Home / Herren / Pokal-Kracher elektrisiert

Pokal-Kracher elektrisiert

Nach dem vermasselten Bundesliga-Heimspiel gegen Chemnitz haben die Red Devils vom WSV Rot-Weiß an diesem Wochenende die Möglichkeit für eine Wiedergutmachung. Im Pokal-Viertelfinale empfangen die Harzer Floorball am Sonntag um 16.00 Uhr in der Stadtfeldhalle Wernigerode den MFBC Leipzig (1. Bundesliga) zum großen Pokal-Kracher. Dieses Duell ist für beide Mannschaften zugleich der letzte Schritt zum Final4, welches vom 16. bis 18. März 2018 in Berlin stattfindet. Fakt ist: Nur der Sieger fährt zum Pokalfinalwochenende in die Bundeshauptstadt – dementsprechend heiß und motiviert sind beide Kontrahenten auf diese Partie.

Die Roten Teufel nutzten im Verlaufe dieser Woche die Trainingseinheiten, um die Fehler vom Spiel der Vorwoche aufzuarbeiten und daraus wertvolle Rückschlüsse für das anstehende Pokalspiel gegen Leipzig mitzunehmen. Gemeint sind hier vor allem eine bessere Ordnung in der Defensive, mehr spielerische Kreativität und Kaltschnäuzigkeit im Angriff sowie grundlegende Eigenschaften wie Kampf, Leidenschaft und Wille. Auf all diese Dinge hat sich im Vorfeld auch der MFBC Leipzig eingeschworen und träumt nach fünf Jahren Abswesenheit vom Final4 nun vom großen Coup in Wernigerode. „Es ist einfach mal wieder an der Zeit für eine etwas größere Ansage unserer Bundesligaherren. Und eine solche würde das erstmalige Erreichen eines Final4 nach fünf Jahren Abstinenz ohne jeden Zweifel darstellen. Davon trennt uns nun nur noch dieses eine Match, und dafür gilt es alles, aber auch wirklich alles rauszuhauen“, so die Leipziger im Vorfeld der Pokalbegegnung.

Nicht nur die Leipziger, sondern auch die Red Devils sind vor diesem Pokal-Viertelfinal-Kracher bis in die Haarspitzen motiviert. „Wir wollen gegen Leipzig gewinnen und ins Final4 einziehen. Nach dem Ausrutscher in der Vorwoche gegen Chemnitz sind wir alarmiert und werden im Pokalspiel vieles besser machen, allein schon was die Einstellung anbetrifft. Jeder Zuschauer darf sich auf eine packende Begegnung freuen. Wir werden liefern“, so Devils-Coach Gary Blume. Für dieses Vorhaben stehen dem Wernigeröder Trainer bis auf Oskar Grönman (Knieverletzung), Marvin Selzer (Erkältung) und Jannes Zilling (Muskalfaserriss) alle Spieler fit und hoch motiviert zur Verfügung. Mit einer geschlossenen und kämpferischen Mannschaftsleistung wollen die Red Devils den Traum von der sechsten Final4-Teilnahme wahr werden lassen. (mvo)

Kevin Starck (am Ball) will mit den Red Devils ins Final4 einziehen

Viertelfinale: Floorball Deutschland Pokal

Sa, 20.01., 18.00 Uhr: TV Lilienthal – SSF Dragons Bonn
Sa, 20.01., 18.00 Uhr: UHC Sparkasse Weißenfels – DJK Holzbüttgen
So, 21.01., 16.00 Uhr: Red Devils Wernigerode – MFBC Leipzig

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.