Home / Herren / Senioren / Dritte teuflische Garde übernimmt vorübergehend die Tabellenführung

Dritte teuflische Garde übernimmt vorübergehend die Tabellenführung

Am vergangenen Samstag traf die dritte Herrenmannschaft der Red Devils vor heimischer Kulisse auf den SV Chemie Genthin und den SSV Dessau. Gegen Genthin mussten sich die Red Devils III knapp geschlagen geben. Gegen Dessau landeten die Harzer einen knappen Sieg.

(mv) Am vergangenen Wochenende bestritt die dritte Herrenmannschaft in der Sporthalle Burgbreite ihren ersten Heimspieltag in dieser Saison. Zu Gast waren der SV Chemie Genthin und der SSV Dessau. Mit einem Sieg aus zwei Spielen übernimmt die dritte teuflische Garde schließlich die vorübergehende Tabellenführung.

In die erste Partie gegen Genthin ging das Team von Coach Ricardo Wopat sehr konzentriert. Denn nach der knappen 6:7 Niederlage im Hinspiel sollte nun im Rückspiel unbedingt ein Sieg her. Doch die Genthiner präsentierten sich erneut sehr kämpferisch und verlangten den Harzern alles ab. Zunächst schoss Felix Tischer die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Den 1:1 Ausgleich beantworteten David Balnus und Steven Schmidt mit zwei weiteren Treffern zur 3:1 Führung. In der zweiten Hälfte lieferten sich beide Teams eine spannende Partie: zunächst verkürzte Genthin zum 3:2, doch wiederum erhöhten die Red Devils III durch Mario Vordank zum 4:2. In den letzten zehn Minuten des Spiels agierten die Hausherren zu nervös, so dass Genthin das Spiel kippte. Am Ende unterlagen die Gastgeber schließlich mit 4:6.

Im zweiten Spiel gegen den SSV Dessau musste nun also ein Sieg her, wenn es mit der Tabellenführung klappen sollte. Doch die Partie begann alles andere als gut. Binnen 64 Sekunden kassierten die Red Devils III bereits zwei Gegentreffer. Im weiteren Verlauf des ersten Drittels kämpften sich die Gastgeber ins Spiel zurück, so dass zur Halbzeit eine 4:3 Führung zu Buche stand. In der siebenten Minute der zweiten Hälfte glich Dessau zum 4:4 aus, doch die Hausherren zogen dank einem Dreierpack von Mario Vordank auf 7:4 davon. In den verbleibenden Minuten gewannen die Dessauer ein wenig Oberwasser, aber die dritte teuflische Garde brachte den knappen 7:6 Sieg und damit drei weitere Punkte nach Hause.

Regionalliga Ost Herren Kleinfeld

Genthin – Red Devils (6:4)
Genthin – SSV Dessau (10:5)
Red Devils III – SSV Dessau (7:6)

Für die Red Devils III spielten: Chris Ecklebe, Marlon Diekmann (beide Tor), Marko Linde, David Balnus, Stefan Liss, Steven Schmidt, Anna Sundt, Felix Tischer, Mario Vordank, Ricardo Wopat

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.