Home / Herren / Planungen für die Saison 2021/2022 sind angelaufen

Planungen für die Saison 2021/2022 sind angelaufen

Die Einschränkungen des Trainings- und Spielbetrieb und die damit einhergehenden organisatorischen Freiräume nutzt die Vereinsführung der Red Devils vom WSV Rot-Weiß, um die Planungen für die Bundesliga-Saison 2021/2022 frühzeitig anzugehen.

Die Planungen für die Bundesliga-Saison 2021/2022 sind frühzeitig angelaufen: Neben zahlreichen Spielern aus den eigenen Reihen soll das Herren-Bundesligateam der Red Devils auch mit Spielern aus dem In- und Ausland verstärkt sowie das Trainerteam erweitert werden

Mitte November 2020 trafen sich der Vorstand und Bundesliga-Trainer Ralf Lisiecki zu einem Perspektivgespräch. In dessen Ergebnis steht die personelle Erweiterung des Bundesliga-Trainerstabes sowie des Funktionsteams. Im Dezember 2020 nutzte die sportliche Leitung um Vereinsmanager Mario Vordank das bestehende Netzwerk, um Kontakte zu ausländischen Trainern herzustellen. Zum Jahresende 2020 lagen den Red Devils vom WSV Rot-Weiß zwei Bewerbungen eines finnischen und eines schwedischen Trainers sowie zwei weitere Interessensbekundungen von finnischen Trainern vor. „Vom Knowhow und der Erfahrung sticht die Bewerbung eines finnischen Trainers heraus. Er verfügt über Floorball-Erfahrung als Spieler sowie über mehrjährige Erfahrung als Trainer im Nachwuchs- und Erwachsenenbereich. Zudem ist er nicht nur Trainer, sondern auch Trainer-Ausbilder, was unserem Verein zusätzlich nutzen könnte. Ein weiterer Vorteil ist, dass er auch deutsch spricht. Besser geht es kaum“, so Vereinsmanager Mario Vordank.

Zwischen Weihnachten und Neujahr folgten dann intensive Gespräche über Video-Meetings, um alle weiteren Details, Ideen und Vorhaben zu besprechen. „Hier haben wir jede Menge Informationen ausgetauscht, so dass sich der Trainer ein Bild vom Verein, vom Team und der Stadt sowie vom Floorball in Deutschland machen konnte. Gleichzeitig fand hierbei ein Erweiterung des Netzwerkes statt, da sich neue Kontakte zu interessanten Spielern ergaben, die Erfahrung auf höchstem Niveau haben. Doch eines ist uns besonders wichtig: Trainer und Gastspieler müssen auch von ihrer Persönlichkeit ins Team und zum Verein passen. Von daher stehen hier in Kürze noch persönliche Treffen und Gespräche an, dies aber erst wenn die Reisebeschränkungen es zulassen“, so Mario Vordank.

Parallel dazu haben auch die Verantwortlichen der Red Devils vom WSV Rot-Weiß ihre bestehenden Kontakte genutzt, um Spieler aus dem In- und Ausland für Wernigerode zu begeistern. Auch hier können die Red Devils auf ein großes Netzwerk zurückgreifen. „Wir sind mit mehreren interessanten Spielern aus den höchsten Ligen Finnlands und Schweden in Kontakt. Die Verträge wollen wir im Februar oder März 2021 abschließen, bis dahin haben die Spieler sowie wir als Verein ein wenig mehr Planungssicherheit wie sich die weitere sportliche Zukunft im Zuge der Corona-Pandemie bzw. die nächste Saison gestaltet. Bis Ende Februar 2021 wollen wir möglichst auch den ausländischen Trainer verpflichten, der dann als Headcoach das Herren-Bundesligateam führen und gemeinsam mit dem aktuellen Coach Ralf Lisiecki die Geschicke als Trainerteam lenken soll“, so Vereinsmananger Mario Vordank.

Im Januar und Februar 2021 stehen zudem Einzel- und Perspektivgespräche mit den aktuellen Bundesliga-Lizenzspielern auf dem Programm, um den Kader für die kommende Saison möglichst im März/April 2021 fertigzustellen. „Inwieweit die Corona-Pandemie hier an der ein oder anderen Baustelle für Verzögerungen sorgt, ist aktuell noch nicht abzusehen. Aber mit den bisherigen Ergebnissen und dem aktuellen Stand unserer Planungen für die Saison 2021/2022 sind wir sehr zufrieden“, so Mario Vordank.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.