Home / Herren / Wichtiger Heimsieg gegen Bonn

Wichtiger Heimsieg gegen Bonn

Die Red Devils vom WSV Rot-Weiß konnten am vergangenen Samstag im Bundesliga-Heimspiel gegen die SSF Dragons Bonn vor 301 Zuschauern den zweiten Saisonsieg feiern. Dank diesem Erfolg ziehen die Harzer Floorballer in der Tabelle an den Bonnern vorbei und haben nun in den kommenden Spielen das Tabellenmittelfeld im Visier. Die teuflischen Gastgeber haben in dieser Partie das Spielgeschehen über weite Strecken kontrolliert, hinzu kam eine bärenstarke Leistung von Torhüter Linus Nilsson.

Devils-Torhüter Linus Nilsson zeigte gegen die SSF Dragons Bonn eine sensationelle Leistung und hat damit einen großen Anteil am Sieg der Wernigeröder (Foto: Frank Diesener)

Das Spiel begann mit Zeitstrafen auf beiden Seiten, die aber keiner zur Führung nutzen konnte. Gegen Mitte des ersten Drittels schoss Vojta Krupička die Red Devils mit 1:0 in Führung, bevor Joonas Poutanen wenig später zum 2:0 nachlegte. Zu Beginn des zweiten Abschnitt erhöhte Viktori Niemi durch einen verwandelten Strafstoß zum 3:0 und wenig später traf Sebastian Mennigke nach Vorarbeit von Thomas Bothe zum 4:0. Zwar gelang den Gästen postwendend der Anschlusstreffer zum 4:1, doch schließlich gingen die teuflischen Hausherren mit einer beruhigenden Dreitoreführung in die zweite Pause. Mit diesem Vorsprung im Rücken spielten die Roten Teufel im letzten Abschnitt befreit auf und genau 61 Sekunden nach Wiederanpfiff traf Philip Andersson zum 5:1. Knapp drei Minuten später vollstreckte Paul Sundt zur 6:1-Führung und knapp viereinhalb Minuten vor Spielende durfte auch Nachwuchsteufel Justin-Leon Tropschug mit dem Treffer zum 7:1 sein erstes Tor in der höchsten deutschen Spielklasse bejubeln. Kurz vor dem Abpfiff erzielten die Bonner ihren zweiten Treffer, der aber nur noch Ergebniskosmetik darstellte.

Die Red Devils überzeugten in dieser Partie mit einer leidenschaftlichen und kämpferischen Mannschaftsleistung und wurden am Ende dafür mit drei wichtigen Punkten belohnt. Vor dem Hintergrund einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung stach dennoch der schwedische Torhüter Linus Nilsson mit einer sensationellen Leistung heraus. Er parierte unzählige Schüsse der Bonner und hat damit einen sehr großen Anteil am Heimsieg der Red Devils. „Unsere Chancenverwertung war in diesem Spiel deutlich besser als in den Spielen zuvor. Gleichzeitig war Linus Nilsson mit seiner starken Leistung im Tor ein wichtiger Rückhalt für die Mannschaft und am Ende für den Erfolg. Aber auch alle anderen haben in der Defensive geackert und zahlreiche Schüsse geblockt und somit dem Gegner das Leben schwer gemacht. Der Heimsieg gibt uns das nötige Selbstvertrauen und auch die Motivation für die kommenden Spiele: Die nächsten Partie gegen Blau-Weiß Schenefeld (3. Runde Pokal am 16.11.) und den VfL Red Hocks Kaufering (22.11.) wollen wir gewinnen“, so Devils-Coach Ralf Lisiecki.

Text: Mario Vordank

Gemeinsam mit 301 Zuschauern feierten die Red Devils einen 7:2-Heimsieg gegen Bonn (Foto: Frank Diesener

Red Devils Wernigerode – SSF Dragons Bonn (7:2) (2:0|2:1|3:1)

1:0 (09:09) Vojta Krupička (Viktori Niemi)
2:0 (14:45) Joonas Poutanen (Viktori Niemi)
3:0 (22:44) Viktori Niemi
4:0 (31:03) Sebastian Mennigke (Thomas Bothe)
4:1 (31:39) Niklas Berens (Till Braun)
5:1 (41:01) Philip Andersson (Paul Sundt)
6:1 (44:03) Paul Sundt (Max Bandrock)
7:1 (55:35) Justin-Leon Tropschug
7:2 (56:58) Safak Temel (Florian Weißkirchen)

Red Devils: [T] Florian Stroinski, Thomas Bothe, Vojta Krupička, Marc Charlet, Paul Sundt, [C] Max Bandrock, Justin-Leon Tropschug, Philip Andersson, Artem Kovalenko, Sebastian Mennigke, Viktori Niemi, Joonas Poutanen, Marvin Selzer, [T] Linus Nilsson, Jannes Zilling, Florian Hellmund, Steven Kastner

6. Spieltag: 1. Floorball Bundesliga

TV Schriesheim – Berlin Rockets (7:5)
Red Devils Wernigerode – SSF Dragons Bonn (7:2)
Floor Fighters Chemnitz – ETV Piranhhas Hamburg (9:3)
UHC Sparkasse Weißenfels – VfL Red Hocks Kaufering (8:6)
DJK Holzbüttgen – MFBC Leipzig (10:10) n.V.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.