Home / Damen / Doppel-Heimspiel gegen Hamburg und Kaufering

Doppel-Heimspiel gegen Hamburg und Kaufering

Am morgigen Samstag stehen die nächsten Bundesliga-Heimspiele der Damen und Herren der Red Devils vom Wernigeröder SV Rot-Weiß auf dem Programm. Nach vier siegreichen Spielen wollen die Harzer Floorballerinnen auch gegen die ETV Lady Piranhhas Hamburg punkten, doch das Team von Devils-Coach Antti Koistinen erwartet dabei ein anderes Kaliber als in den Spielen zuvor. Die Bundesliga-Herren treffen dann um 18.00 Uhr im Kellerduell der höchsten deutschen Spielklasse auf den VfL Red Hocks Kaufering.

Nach dem 8:4-Heimsieg gegen die SSF Dragons Bonn in der Vorwoche freut sich Mannschaftskapitänin Pauline Wolf (rote Spielkleidung) nun auf das heutige Bundesliga-Heimspiel gegen gegen die ETV Lady Piranhhas Hamburg (Foto: C. Stroinski)

Um 15.00 Uhr eröffnen zunächst die Damen den Doppel-Heimspieltag in der Stadtfeldhalle. Die Gäste aus Hamburg rangieren aktuell mit drei Punkten auf Platz 5. Was auf dem Papier vorerst mager aussieht, relativiert sich, wenn man schaut, gegen welche Gegner die Hanseatinnen bereits antreten mussten. Eine knappe 2:4-Niederlage gegen den amtierenden Deutschen Meister Dümptener Füchse, ein enges 7:4 ebenso gegen den MFBC Leipzig/Grimma und ein deutlicher Heimsieg (8:3) gegen den UHC Sparkasse Weißenfels. All das spricht für ein spannendes und packendes Duell. Diese Begegnung ist gleichzeitig ein Wiedersehen mit den ehemaligen teuflischen Spielerinnen Julia Diesener und Jessica Schulz, die für die Piranhhas auf Punkte- und Torejagd gehen. „Wir freuen uns auf das Spiel und hoffen erneut auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung. Es wird meines Erachtens ein hartes Stück Arbeit, doch wir können gegen Hamburg auf einen kompletten Kader bauen, was uns sehr zuversichtlich stimmt“, so Kapitänin Pauline Wolf.

Mit jeder Menge Zuversicht und Engagement will auch das Wernigeröder Herrenteam in das Kellerduell gegen den VfL Red Hocks Kaufering starten. Nach zuletzt zum Teil unglücklichen und auch unnötigen Niederlagen, möchte das Team um Trainer Jukka Peltonen endlich den ersten Saison- und Heimsieg feiern. Doch auch die teuflischen Herren erwartet im heutigen Spiel keine leichte Aufgabe. Die Kauferinger rangieren zwar auf dem vorletzten Platz 11, konnten aber in den zurückliegenden Spielen gute Resultate erzielen. Zuletzt eine denkbar knappe 5:6-Niederlage gegen Weißenfels und ein 5:7 gegen Holzbüttgen sprechen eine klare Sprache. „Defensiv müssen wir das Niveau aus den letzten Spielen beibehalten, um auswärts etwas zu holen“, so VfL-Trainer Markus Heinzelmann. Auch sein Gegenüber legt den Fokus auf die Defensive: „Wir schießen in jedem Spiel genügend Tore, kassieren aber zu viele Gegentreffer. Demzufolge müssen wir uns neben allen Offensivbemühungen noch mehr auf die Verteidigung konzentrieren“, so Jukka Peltonen.

Nach einer langen Durststrecke von sechs Niederlagen sehnen sich die Red Devils nach dem ersten Bundesliga-Saisonsieg: Am Samstag um 18.00 Uhr im Kellerduell gegen Kaufering wollen die teuflischen Hausherren endlich den ersten Heimsieg feiern (Foto: C. Stroinski)

5. Spieltag: 1. Damen Floorball Bundesliga (15.10.2022)
15.00 Uhr: Red Devils Wernigerode – ETV Lady Piranhhas Hamburg
15.30 Uhr: Dümptener Füchse – SSF Dragons Bonn
18.00 Uhr: TV Eiche Horn Bremen – UHC Sparkasse Weißenfels

7. Spieltag: 1. Herren Floorball Bundesliga (15.10.2022)
16.00 Uhr: MFBC Leipzig – Floor Fighters Chemnitz
16.00 Uhr: Unihockey Igels Dresden – UHC Sparkasse Weißenfels
18.00 Uhr: DJK Holzbüttgen – SSF Dragons Bonn
18.00 Uhr: TV Schriesheim – Berlin Rockets
18.00 Uhr: ETV Piranhhas Hamburg – Blau-Weiß 96 Schenefeld
18.00 Uhr: Red Devils Wernigerode – VfL Red Hocks Kaufering

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.