Home / Allgemein / Jukka Peltonen wird neuer Bundesliga Cheftrainer und Head of Coaching

Jukka Peltonen wird neuer Bundesliga Cheftrainer und Head of Coaching

Die Vorbereitungen der Red Devils vom WSV Rot-Weiß für die Bundesliga-Saison 2021/2022 laufen auf Hochtouren. Mit dem zweiten Lockdown im Oktober 2020 haben die Wernigeröder, die mit den Damen und Herren in der 1. Floorball Bundesliga spielen und darüber hinaus mit neun weiteren Teams im höherklassigen Spielbetrieb aktiv sind, bereits mit der organisatorischen und personellen Planung für die neue Spielzeit begonnen.

Während mittlerweile einige Verträge mit Spielern für die neue Saison geschlossen sind, können die Red Devils nun eine weitere wichtige Personalie verkünden: Der Finne Jukka Peltonen (30) wird neuer Cheftrainer des Herren-Bundesligateams und wird sich darüber hinaus sehr umfangreich in die Vereinsarbeit mit einbringen, um damit nicht nur die Entwicklung in der kommenden Saison, sondern für die weitere Zukunft entscheidend voranzubringen.

Der 30-jährige bringt dabei jede Menge Erfahrung als aktiver Sportler, Spieler und Trainer mit und überzeugte die Verantwortlichen der Red Devils auf allen Ebenen. Nach seiner aktiven Karriere als Spieler hat Jukka Peltonen eine berufliche Ausbildung als Sportinstruktor abgeschlossen, arbeitete danach als Skilehrer, Schwimmlehrer, Lebensretter, Sport- und Fitnesslehrer sowie Athletik-Coach.

In den vergangenen Jahren sammelte er auch vielfältige Erfahrungen mit leitender Funktion im Floorballsport. Nach der Ausbildung zum Floorball-Coach übernahm er im September 2018 die sportliche Leitung beim finnischen Club SB Vaasa und war hier einerseits wie in einer Art Sportgymnasium für die Ausbildung der Junioren am Vor- und Nachmittag zuständig. Des weiteren war er für die vereinsinterne Ausbildung und Unterstützung der Trainerinnen und Trainer und damit für die Qualität und Philosophie des Coaching verantwortlich. Darüber hinaus leitet er auch die Torhüter-Ausbildung im Verein.

Mittlerweile hat Jukka Peltonen die zweithöchste Stufe der finnischen Floorball-Trainerausbildung abgeschlossen, möchte sich damit neu orientieren und einer neuen sportlichen Herausforderung widmen. „Ich freue mich wirklich sehr auf die Arbeit bei den Red Devils. Ich möchte mich maximal einbringen und den Spielerinnen und Spielern sowie Trainer*innen und damit den Teams und dem Verein helfen, im Floorballsport das nächste Level zu erreichen. In den Vorgesprächen haben wir bereits viele Ansätze und Ideen besprochen, die für den Verein eine großartige Entwicklung prognostizieren“, so Jukka Peltonen.

Die Verantwortlichen der Red Devils wollen und werden das Knowhow des sympathischen Finnen in vollem Umfang nutzen und ihm im Verein verschiedene Aufgaben- und Verantwortungsbereiche übertragen. Jukka Peltonen wird einerseits Cheftrainer des Herren-Bundesligateams, ihm zur Seite wird der bisherige Bundesliga-Coach stehen: Ralf Lisiecki übernimmt die Funktion als Co-Trainer und wird den neuen Headcoach in allen Belangen unterstützen und zugleich für sich die Möglichkeit nutzen, um sich als Trainer ebenfalls weiterzuentwickeln.

Des weiteren wird Jukka Peltonen die Funktion als Co-Trainer des Damen-Bundesligateams übernehmen und hier sehr eng mit Antti Koistinen zusammenarbeiten, der dem Verein nicht nur als Bundesligaspieler weiterhin zur Verfügung steht, sondern auch das Traineramt der Damen weiter ausführen wird. Gleichzeitig wird Jukka Peltonen die Torhüter im Verein ausbilden, dem U17-Großfeldteam perspektivisch als Assistent zur Seite stehen und als Head of Coaching die Trainer*innen der Red Devils intern ausbilden, betreuen und im Coaching begleiten.

„Uns ist mit Jukka Peltonen ein unheimlicher Glücksgriff gelungen, der unsere weitere Entwicklung entscheidend und maßgeblich voranbringen wird. Um hier nicht nur ein Jahr zu profitieren, haben wir einen Einjahresvertrag mit Option auf Verlängerung geschlossen. Neben seinem Wissen und Erfahrungsschatz wird er in der Saison 2021/2022 zudem zwei finnische Spieler mitbringen, welche die Qualität des Bundesliga-Kaders nochmals entscheidend erhöhen werden. Unsere Spielerinnen und Spieler sollen auf allen Ebenen gefordert und gefördert werden, um zukünftig ganz oben mitmischen zu können. Ich freue mich auf die neue Saison, in der wir in allen Belangen neue Maßstäbe setzen wollen“, so Vereinsmanager Mario Vordank.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.