG Stern München/Sportfreunde Puchheim

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.