Home / Allgemein / Hamburg und Vinohrady gewinnen den Sparkassen Cup 2022

Hamburg und Vinohrady gewinnen den Sparkassen Cup 2022

Am vergangenen Wochenende fand der Floorball Sparkassen Cup 2022 in Wernigerode statt. Der Einladung waren neben den gastgebenden Damen und Herren acht weitere Spitzenteams aus Tschechien, der Schweiz und Deutschland gefolgt. Gespielt wurde von Freitag bis Sonntag in der Stadtfeldhalle Wernigerode und der Sporthalle Kohlgarten. In der Summe standen an diesem Turnierwochenende insgesamt 20 Spiele über die volle Distanz von 3 mal 20 Minuten auf dem Plan. Geleitet wurden die Partien von vier Schiedsrichterpaaren, u.a. einem Elite-Gespann aus der Tschechischen Republik.

„Das Turnier, was im zweijährigen Rhythmus in Wernigerode stattfindet, ist ein echtes organisatorisches Mammutprogramm. Nach wochenlanger Vorbereitung mit Einladung der Teams, Spielplangestaltung, Schiedsrichterakquise, Mittagessenbestellung, vielfältiger Kommunikation, Pressearbeit, Koordination der medizinischen Absicherung und nicht zuletzt die umfangreiche Helferplanung mit nahezu 50 Personen, zeigen auf, welche sportliche Größenordnung der Sparkassen Cup mittlerweile erreicht hat. Die Teams wissen den Standort und die Rahmenbedingungen in Wernigerode zu schätzen, von daher nehmen mittlerweile die Topteams aus ganz Deutschland an diesem Turnier teil“, so Vereinsmanager Mario Vordank.

Die Herrenmannschaft der Red Devils (rote Spielkleidung) hatte in allen Spielen des Sparkassen Cup 2022 in der Defensive jede Menge zu tun: Doch die schweren Partien gegen die Teams aus Deutschland und Tschechien waren eine optimale Vorbereitung für die neue Bundesliga-Saison (Foto: C. Stroinski)

Neben einer Schweizer Damenmannschaft vom Unihockey Team Aarau (1. Liga), dem tschechischen Superliga-Vertreter Sokol Královské Vinohrady waren auch der amtierende Deutsche Meister von der DJK Holzbüttgen, der Deutsche Vize-Meister vom UHC Sparkasse Weißenfels und der Deutsche Vize-Meister der Damen vom ETV Lady Piranhhas Hamburg beim diesjährigen Turnier mit dabei. Das Teilnehmerfeld der Damen und Herren komplettierten weitere Topteams wie zum Beispiel die Damen und Herren des Mitteldeutschen Floorball Club (MFBC), die Damen des UHC Sparkasse Weißenfels sowie die Damen- und Herrenteams der Red Devils vom Wernigeröder SV Rot-Weiß.

Das Turnier der Damen verlief sehr spannend. Knappe Ergebnisse sowie überraschende Niederlagen und erfrischende Penalty-Wettbewerbe nach dem jeweiligen Spiel um einen Zusatzpunkt, entschieden letztlich erst am dritten Turniertag über die Platzierungen. Hier hatten die ETV Lady Piranhhas Hamburg die Nase vorn und nahmen den Siegerpokal in der Damen-Kategorie mit nach Hause. Den zweiten Platz sicherte sich der MFBC Leipzig/Grimma vor dem Unihockey Team Aaarau und den punktgleichen Red Devils Wernigerode. Auf dem 5. Platz, trotz einem Sieg und einem Unentschieden, beendeten die Damen aus Weißenfels das dreitägige Turnier. „Wir sind mit dem Abschneiden und den Ergebnissen unseres Teams zufrieden. Die kommenden Trainings bis zum Saisonstart werden wir nutzen, um an den finalen Details zu feilen“, so Headcoach Antti Koistinen.

Die ETV Lady Piranhhas Hamburg konnten den Sparkassen Cup 2022 der Damen gewinnen (Foto: C. Stroinski)

Im Turnier der Herren kristallisierte sich schon am ersten Turniertag der klare Favorit heraus. Das tschechische Superliga-Team von Sokol Královské Vinohrady fegte im ersten Spiel den MFBC Leipzig mit 8:1 aus der Halle. Auch in den weiteren Spielen überzeugte die tschechische Mannschaft mit schnellem Kombinationsspiel und präzisen Abschlüssen. Am Ende steht eine deutliche Bilanz zu Buche: Vier Spiele, vier Siege, drei erfolgreiche Penaltyschießen und damit holte sich Sokol Královské Vinohrady eindeutig den Turniertitel. Auf den weiteren Plätzen folgten Weißenfels, Leipzig, Holzbüttgen und Wernigerode. „Alle Spiele waren hart und intensiv, haben uns aber gezeigt, an welchen Schrauben wir noch drehen müssen. Alle Spieler haben wichtige Spielpraxis bekommen und konnten sich spielerisch weiterentwickeln“, so Trainer Jukka Peltonen.

Auf den Sparkassen Cup 2022 folgt ein spielfreies Wochenende, bevor dann die Damen und Herren der Red Devils am Samstag, den 10. September mit dem doppelten Sachsen-Anhalt-Derby auswärts in die neue Bundesliga-Saison starten. Für die Helferinnen und Helfer des Sparkassen Cup heißt das, nach dem Mammutturnier zwei freie Wochenende zu genießen, bevor am 17. September 2022 die ersten Bundesliga-Heimspiele der Damen und Herren in der Stadtfeldhalle auf dem Programm stehen. „Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer, Sponsoren und Unterstützer, die sich engagiert und damit zu einem erfolgreichen Turnierverlauf beigetragen haben. Ohne das Engagement vieler wäre ein Turnier dieser Größenordnung nicht zu stemmen. Also nochmal ein großes Dankeschön an alle“, so Mario Vordank.

Sparkassen Cup 2022: Sieger des Herren-Turnier wurde das tschechische Superliga-Team von Sokol Královské Vinohrady (Foto: C. Stroinski)

SPARKASSEN CUP 2022: ERGEBNISSE DAMEN

Freitag, 26.08.2022
Unihockey Aarau – Red Devils Wernigerode (6:7) ZP: Aarau
ETV Lady Piranhhas Hamburg – MFBC Leipzig/Grimma (5:4) ZP: MFBC

Samstag, 27.08.2022
Red Devils Wernigerode – UHC Sparkasse Weißenfels (1:3) ZP: WR
ETV Lady Piranhhas Hamburg – Unihockey Aarau (4:4) ZP: ETV
MFBC Leipzig/Grimma – Red Devils Wernigerode (6:3) ZP: WR
UHC Sparkasse Weißenfels – ETV Lady Piranhhas Hamburg (2:10) ZP: ETV
Unihockey Aarau – MFBC Leipzig/Grimma (3:2) ZP: MFBC

Sonntag, 28.08.2022
UHC Sparkasse Weißenfels – Unihockey Aarau (3:3) ZP: UHC
Red Devils Wernigerode – ETV Lady Piranhhas Hamburg (4:4) ZP: ETV
MFBC Leipzig/Grimma – UHC Sparkasse Weißenfels (4:2) ZP: MFBC

ZP: Zusatzpunkt (Gewinner Penaltyschießen)

Endstand:
1. ETV Lady Piranhhas Hamburg
2. MFBC Leipzig/Grimma
3. Unihockey Aarau
4. Red Devils Wernigerode
5. UHC Sparkasse Weißenfels

Die Damen der Red Devils Wernigerode belegten beim Sparkassen Cup 2022 den 4. Platz – punktgleich mit dem Turnierdritten Schweizer Unihockey Team Aarau (Foto: C. Stroinski)

SPARKASSEN CUP 2022: ERGEBNISSE HERREN

Freitag, 26.08.2022
MFBC Leipzig – Sokol Královské Vinohrady (1:8) ZP: SKV
Red Devils Wernigerode – UHC Sparkasse Weißenfels (1:10) ZP: UHC

Samstag, 27.08.2022
UHC Sparkasse Weißenfels – DJK Holzbüttgen (6:4) ZP: DJK
MFBC Leipzig – Red Devils Wernigerode (7:3) ZP: WR
Sokol Královské Vinohrady – UHC Sparkasse Weißenfels (4:3) ZP: SKV
DJK Holzbüttgen – MFBC Leipzig (3:8) ZP: MFBC
Red Devils Wernigerode – Sokol Královské Vinohrady (3:8) ZP: WR

Sonntag, 28.08.2022
Sokol Královské Vinohrady – DJK Holzbüttgen (4:1) ZP: SKV
UHC Sparkasse Weißenfels – MFBC Leipzig (6:5) ZP: MFBC
DJK Holzbüttgen – Red Devils Wernigerode (9:4) ZP: DJK

ZP: Zusatzpunkt (Gewinner Penaltyschießen)

Endstand:
1. Sokol Královské Vinohrady
2. UHC Sparkasse Weißenfels
3. MFBC Leipzig
4. DJK Holzbüttgen
5. Red Devils Wernigerode

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.