Home / Damen / Bundesliga-Doppelheimspiel gegen Bonn

Bundesliga-Doppelheimspiel gegen Bonn

Die Red Devils vom WSV Rot-Weiß laden am morgigen Samstag zum nächsten Bundesliga-Doppelheimspiel in die Stadtfeldhalle. Sowohl die teuflischen Damen als auch die Herren müssen vor heimischer Kulisse gegen den SSF Dragons Bonn ran. Das Spiel der Damen beginnt um 15.00 Uhr, das Duell der Herren steigt im Anschluss um 18.00 Uhr. Im Vorprogramm findet von 10.00 bis 13.30 Uhr zudem ein Heimspieltag der U15 Regionalliga Kleinfeld statt, wo die teuflischen Hausherren gegen den USV Saalebiber Halle und den PSV 90 Dessau antreten müssen.

Die Bundesliga-Damen konnten sich zuletzt im Auswärtsspiel gegen Hamburg erneut spielerisch steigern, waren aber in der Chancenverwertung nicht effektiv genug. Dies soll im morgigen Spiel gegen Bonn besser laufen, zumindest wenn es nach Trainer Linus Nilsson geht: „Das Spiel gegen Bonn wird sicher sehr aufregend. Beide Teams sind noch ohne Sieg und wir wollen morgen mit einer kämpferischen Leistung die ersten Punkte verbuchen. Wir haben diese Woche gut trainiert und freuen uns auf das Spiel. Wir erwarten von unseren Damen vollen Einsatz, maximale Spielfreude und Biss über die volle Distanz. Wir wollen unseren Fans ein tolles Spiel liefern und freuen uns dabei auf maximale Fan-Unterstützung.“ Beide Teams rangieren derzeit punktlos am Tabellenende der 1. Floorball Bundesliga, Bonn auf Platz 5 mit der etwas besseren Tordifferenz. Den Unterschied könnte am Ende ausmachen, dass die Gäste eine mehrstündige Anreise vor sich haben und somit die Gastgeberinnen am Ende ein wenig frischer in die Partie gehen könnten. Doch eines ist klar: Das Spiel gewinnt sich nicht von allein, jede einzelne Spielerin muss an ihre Leistungs- und Schmerzgrenze gehen oder auch noch ein wenig darüber hinaus. Dann klappt es am Ende vielleicht auch mit einem Heimsieg.

Ein ähnliches Vorhaben will auch das Herrenteam um Trainer Ralf Lisiecki meistern. Nach der knappen Niederlage in der Vorwoche gegen Hamburg wollen die Red Devils vor heimischen Fans noch mal eine Schippe drauflegen. Im direkten Duell mit dem Tabellennachbarn aus Nordrhein-Westfalen könnten die Roten Teufel mit einem Sieg an den Bonnern vorbeiziehen. „Wir sind auf dem richtigen Weg und wollen uns gerade zu Hause für die intensive Arbeit in jedem Training endlich mit Punkten belohnen. Ein Heimsieg gegen Bonn wäre für die Moral und natürlich nicht zuletzt auch die Tabellensituation enorm wichtig. Wir freuen uns auf das Spiel und sind hoch motiviert“, so Ralf Lisiecki. Nach einem spielfreien Wochenende warten dann in den kommenden drei Wochen auf die Red Devils das Spiel in der 3. Pokalrunde gegen Blau-Weiß Schenefeld (2. Bundesliga) und das Bundesliga-Kellerduell gegen den VfL Red Hocks Kaufering. Vor allem im Hinblick auf diese wichtigen Spiele wäre zum jetzigen Zeitpunkt ein Sieg und damit ein Erfolgserlebnis gegen Bonn enorm wichtig. Das die Mannschaft um Trainer Ralf Lisiecki dafür genügend spielerisches Potential in ihren Reihen hat, steht außer Frage: Die Jungs müssen es nur auf’s Parkett bringen und das hoch konzentriert über 60 Minuten.

Sebastian Mennigke (am Ball) will morgen mit den Red Devils einen Heimsieg gegen die SSF Dragons Bonn einfahren (Foto: Frank Diesener)

1. Damen Floorball Bundesliga (1. DFBL)

02.11., 13.30 Uhr: Dümptener Füchse – MFBC Leipzig/Grimma
02.11., 15.00 Uhr: Red Devils Wernigerode – SSF Dragons Bonn
02.11., 15.00 Uhr: UHC Weißenfels – ETV Lady Piranhhas Hamburg

1. Herren Floorball Bundesliga (1. FBL)

02.11., 18.00 Uhr: Floor Fighters Chemnitz – ETV Piranhhas Hamburg
02.11., 18.00 Uhr: TV Schriesheim – Berlin Rockets
02.11., 18.00 Uhr: UHC Weißenfels – VfL Red Hocks Kaufering
02.11., 18.00 Uhr: Red Devils Wernigerode – SSF Dragons Bonn
03.11., 13.00 Uhr: DJK Holzbüttgen – MFBC Leipzig

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.