Home / Herren / Red Devils kassieren herbe Niederlage in Leipzig

Red Devils kassieren herbe Niederlage in Leipzig

Im letzten Bundesliga-Pflichtspiel in diesem Jahr kassieren die Red Devils beim Deutschen Vizemeister eine herbe 11:5 Niederlage. Die Harzer waren nicht wiederzuerkennen: Abstimmungsfehler, Fehlpässe und Abschlußschwäche waren die typischen Symptome des Spiels.

(mv) Am gestrigen Sonntagabend mussten die Red Devils eine herbe 11:5 Niederlage beim MFBC Löwen Leipzig einstecken. Nach einem katastrophalen ersten Drittel lagen die Wernigeröder bereits mit 5:0 zurück. Nach dem 5:1 Anschlusstreffer zogen die Leipziger bis zum Ende des zweiten Abschnittes auf 8:1 davon. Die Gastgeber waren in nahezu allen Belangen überlegen und überzeugten mit schnellem Kombinationsspiel und einer gnadenlosen Chancenverwertung.

Nachdem die Leipziger knapp fünfzehn Minuten vor Spielende mit 10:2 in Führung lagen, stellten sie auf drei Reihen um und gaben ihrem Ersatztorhüter eine Chance. Erst in dieser Phase konnten die Red Devils ein wenig zur Ergebniskosmetik beitragen. Das Harzer Bundesligateam enttäuschte die knapp 20 mitgereisten Fans mit kapitalen Abstimmungsfehlern, zahlreichen Fehlpässen und einer frustrierenden Abschlußschwäche. Möglicherweise waren die Wernigeröder Spieler gedanklich schon in der Weihnachtspause. Denn von der Leistung im Hinspiel, welches die Red Devils nur knapp mit 4:5 verloren geben mussten, war die Gahlert-Truppe am gestrigen Tage weit entfernt.

Weitere Details folgen…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.