Home / Herren / Letztes Pflichtspiel vor den Playoffs

Letztes Pflichtspiel vor den Playoffs

Am Sonntag empfangen die Red Devils vom WSV Rot-Weiß zum letzten Bundesliga-Pflichtspiel vor den diesjährigen Meisterschafts-Playoffs die Floor Fighters Chemnitz um 16.00 Uhr in der Stadtfeldhalle Wernigerode. Während die Roten Teufel auf Platz 3 in die Playoffs gehen werden, müssen die Chemnitzer als derzeit Tabellenletzter in den nächsten Wochen den Gang in die Playdowns antreten. Auch wenn von Rang 5 bis 10 alle Teams sehr eng beeinander sind, haben die Floor Fighters keine Chance mehr auf einen Playoff-Platz. Um die zwei zur Verfügung stehenden Playoff-Plätze kämpfen am letzten Spieltag der regulären Saison mit Hamburg, Holzbüttgen, Berlin, Kaufering und Schenefeld insgesamt fünf Mannschaften. Für die Wernigeröder geht es also in diesem Spiel mehr oder weniger darum, sich für die finalen Saisonspiele weiter einzuspielen, die Abläufe zu festigen und aus dem Spiel gegen Chemnitz möglichst ein Erfolgserlebnis mitzunehmen.

Vojta Krupicka (Nr. 4) will mit den Red Devils im letzten Pflichtspiel der regulären Saison gegen Chemnitz auf keinen Fall ins stolpern kommen (Foto: Frank Diesener)

Am kommenden Wochenende wird beim Floorball Final4 in Leipzig der erste Titel der Saison vergeben und da würde vor dem anstehenden Pokal-Halbfinale am Samstag, den 9. März gegen den MFBC Leipzig natürlich ein abschließendes Erfolgserlebnis sehr gut tun. Die Vorzeichen für einen Heimsieg stehen recht gut: Das Bundesliga-Hinspiel konnten die Red Devils mit 6:12 gewinnen. Doch die Floor Fighters Chemnitz haben in der zweiten Saisonhälfte und zuletzt mit Siegen gegen Schenefeld und Kaufering gezeigt, dass sie nicht zu unterschätzen sind. Insbesondere durch die Verpflichtung eines finnischen und tschechischen Spielers zu Jahresbeginn zeigt die Form- und Leistungskurve der Chemnitzer derzeit nach oben. Aber auch die Wernigeröder haben zu Jahresbeginn nochmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen: Mit Karlis Svampe wechselt ein erfahrener lettischer Torhüter zu den Red Devils, der in die Defensive zusätzliche Stabilität bringen soll – besonders in den wichtigen Spielen in den kommenden Wochen. Karlis reiste gestern an, hat bereits ein Training mit der Mannschaft absolviert und wird am Sonntag gegen Chemnitz sein erstes Pflichtspiel für die Wernigeröder bestreiten. Gleichzeitig ist das Spiel gegen die Floor Fighters ein Wiedersehen mit Ex-Torhüter Jannis Michaelis, der aktuell Studienbedingt für die Chemnitzer spielt.

Neben dem Bundesliga-Heimspiel am Sonntag um 16.00 Uhr, rollt auch darüber hinaus am Samstag und Sonntag der kleine Lochball in der Stadtfeldhalle. Am Samstag bestreiten von 10.00 bis 15.00 Uhr die U11-Junioren einen Heimspieltag, wo die gastgebenden Teufelszwerge um 10.00 Uhr auf den USV Halle Saalebiber II treffen und um 13.20 Uhr gegen die Floorball Tigers Magdeburg ran müssen. Am Sonntag findet im Vorprogramm der Bundesligapartie noch ein Regionalliga-Heimspiel statt: Die U23-Herren empfangen um 12.30 Uhr den UHC Sparkasse Weißenfels II. (mvo)

18. Spieltag: 1. Floorball Bundesliga

UHC Sparkasse Weißenfels – BAT Berlin
TV Lilienthal – VfL Red Hocks Kaufering
Blau-Weiß 96 Schenefeld – ETV Piranhhas Hamburg
DJK Holzbüttgen – MFBC Leipzig
Red Devils Wernigerode – Floor Fighters Chemnitz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.