Home / Damen / Mit Kantersieg zurück auf Platz 2

Mit Kantersieg zurück auf Platz 2

Die Bundesliga-Damen der Red Devils vom Wernigeröder SV Rot-Weiß konnten am vergangenen Wochenende die Hinrunde der höchsten deutschen Spielklasse mit einem 13:1-Heimsieg und auf Platz 2 abschließen. Damit haben die Harzer Floorballerinnen für die in zwei Wochen beginnende Rückrunde eine gute Ausgangsposition und dürfen sich zudem berechtigte Hoffnungen auf die Playoff-Teilnahme in der laufenden Saison machen. Doch bevor es soweit ist, stehen acht weitere Begegnungen auf dem Restprogramm.

Am letzten Samstag war Bundesliga-Aufsteiger TV Eiche Horn Bremen in der Stadtfeldhalle Wernigerode zu Gast. Die Hanseatinnen hatten bis dato einen Sieg und damit drei Punkte auf ihrem Konto, was die teuflischen Gastgeberinnen bereits vorab zum Favoriten in diesem Duell deklarierte. Die Mannschaft von Trainer Antti Koistinen startete konzentriert und engagiert in dieses Spiel und konnte frühzeitig in der 7. Minute durch einen Treffer von Hanna Vainio mit 1:0 in Führung gehen. Im weiteren Verlauf des ersten Drittels legten Sina Bothe, Anouk Wolf und Marie Suske zu drei weiteren Tore nach. Beim Stand von 4:1 ging es für beide Teams in die erste Pause.

Auch im zweiten Durchgang bestimmten die Hausherren das Spielgeschehen: Marie Suske, Julia Noel und Sina Bothe erhöhten auf 7:1. Zu Beginn des dritten Drittels erzielte Lea Weiner mit dem 8:1 ihr erstes Bundesligator in dieser Saison und eröffnete damit die teuflische Schlußoffensive, die mit fünf weiteren Toren von Sina Bothe, Marie Suske, Hanna Vainio, Emma Schröferl und Julia Noel gekrönt wurde. Am Ende stand ein klarer 13:1-Erfolg zu Buche, der zunächst den zweiten Platz der 1. Damen Floorball Bundesliga bedeutet. Am 3. Dezember 2022 startet das Team von Devils-Coach Antti Koistinen auswärts beim FC Stern München in die Rückrunde und hat in den kommenden Wochen nur ein Ziel: Gemeinsam die Bundesliga-Playoffs zu erreichen.

Lea Weiner freut sich mit Marie Suske über den Treffer zum 8:1 gegen Bremen und damit über ihr erstes Bundesligator in dieser Saison (Foto: C. Stroinski)

Red Devils Wernigerode:
Jacqueline Fiedler Anny, Lee Ellenberg (beide Tor), Pauline Wolf, Julia Noel, Lilly-Frances Tropschug, Emma Schröferl, Anouk Wolf, Annukka Lönnrot, Marie Suske, Lisa Franze, Hanna Vainio, Lea Weiner, Eveliina Hannula, Sina Bothe, Laura Fiedler, Luisa Diesener

8. Spieltag: 1. Damen Floorball Bundesliga (12.11.2022)
MFBC Leipzig/Grimma – Dümptener Füchse (4:8)
ETV Lady Piranhhas Hamburg – FloorballBB United (25:3)
Red Devils Wernigerode – TV Eiche Horn Bremen (13:1)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.