Home / Allgemein / Damen gastieren in Hamburg – Herren empfangen die Berlin Rockets

Damen gastieren in Hamburg – Herren empfangen die Berlin Rockets

Nach dem spielerischen Jahresauftakt in der Vorwoche stehen für die Damen- und Herrenmannschaften der Red Devils vom WSV Rot-Weiß an diesem Wochenende die nächsten Pflichtspiele in der 1. Floorball Bundesliga auf dem Programm. Die Damen gastieren am morgigen Samstag beim ETV Ladies Piranhhas Hamburg, die Herren empfangen am Sonntag um 16.00 Uhr die Berlin Rockets in der Stadtfeldhalle. Es sind zum Heimspiel maximal 120 Zuschauer zugelassen. Es gilt 2G plus und Maskenpflicht.

Die Red Devils wollen im Bundesliga-Heimspiel am Sonntag gegen die Berlin Rockets einen Sieg und damit drei weitere Punkte einfahren (Foto: C. Stroinski)

Sowohl die Damen als auch die Herren starten mit diesen Begegnungen in die Rückrunde der 1. Floorball Bundesliga. Das teuflische Damenteam um Devils-Coach Antti Koistinen rangiert auf Platz 4 der Tabelle und darf sich zum aktuellen Zeitpunkt berechtigte Hoffnungen für die diesjährige Playoff-Teilnahme machen. Im morgigen Spiel könnten die Wernigeröderinnen in der Tabelle sogar noch einen weiteren Sprung nach vorn machen. Bei einem Auswärtssieg gegen Hamburg würden die Red Devils punktgleich mit den Hanseatinnen ziehen, bestenfalls sogar auf Platz 2 klettern. Das dies nicht unmöglich ist, haben die Rot-Weißen bereits zum Saisonauftakt unter Beweis gestellt. In einem spannenden und ausgeglichenem Hinspiel mussten sie sich nur denkbar knapp mit 7:8 geschlagen geben. Bei einer besseren Chancenverwertung wäre damals schon mehr möglich gewesen. Für das Rückspiel haben sich die teuflischen Damen viel vorgenommen, ein Auswärtserfolg wäre ein wichtiger Grundstein für die Playoffs.

Die Wernigeröder Bundesliga-Herren rangieren derzeit auf Platz 6. Mit einem Spiel weniger auf der Habenseite sind die Red Devils noch in Griffweite zu den Playoff-Plätzen. Um die Chancen für das Erreichen der diesjährigen Playoffs zu wahren, müssen in den kommenden Spielen gegen Berlin, Schenefeld und Schriesheim unbedingt weitere Punkte auf dem Konto der Harzer Floorballer landen. Im Heimspiel am Sonntag gegen die Berlin Rockets erwartet das Team um Devils-Coach Tomas Nurmi keine leichte Aufgabe. Zwar konnten die Roten Teufel das Hinspiel mit 5:8 für sich entscheiden, doch die Hauptstädter hinterließen in den letzten Partien einen starken Eindruck. So unterlagen sie kürzlich den Ligafavoriten ETV Piranhhas Hamburg (6:7 n.V.) und den Floor Fighters Chemnitz (7:8) nur sehr knapp. Wie wichtig die Partie auch für die Berliner ist, zeigt auch die knappe Tabellensituation: Aktuell auf Rang 10 könnten die Berliner ihrerseits mit einem Sieg auf Platz 6 klettern. Alles deutet demnach auf ein packendes Duell hin. Hierbei gilt es vor allem mit dem Janne Makkonen den Topscorer der 1. Floorball Bundesliga im Blick zu behalten, der bisher in 11 Spielen satte 32 Tore für die Rockets erzielte.

7. Spieltag: 1. Damen Floorball Bundesliga

ETV Lady Piranhhas Hamburg – Red Devils Wernigerode

SSF Dragons Bonn – MFBC Leipzig/Grimma

SG Stern München/Sportfreunde Puchheim – Dümptener Füchse

12. Spieltag: 1. Floorball Bundesliga

ETV Piranhhas Hamburg – Blau-Weiß 96 Schenefeld

DJK Holzbüttgen – Floor Fighters Chemnitz (abgesagt)

SSF Dragons Bonn – MFBC Leipzig (abgesagt)

UHC Sparkasse Weißenfels – TV Schriesheim

VfL Red Hocks Kaufering – SC DHfK Leipzig

Red Devils Wernigerode – Berlin Rockets

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.