Home / Nachwuchs / U13 Junioren / U13-Nachwuchsteufel holen GOLD auf dem Großfeld

U13-Nachwuchsteufel holen GOLD auf dem Großfeld

Nach Gold auf dem Kleinfeld gewannen die U13 Junioren der Red Devils einen Tag später bei den Großfeld-Playoffs vor heimischer Kulisse nochmal Gold. Im Finale siegten die Nachwuchsteufel souverän mit 10:0 gegen Chemnitz.

(mv) Zum ersten Mal in Deutschland wurde am vergangenen Sonntag in einer U13 Regionalliga Großfeld ein Titel vergeben, nämlich im Spielbetrieb Ost der Länder Sachsen und Sachsen-Anhalt. Die Großfeldliga wurde zur Saison 2012/2013 erstmals eingeführt. Bisher war das 40 mal 20 Meter große Feld immer nur den älteren Altersklassen vorbehalten. Nun stellen die Red Devils Wernigerode den ersten Meister in der neuen U13-Großfeldliga.

Bereits in der regulären Saison haben die Nachwuchsteufel unter Beweis gestellt, dass sie bei internationalen Großfeldturnieren, wie den Prag Games in Tschechien oder dem Gothia Cup in Schweden jede Menge Erfahrung gesammelt haben. Obwohl die Hälfte der Mannschaft noch in der Altersklasse U11 spielt, waren die Roten Teufel im ersten Jahr der Großfeldliga mehr als Konkurrenzfähig. Sie überzeugten bereits in 12 regulären Saisonspielen mit schnellem Kombinationsspiel und sehenswerten Spielzügen. Mit den weiteren Favoriten vom UHC Weißenfels und den Floor Fighters Chemnitz lieferten sich die Harzer Floorballer stets packende Duelle. Letztlich ging in der regulären Saison gegen Weißenfels lediglich eine Partie verloren. Am Ende zogen die Roten Teufel als Tabellenerster in die U13-Playoffs ein.

Die finalen Spiele um Plätze und Medaillen fanden am vergangenen Sonntag in Wernigerode statt. Vor heimischer Kulisse war das gastgebende Team hoch motiviert und voller Spielfreude. Im Halbfinale mussten die Nachwuchsteufel gegen die SG MFBC Leipzig/Schkeuditz ran. Bereits nach dem ersten Drittel stand nach Toren von Paul Sundt, Sebastian Mennigke, Steven Kastner und Lukas Kastner eine beruhigende 4:0 Führung zu Buche. Im zweiten Drittel legte Justin Tropschug mit einem sehenswerten Distanzschuss zum 5:0 nach. Im Schlussabschnitt sorgten Marie Suske, Steven Kastner, Bastian Hecek und Lukas Kastner für vier weitere Tore. Aber auch die Gäste kamen zu ihrem Torerfolg, so dass die Wernigeröder am Ende mit einem 9:1 Erfolg ins Playoff-Finale einzogen.

Im Finale mussten die U13-Youngster der Red Devils gegen die Floor Fighters Chemnitz ran, die sich zuvor im Halbfinale gegen Weißenfels durchsetzten. Die Hausherren eröffneten die Partie mit einem schnellen Tor von Steven Kastner nach 11 Sekunden. Nach sieben ausgeglichenen Minuten legte Marie Suske zum 2:0 nach. Bereits in dieser Phase rissen die Roten Teufel das Spielgeschehen an sich, ließen den Ball schnell laufen und nutzten ihre Chancen eiskalt. Gegen Mitte des ersten Drittels erhöhte Lukas Kastner mit einem Distanzschuss auf 3:0. Noch vor der ersten Pause sorgten Aryan Oswald und Steven Kasnter für die 5:0 Führung. Auch im weiteren Verlauf dieser Finalpartie agierten die Gastgeber konzentriert und mit jeder Menge Spielfreude. Bastian Hecek und Steven Kastner bescherten im zweiten Drittel die 7:0 Führung, bevor im letzten Abschnitt Sebastian Mennigke (2) und Ben Sternitzke den 10:0 Endstand und damit den Meistertitel auf dem Großfeld perfekt machten.

„Wir sind die Großfeld-Playoffs konzentriert und professionell angegangen. Nach dem ersten Spiel haben wir uns regeneriert, haben gemeinsam den möglichen Finalgegner beobachtet und waren anschließend mit der gesamten Mannschaft Mittagessen. Das war eine optimale Vorbereitung auf das Finale, was letztlich auch die Leistung aller in dieser Partie und auch das souveräne Ergebnis zum Ausdruck bringt. Neben schönen Spielzügen in der Offensive und sehenswerten Toren, haben wir von allen Spielerinnen und Spielern vor allem engagierten Einsatz in der Defensive gefordert. Das wir am Ende zu null spielen, hätte sicher keiner gedacht, ist aber der Lohn für die konsequente Arbeit in der Verteidigung und auch ein Verdienst unseres Torhüters Kay Ecklebe. Nun freuen wir uns auf die Qualifikation zur Deutschen U13 Meisterschaft am 27. April in Berlin und die damit verbundene sportliche Herausforderung, die Endrunde der Deutschen Meisterschaften zu erreichen“, so Headcoach Mario Vordank.

Zum Meisterteam der Red Devils gehören: [T] Kay Ecklebe, Paul Sundt, Bastian Hecek, Marie Suske, Aryan Oswald, Justin Tropschug, Sebastian Mennigke, Till Treetzen, [C] Steven Kastner, Lukas Kastner, Saimen Schrobitz, Julia Diesener, Rene Mennigke, Ben Sternitzke, Tim Siefke, Meike Poser, Jannes Nehring

U13 PLAYOFFS (Großfeld) am 14.04.2013 in Wernigerode

Halbfinale 1: Red Devils – SG MFBC Leipzig/Schkeuditz (9:1)
Halbfinale 2: UHC Weißenfels – Floor Fighters Chemnitz (3:4) n.V.
Platz 3: SG MFBC Leipzig/Schkeuditz – UHC Weißenfels (5:7)
Platz 1: Red Devils – Floor Fighters Chemnitz (10:0)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.