Home / Allgemein / Teuflische Floorballer zu Gast in Finnland

Teuflische Floorballer zu Gast in Finnland

Am Donnerstag, den 21. April 2022 ging es für das U19 Nationalteam der Damen und Herren nach Eerikkilä, Finnland. Dort nahmen beide Teams am Future Stars Tournament teil. Von den Red Devils Wernigerode waren die Bundesliga-Spielerinnen Luisa Diesener und Emma Schröferl und der Bundesliga-Spieler Georg Gahnz und dabei.

Luisa Diesener, Georg Gahnz und Emma Schröferl gastierten mit der Deutschen U19-Nationalmannschaft der Damen und Herren zu Testspielen in Finnland

Das Damen-Team bestritt vier Spiele: jeweils zwei gegen die U17 der Schweiz und Finnland. Sie spielten 3×15 Minuten. Die Herren spielten das Turnier mit vier Teams. Sie spielten gegen zwei finnische U17-Teams und das schweizer U17-Team. Die Spiele dauerten jeweils 3×20 Minuten.

Am Freitag spielte die U19-Nationalmannschaft der Herren gegen eine der finnischen U17 Teams. Nach dem ersten Drittel lag das Team mit 2:1 in Führung. Jedoch steigerten sich die Finnen im folgenden Drittel stark und ließen ihrer technischen und taktischen Überlegenheit freien Lauf. Das Spiel endete mit einem 4:7 für die Gegner.

Die Damen starteten den Freitag nach der Ankunft mit einem Training. Ziel dabei war es, sich an den Boden zu gewöhnen und sich auf das Turnier vorzubereiten. Um 15.00 Uhr begann das erste Spiel gegen die Schweiz. Für viele Mitglieder des Teams war es das erste Länderspiel überhaupt. Die deutsche Mannschaft konnte Anfangs gut mithalten und erzielte das erste Tor der Partie durch Luisa Diesener auf Vorlage von Janika Willingmann. Kurz darauf zeigte sich die Unerfahrenheit des deutschen Teams und die Schweiz erzielte vier Tore in Folge. Somit endete das erste Drittel 1:4. Im weiteren Verlauf des Spiels trafen die Schweizer das Tor sechs mal. Somit endete die Begegnung schlussendlich 2:10, dabei erzielten wir das zweite Tor kurz vor Ende des Spiels.

Nach diesem Spiel mussten die Herren gegen die U17 der Schweiz antreten. Ähnlich wie beim ersten Spiel lag das Team nach dem ersten Drittel mit 2:1 in Führung und man merkte das der Sieg möglich ist. Jedoch konnten die Schweizer durch starke Chancenverwertung eine Führung aufbauen und diese auch bis Ende des Spiels halten. Letztendlich endete das Spiel mit einem knappen 5:6 für die Schweiz.

Das zweite Spiel der Damen fand am Freitag um 20.15 Uhr gegen die U17 Finnlands statt. Trotz der vorherigen Niederlage ging das deutsche Team motiviert und deutlich weniger aufgeregt in dieses Duell. Dadurch gelang Finnland im ersten Duchgang nur ein Treffer. Im darauffolgenden Drittel ließ die Konzentration in den Reihen dr deutschen Auswahl etwas nach, so dass es den Gegnern gelang, sechs weitere Tore zu erzielen. Somit ging es in das letzte Drittel mit einer 0:7-Führung für den Gastgeber. Dem deutschen Team gelang es, sich wieder zu fangen und in der Verteidigung aufzudrehen. Das Spiel endete 0:9 für Finnland.

Das Eerikkilä Sport & Outdoor Ressort liegt idyllisch gelegen und bietet den Floorballsport professionelle Rahmenbedingungen

Am Samstag spielten die Herren gegen die zweite Garde der U17 Finnlands. Die technische und spielerische Überlegenheit der Gegner machte sich erneut bemerkbar, so dass es 0:3 nach dem ersten Drittel stand. Auch im zweiten Drittel spielten die Finnen gnadenlos und erhöhten ihre Führung auf 1:7. Trotz dieses eindeutigen Rückstandes ließen sich die Deutschen nicht unterkriegen und hielten die Stimmung innerhalb des Teams weiter hoch. Dadurch spielte die deutsche Mannschaft das bisher stärkste Drittel des Turniers. Trotzdem endete die Partie mit einem 1:8 für die finnischen Hausherren. Obwohl das letzte Spiel am eindeutigsten ausging hatte sich das deutsche Team im Verlauf des Turniers deutlich gesteigert.

Den Samstag eröffneten die Damen um 12.00 Uhr mit dem zweiten Spiel gegen die Schweiz. Durch einen schnellen Treffer der Eidgenossen startete das Spiel holprig. Allerdings gelang den Deutschen ein Ausgleichtreffer noch im selben Drittel. Somit ging es mit einem 1:1 in die Pause. Das deutsche U19-Team konnte weiter gut mithalten und jedes Team erzielte nur ein weiterer Treffer. Das letzte Drittel hatten die Schweizer mehr Chancen und behaupteten das Spielgeschehen. Die Partie endete nach 45 Minuten mit einen 2:4. Trotz der erneuten Niederlage war es ein besseres und aktiveres Spiel als das erste und zeigte, dass das deutsche Team sich insgesamt verbessert hat.

Teamfoto der Deutschen U19-Damen und Deutschen U19-Herren Nationalmannschaft in Finnland (Foto: Floorball Deutschland)

Um 16.30 Uhr startete das letzte Spiel der Damen gegen Finnland. Durch die starke Leistung im vorherigen Spiel startete das deutsche Team motiviert und dadurch erzielte der Gegner nur ein Gegentor. Im weiteren Verlauf der Begegnung ließ die Konzentration und Kraft der Spieler weiter nach und ermöglichte dadurch Finnland mehr Torchancen. Das Spiel endete 0:9 für die finnische U17.

Im großen und ganzen war das gesamte Turnier eine tolle Erfahrung für alle Spieler. Beide Teams nahmen wertvolle Erfahrungen mit und werden auf den jetzigen noch gemachten Fehlern aufbauen und sich weiter verbessern.

Bericht: Emma Schröferl

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.