Home / Nachwuchs / U15 Junioren / U15-Mädchen mit Sieg und Niederlage

U15-Mädchen mit Sieg und Niederlage

Am vorletzten Spieltag der U15-Mädchen Regionalliga verbuchten unsere Nachwuchsteufel einen 8:6 Sieg gegen den UHC Elster. Im Spiel zuvor kassierten sie eine 9:4 Niederlage gegen Weißenfels. Dennoch ist das Team um Trainer Paul Buch auf Silber-Kurs.

(mv) Beim vorletzten U15 Mädchen-Spieltag am vergangenen Sonntag in der Stadtfeldhalle Wernigerode verbuchten die teuflischen Nachwuchs-Damen einen Sieg gegen den UHC Elster. Im Spiel zuvor unterlag die Mannschaft um Trainer Paul Buch gegen Weißenfels mit 9:4.

Trotz der Niederlage gegen Weißenfels ist das U15-Mädchenteam auf einem guten Weg und hat nun in dieser Saison die Silbermedaille im Visier. Dennoch hatte die Mannschaft gehofft, noch um die Goldmedaille mitspielen zu können. Doch dafür musste gegen Weißenfels unbedingt ein Sieg her. Nach der zwischenzeitlichen 0:1 und 1:2 Führung durch Angelique Puschmann diktierten die Weißenfelserinnen zunehmend das Spielgeschehen und präsentierten sich immer ein Stück cleverer. Am Ende siegten die Gäste verdient mit 9:4.

Im zweiten Spiel des Tages lieferten sich unsere Juniorinnen mit dem UHC Elster eine über weite Strecken ausgeglichene Partie. Erst in der Schlussphase konnten Ester Trutwin und Marie Suske mit ihren beiden Toren die Entscheidung zum 8:6 Sieg perfekt machen. Nun geht es am letzten Spieltag am kommenden Sonntag in Weißenfels um die Silbermedaille: hier treffen unsere Nachwuchsteufel nochmals auf Elster und Genthin.

U15 Regionalliga

Genthin – Elster (2:22)
Wernigerode – Elster (8:6)
Weißenfels – Genthin (25:1)
Weißenfels – Wernigerode (9:4)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.