Home / Herren / U23 Herren / Erneut gute Leistung gegen starken Gegner

Erneut gute Leistung gegen starken Gegner

Gestern musste die zweite Herrenmannschaft der Red Devils auswärts in Salzwedel gegen den SV Rotta ran. Am Ende unterlagen die Red Devils II zwar mit 5:3, doch das Team hat spielerisch wieder einen großen Schritt nach vorn gemacht.

(sl) Zum 4. Spieltag trat das Team der Red Devils II am gestrigen verschneiten Sonntag seine gut 2-stündige Fahrt nach Salzwedel an. Der Gegner für unsere junge Mannschaft war kein geringerer als der Tabellenzweite aus Rotta, gegen den in den zurückliegenden Jahren lediglich weniger gute Ergebnisse erzielt werden konnten.

Eine neue taktische Variante des Trainergespanns Stefan Liß und Aku Taira sollte das gewohnt druckvolle Spiel des Gegners entkräften. So wurde erstmals mit drei Angriffslinien und zwei Verteidigungslinien gespielt.

In einem offenen ersten Drittel gab es zahlreiche Torchancen auf beiden Seiten, wobei der SV Rotta die zwingenderen Möglichkeiten in der 5. und 14. Spielminute in Tore umsetzen konnte. Die Angriffsbemühungen der Red Devisl II waren zu diesem Zeitpunkt mit nicht genügend Konsequenz zu Ende gespielt- und abgeschlossen worden.

Gegner stark unter Druck gesetzt

So ging es mit einem 2:0 Rückstand in den nächsten Spielabschnitt. Hier konnte der Gegner nach gut zwei Minuten Spielzeit erneut zum Torjubel antreten. Ab diesem Zeitpunkt übernahmen jedoch die Red Devils die Regie auf dem Spielfeld, denn die drei Angriffslinien erzeugten enormen Druck auf die Verteidiger des SV Rotta. Dadurch schwanden zusehends die Kräfte beim Gegner und man konnte sich Torchance um Torchance erspielen. Jedoch blieb erneut die Chancenverwertung unzureichend. Bis zur 35 Spielminute als der junge Julian Willingmann nach Zuspiel von Paul Buch zum 3:1 verkürzen konnte. Mit diesem Spielstand ging es in die zweite Drittelpause.

Dreitorerückstand aufgeholt

Im letzten Spielabschnitt hielt die Mannschaft der Red Devils II erneut das Tempo hoch und forderte den Gegner bis an dessen Grenzen. Nach nur 17 gespielten Sekunden fiel durch Christopher Suske auf Vorlage von Marius Mildner das zweite Tor für die Harzer. Nun konnte sich der Gegner nur noch mit langen Bällen aus der eigenen Hälfte befreien, wogegen die Red Devils jetzt sogar über die stark spielenden Verteidiger noch mehr Druck auf das gegnerische Tor entfalten konnten. In der 45. Spielminute wurde dies auch belohnt und Steven Schmidt konnte nach Vorarbeit von dem neu auf der Centerposition spielenden Philipp Hentrich zum 3:3 Ausgleich einnetzen.

Leichte Abschlussschwäche

Das Spiel der jungen Devils-Mannschaft blieb druckvoll aber Zählbares blieb leider aus. Der Gegner konnte jedoch aus den nur noch wenigen sich bietenden Tormöglichkeiten in der 57. und 60. Spielminute noch zwei weitere Tore erzielen.

„Es war vom taktischen Verhalten der gesamten Mannschaft erneut ein gutes Spiel. Lediglich unsere momentane Abschlussschwäche ließ uns gestern als Verlierer vom Parkett gehen. Aber daran werden wir weiterhin arbeiten. Ich bin insgesamt sehr zufrieden, gegen solch einen starken Gegner ein so gutes Spiel meiner noch jungen- und noch nicht endgültig eingespielten Mannschaft gesehen zu haben.“ Und mit einem Schmunzeln fügt er noch an: „Dieses Spiel hat Eindruck hinterlassen – nicht nur beim Gegner.“, so Trainer Stefan Liß nach dem Spiel.

Red Devils II: Tyll Freese, Marius Mildner, Tino Fiedler, Steven Schmidt, Philipp Hentrich, Gregory Weicht, Julian Willingmann, Nico Mentze, [C] Johannes Könnemund, Carl Schneevoigt, Christopher Suske, Florian Hellmund, Lukas Berg, Paul Buch, David Balnus, [T] Nico Severin

SV Rotta – Red Devils Wernigerode II (5:3) (2:0|1:1|2:2)

1. Drittel
1:0 (04:30) Alexander Reitzig (Marcus Menzel)
2:0 (13:01) Alexander Reitzig

2. Drittel
3:0 (02:07) Maik Bahr (Thilo Berger)
3:1 (14:35) Julian Willingmann (Paul Buch)

3. Drittel
3:2 (00:17) Christopher Suske (Marius Mildner)
3:3 (04:54) Steven Schmidt (Philipp Hentrich)
4:3 (16:44) Maik Bahr
5:3 (19:05) Andreas Petzold (Tom Richter)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.