Home / Herren / Letzter Akt: Es geht um Bundesliga-Bronze

Letzter Akt: Es geht um Bundesliga-Bronze

Nach dem Halbfinal-Aus bestreiten die Red Devils vom WSV Rot-Weiß am morgigen Samstag das letzte Bundesliga-Pflichtspiel in dieser Saison. Die Harzer Floorballer müssen im Spiel um Platz 3 um 14.00 Uhr beim amtierenden Deutschen Meister UHC Sparkasse Weißenfels ran. Der Serienmeister, der seit vielen Jahren mal nicht im Finale steht, musste sich seinerseits in der Playoff-Halbfinalserie gegen den frisch gebackenen Pokalsieger TV Lilienthal geschlagen geben.

Ramon Ibold (am Ball) spielt morgen mit den Red Devils gegen den Serienmeister um Bundesliga-Bronze

Damit kommt es im Kleinen Finale zum Sachsen-Anhalt-Derby, in das die Gastgeber als Favorit gehen. Aber bekanntlich ist ja nichts unmöglich! Der UHC Weißenfels beendete die reguläre Saison der 1. Floorball Bundesliga als Tabellenführer, unterlag in dieser Saisonphase nur ein einziges Mal der DJK Holzbüttgen. Das direkte Duell zwischen Weißenfels und Wernigerode konnten die Saalestädter zwei Mal für sich entscheiden (5:2, 6:5 n.V.). Nach dem verpassten Pokalsieg, dem Aus im Playoff-Halbfinale bleibt den Weißenfelsern in dieser Saison nur noch die Chance auf Bronze, um schließlich dem ganz großer sportlichen Debakel zu entgehen.

Auch für die Wernigeröder wäre die Bronzemedaille nach dem verlorenen Pokalfinale gegen Lilienthal und dem Aus in der Playoff-Halbfinalserie gegen den MFBC Leipzig ein wenig Balsam auf die Seele. Nach einer Saison mit einigen Höhen und Tiefen wäre der jungen Mannschaft um Devils-Coach Gary Blume ein abschließendes Erfolgserlebnis zu wünschen. Für dieses Vorhaben gilt es ein letztes Mal in dieser Saison, alle Kräfte zu mobilisieren und gemeinsam für Bundesliga-Bronze alles in die Waagschale zu werfen. (mvo)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.