Home / Herren / Souverän ins Pokal-Achtelfinale

Souverän ins Pokal-Achtelfinale

Mit einem klaren 0:19 Erfolg ziehen die Red Devils gegen den Regionalligisten TB Uphusen Vikings ins Pokal-Achtelfinale ein. Nahezu jeder Spieler konnte sich in dieser Partie in die Torschützenliste eintragen.

(mv) Die Red Devils sind mit einem souveränen 0:19 Sieg gegen den Regionalligisten TB Uphusen Vikings ins Pokal-Achtelfinale eingezogen. Bereits nach 18 Sekunden eröffnete Peter Müller den Torreigen. Bis zur ersten Drittelpause war eine 0:4 Führung heraus gespielt. Im zweiten Abschnitt ließen die Harzer Floorball-Cracks sieben weitere Treffer zur 0:11 Führung folgen.

Ein ähnliches Bild sahen die Zuschauer auch im letzten Drittel. Die Red Devils spielten, Uphusen konzentrierte sich auf die Defensive und versuchte über Konter zu Toren zu gelangen, was den Gastgebern aber über 60 Minuten verwehrt blieb. Auf Seiten der Red Devils konnten sich nahezu alle mitgereisten Spieler in die Statistik eintragen – acht weitere Tore kamen im Schlussabschnitt zum klaren 0:19 Erfolg hinzu.

„Wir waren spielerisch überlegen und konnten erwartungsgemäß gewinnen. Dabei mussten wir in dieser Partie auf zahlreiche Spieler verzichten. Die 2. Pokalrunde ist damit überstanden, im Achtelfinale würden wir uns über ein Heimspiel freuen. Aber mal schauen, welchen Gegner uns die Losfee beschert. Unser Ziel ist weiterhin klar definiert: wir wollen in diesem Jahr erstmals das final4 erreichen“, so Devils-Coach Peter Gahlert.

TB Uphusen Vikings – Red Devils Wernigerode (0:19) (0:4,0:7,0:8)

0:1 (00:18) Peter Müller (Raiko Krüger)
0:2 (03:52) Tommy Löwenberg (Juha-Pekka Kuittinen)
0:3 (06:03) Tommy Löwenberg (Ramon Ibold)
0:4 (19:09) Ramon Ibold (Juha-Pekka Kuittinen)
0:5 (30:20) Christoph Weidemann (Ramon Ibold)
0:6 (31:04) Raiko Krüger (Patrick Rohlmann)
0:7 (31:32) Peter Müller (Raiko Krüger)
0:8 (32:58) Ramon Ibold
0:9 (34:44) Raiko Krüger
0:10 (36:06) Juha-Pekka Kuittinen
0:11 (37:23) Robert Müller (Raiko Krüger)
0:12 (40:35) Gatis Akulovs (Robert Müller)
0:13 (44:23) Ramon Ibold
0:14 (54:36) Gatis Akulovs (Robert Müller)
0:15 (55:07) Ramon Ibold (Christoph Weidemann)
0:16 (55:50) Tino Weiß (Gatis Akulovs)
0:17 (56:46) Tino Weiß (Robert Müller)
0:18 (58:18) Tino Weiß (Robert Müller)
0:19 (58:51) Gary Blume

2. RUNDE: Floorball Deutschland Pokal 2011/2012

DJK Holzbüttgen – Unihockey Igels Dresden (4:12)
SC DHfK Leipzig – SSC Hochdahl (8:3)
VBC Olympia Ludwigshafen – UHC Sparkasse Weißenfels II (3:10)
Floorball Grizzly’s Salzwedel – SV Chemie Genthin (10:4)
Dümptener Füchse – TV Südkamen (10:2)
SG Hamburg/Schenefeld – TV Lilienthal (3:17)
TV Eiche Horn Bremen – SG BA Tempelhof Berlin (7:4)
TB Uphusen Vikings – Red Devils Wernigerode (0:19)
Saalebiber Halle – ETV Hamburg (0:3)
SG Erlensee/Mainz – UHC Sparkasse Weißenfels (0:24)
United Lakers Konstanz – MFBC Löwen Leipzig (abgesagt)
PSV Wikinger München – SSF Dragons Bonn (10:4)
Westfälischer Floorball Club – Floorball Tigers Magdeburg (7:3)
TSV Neuwittenbek – SG BA Tempelhof Berlin II (9:1)
ESV Ingolstadt – UHC Döbeln 06 (6:13)
SG Schriesheim/Heidelberg – ASV Köln (4:5)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.