Home / Events / Polen und Dänemark gewinnen den Hasseröder Nationen Cup 2011

Polen und Dänemark gewinnen den Hasseröder Nationen Cup 2011

Polen und Dänemark gewinnen den Hasseröder Nationen Cup 2011. Die deutschen Damen und Herren beendeten das Turnier jeweils auf einem zufriedenstellenden zweiten Platz.

(mv) Die Sieger des Hasseröder Nationen Cup 2011 stehen fest. Das Damenturnier konnte Polen vor Deutschland für sich entscheiden, bei den Herren sicherte sich Dänemark vor Deutschland den Turniersieg. Insbesondere die finalen Spiele um den Titel standen am dritten Turniertag im Mittelpunkt des Interesses.

Damen: Polen marschiert ungeschlagenen durch das Turnier

Polen konnte beim Hasseröder Nationen Cup 2011 alle drei Länderspiele gewinnen und ist somit verdienter Turniersieger. Im dritten Spiel gegen Deutschland überzeugten die Polinnen mit schnellem Kombinationsspiel und jeder Menge Torgefährlichkeit. Aber auch das deutsche Team konnte mit einer guten spielerischen Leistung aufwarten. Dieses vermeintliche Turnierfinale war über weite Strecken ausgeglichen, doch in der Schlussphase setzte die polnische Mannschaft die entscheidenden Akzente. Am Ende gewann Polen mit 2:4.

Herren: Unentschieden und Torverhältnis sichert Dänemark den Turniersieg

Dänemark und Deutschland standen sich heute mit zwei Siegen und vier Punkten im Finale des Herrenturniers gegenüber. Vor etwa 280 Zuschauern lieferten sich beide Teams ein packendes Duell. Vor allem das zweite Drittel hatte mit 10 Toren und mehreren Zeitstrafen einiges zu bieten. Aber auch das letzte Drittel war an Dramatik kaum zu überbieten. Nach spannenden 60 Minuten trennten sich beide Kontrahenten 8:8 Unentschieden, was letztlich der dänischen Mannschaft aufgrund des besseren Torverhältnis zum Turniersieg reichte.

Zweite Plätze für deutsche Teams

Sowohl die deutschen Damen als auch die Herren beenden den Hasseröder Nationen Cup 2011 auf einem zufriedenstellenden zweiten Platz. Beide Auswahlen konnten sich von Spiel zu Spiel steigern und im Hinblick auf die kommenden internationalen Aufgaben vorbereiten. Die Damen müssen sich in knapp vier Wochen bei der WM in der Schweiz beweisen und für die Herren wird es dann im Februar 2012 bei der WM-Qualifikation ernst. Die Bundestrainer Simon Brechbühler (Damen) als auch Philippe Soutter (Herren) bestätigten nach dem Turnier, mit ihrem Team – im Hinblick auf die anstehenden Aufgaben – auf einem guten Weg zu sein.

Ergebnisse: Hasseröder Nationen Cup 2011

Damen

NIEDERLANDE – DEUTSCHLAND (1:6)
DÄNEMARK – POLEN (3:4)
POLEN – NIEDERLANDE (9:2)
DEUTSCHLAND – DÄNEMARK (4:2)
DEUTSCHLAND – POLEN (2:4)
NIEDERLANDE – DÄNEMARK (0:5)

1. POLEN
2. DEUTSCHLAND
3. DÄNEMARK
4. NIEDERLANDE

Herren

POLEN – DÄNEMARK (3:5)
DEUTSCHLAND – UNGARN (4:2)
DEUTSCHLAND – POLEN (3:1)
UNGARN – DÄNEMARK (4:7)
UNGARN – POLEN (6:7)
DÄNEMARK – DEUTSCHLAND (8:8)

1. DÄNEMARK
2. DEUTSCHLAND
3. POLEN
4. UNGARN

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.