Home / Damen / Doppeltes Auswärtsspiel in Leipzig

Doppeltes Auswärtsspiel in Leipzig

Am morgigen Samstag müssen die Red Devils vom WSV Rot-Weiß auswärts gleich doppelt ran. Beide Bundesligateams gastieren in Leipzig: Die Damen treffen um 13.00 Uhr in der Sporthalle Am Rabet auf den MFBC Leipzig/Grimma und im Anschluss stehen sich um 16.00 Uhr die beiden Herrenteams aus Wernigerode und Leipzig gegenüber.

Nach der bisherigen Erfolgsserie von fünf Siegen in fünf Spielen wartet mit dem Drittplatzierten MFBC Leipzig/Grimma gleich die nächste schwere Aufgabe auf das Team um Devils-Coach Antti Koistinen. Die Gastgeberinnen gehen ebenfalls mit einer makellosen Bilanz in diese Begegnung: In vier Spielen konnten die MFBC-Damen vier Siege verbuchen. Alles spricht für ein Duell auf Augenhöhe, in dem Kleinigkeiten entscheidend sein werden. „Wir müssen mit der gleichen Spielfreude und Leidenschaft wie in den Spielen zuvor zu Werke gehen und dürfen uns in Anbetracht dieses Spitzenspiels nicht selbst zu sehr unter Druck setzen. Wenn wir locker und dennoch engagiert aufspielen, wäre ein Auswärtssieg möglich. Doch wir wissen auch um die Stärken des MFBC Leipzig/Grimma und deren Offensivqualitäten. Demzufolge müssen wir in diesem Spiel noch mehr den Fokus auf die Defensive legen“, so Antti Koistinen. Sollte der Coup eines Auswärtssieges gelingen, könnten sich die Red Devils vorübergehend an die Tabellenspitze der 1. Damen Floorball Bundesliga setzen, da der aktuelle Tabellenführer – die Dümptener Füchse – an diesem Wochenende spielfrei haben.

Die Bundesliga-Damen der Red Devils wollen ihre bisherige Siegesserie auch gegen den MFBC Leipzig/Grimma fortsetzen – mit jeder Menge Spielfreude, Zusammenhalt, Spaß und Einsatz füreinander (Foto: C. Stroinski)

Vor ganz anderen Problemen steht hingegen das teuflische Herren-Bundesligateam der Red Devils. Nach sieben Pflichtspielen ohne Sieg in der höchsten deutschen Spielklasse und lediglich einem mageren Zähler auf dem Punktekonto, lechzt die Mannschaft um Trainer Jukka Peltonen weiterhin nach dem ersten Dreier. Das dieses Vorhaben gegen den aktuell Tabellenzweiten MFBC Leipzig erneut eine schwere Aufgabe wird, ist unbestritten, aber gerade die Spiele gegen spielstarke Teams der Liga haben gezeigt, dass die Wernigeröder dann ebenso stark aufspielen können. Bestes Beispiel ist die Partie gegen Holzbüttgen, wo die Red Devils lange Zeit führten und dann am Ende knapp mit 8:6 unterlagen. Und genau da liegt das Problem: Immer wenn die Harzer Floorballer auf der vermeintlichen Siegerstraße sind, fehlt am Ende die Cleverness und Routine, um die Punkte nach Hause zu bringen. „Insbesondere die erfahrenen und älteren Spieler unserer Mannschaft müssen in solchen Situationen noch mehr Verantwortung übernehmen und Ruhe ins Spiel bringen. Wir betreiben in jeder Partie großen Aufwand, schaffen es aber nicht, uns zu belohnen. Hier müssen wir einfach in den entscheidenden Momenten deutlich cooler sein“, so Jukka Peltonen.

Die Damen und Herren der Red Devils werden zu den Auswärtsspielen in Leipzig von knapp 25 Fans begleitet. Gemeinsam geht es am Samstagmorgen mit dem Reisebus der Firma Wolf Reisen Halberstadt in Richtung Messestadt. Neben den Fans wird auch das Herrenteam zunächst die Damen unterstützen, anschließend werden auch die Harzer Floorballerinnen ihre männlichen Kollegen nach vorne peitschen – damit es dann vielleicht auch endlich mit dem ersten Saisonsieg klappt.

Die Bundesliga-Herren der Red Devils warten auch nach sieben absolvierten Pflichtspielen in dieser Saison noch immer auf den ersten Sieg: Morgen steht beim MFBC Leipzig das nächste schwere Auswärtsspiel auf dem Programm (Foto: C. Stroinski)

6. Spieltag: 1. Damen Floorball Bundesliga (22.10.2022)
Sa, 13.00 Uhr: MFBC Leipzig/Grimma – Red Devils Wernigerode
Sa, 14.00 Uhr: FC Stern München – SSF Dragons Bonn
Sa, 14.30 Uhr: FloorballBB United – TV Eiche Horn Bremen

8. Spieltag: 1. Floorball Bundesliga (22./23.10.2022)
Sa, 16.00 Uhr: MFBC Leipzig – Red Devils Wernigerode
Sa, 18.00 Uhr: VfL Red Hocks Kaufering – Unihockey Igels Dresden
So, 13.00 Uhr: DJK Holzbüttgen – ETV Piranhhas Hamburg
So, 15.00 Uhr: Blau-Weiß 96 Schenefeld – TV Schriesheim
So, 16.00 Uhr: Floor Fighters Chemnitz – SSF Dragons Bonn
So, 16.00 Uhr: UHC Sparkasse Weißenfels – Berlin Rockets

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.