Home / Herren / Tabellenführer und Rekordmeister gastiert zum Spitzenspiel

Tabellenführer und Rekordmeister gastiert zum Spitzenspiel

Am Samstag steigt um 18.00 Uhr in der Stadtfeldhalle Wernigerode das Sachsen-Anhalt-Derby der 1. Floorball Bundesliga. Die Red Devils empfangen mit dem UHC Sparkasse Weißenfels den aktuellen Tabellenführer, den amtierenden Deutschen Meister, den amtierenden Pokalsieger und Rekordmeister der vergangenen Jahre. Im Hinspiel unterlagen die Wernigeröder knapp mit 2:5. Nun im Rückspiel wollen die Harzer Floorballer die Unterstützung der eigenen Fans nutzen, um den Weißenfelsern die zweite Saisonniederlage zu verpassen.

Der UHC Sparkasse Weißenfels führt die Tabelle aktuell mit vier Punkten Vorsprung an, gefolgt vom MFBC Leipzig. Beide Kontrahenten standen sich in der Vorwoche im Gipfeltreffen gegenüber, hier konnten sich die Saalestädter vor heimischem Publikum mit 7:6 durchsetzen. Die Red Devils hingegen rangieren drei Spieltage vor Ablauf der regulären Saison auf dem dritten Tabellenrang, sieben Punkte hinter dem MFBC Leipzig. Während nach vorn vor den Playoffs kaum eine Verbesserung möglich ist, müssen die Harzer Floorballer auch die Verfolger nicht fürchten. Der Viertplatzierte TV Lilienthal hat aktuell neun Punkte Rückstand auf die Red Devils. Aus diesem Grund können die Roten Teufel mehr oder weniger entspannt in das Spitzenspiel gegen Weißenfels, zu verlieren hat die Truppe von Devils-Coach Gary Blume nichts. „Angesichts unserer guten Ausgangsposition wollen wir uns in den kommenden Spielen weiter einspielen und vor allem die Reihen festigen. Jedes der drei anstehenden Partien in der regulären Saison ist ein Vorbereitungsspiel für das Final4 am 9./10. März in Leipzig sowie die danach beginnenden Meisterschafts-Playoffs. Was das Duell gegen Weißenfels an diesem Wochenende angeht, wollen wir an unsere starke Leistung in der Vorwoche gegen Lilienthal anknüpfen. Wenn wir das schaffen, ist alles möglich“, so Gary Blume.

Die Zuschauer und Fans dürfen sich auf ein packendes Sachsen-Anhalt-Derby freuen, welches auch zum Duell der Topscorer bzw. zu einem finnischen Duell werden könnte. Beim UHC Sparkasse Weißenfels führt Anssi Soini die Torschützenliste an. In 15 Pflichtspielen erzielte er 31 Tore und gab zudem 25 Torvorlagen. Der teuflische Finne Samuli Grandlund hat sogar noch eine bessere Torquote aufzuweisen: Er erzielte in 15 Pflichtspielen insgesamt 40 Tore. Überhaupt könnte das Spitzenspiel gegen Weißenfels zu einem Torspektakel werden, denn mit Miro Kortelainen und Vojta Krupicka haben die Red Devils noch zwei weitere Torjäger in der Top10-Torschützenliste der 1. Floorball Bundesliga. Doch nicht nur die ausländischen Spitzenkräfte, sondern auch der eigene Wernigeröder Nachwuchs stellte in den letzten Pflichtspielen immer wieder unter Beweis, dass sie der Verantwortung in bedeutungsvollen und wichtigen Spielen gewachsen sind. Nun ist es an der Zeit, dem aktuellen Tabellenführer und Rekordmeister hoch motiviert und mit der richtigen Einstellung entgegenzutreten und vor heimischer Kulisse im wahrsten Sinne des Wortes ein Floorball-Feuerwerk abzubrennen. Mit der lautstarken Unterstützung der eigenen Fans und dem Heimvorteil sollte eine Überraschung möglich sein – und ein Erfolgserlebnis gegen Weißenfels wäre vor dem Final4 und den Playoffs genau die richtige Motivationskur. (mvo)

Arian Trützschler (Nr. 7) will mit den Red Devils einen Heimsieg gegen Weißenfels verbuchen

16. Spieltag: 1. Floorball Bundesliga

16.02., 18.00 Uhr: Red Devils Wernigerode – UHC Sparkasse Weißenfels
16.02., 18.00 Uhr: TV Lilienthal – BAT Berlin
16.02., 18.00 Uhr: VfL Red Hocks Kaufering – Blau-Weiß 96 Schenefeld
16.02., 18.00 Uhr: ETV Piranhhas Hamburg – MFBC Leipzig
16.02., 19.00 Uhr: DJK Holzbüttgen – Floor Fighters Chemnitz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.