Home / Herren / Auswärtssieg zum Hinrunden-Abschluss

Auswärtssieg zum Hinrunden-Abschluss

Die Red Devils vom WSV Rot-Weiß haben am vergangenen Samstag die Hinrunde der 1. Floorball Bundesliga mit einem Sieg abgeschlossen. Die Harzer Floorballer setzten sich bei den Floor Fighters Chemnitz mit 6:12 durch und festigten damit den dritten Tabellenrang. Nach diesem Erfolg steht nun für die höchste deutsche Spielklasse eine fünfwöchige Spielpause an, bevor die Roten Teufel am 23. Dezember nochmal beim VfL Red Hocks Kaufering ran müssen. In dieser Pause findet vom 1. bis 9. Dezember 2018 die Weltmeisterschaft in Prag/Tschechien statt, an der mit Ramon Ibold ein Spieler der Red Devils für Deutschland auflaufen wird.

Doch zunächst gilt es, das Spiel gegen Chemnitz aufzuarbeiten, in dem nicht alles nach Plan lief. „Das Spiel war leider von vielen Unterbrechungen und für beide Seiten unberechtigten Strafen geprägt, wodurch es sehr schwierig war, einen vernünftigen Spielfluss hinzubekommen. Am Ende haben wir aber gezeigt, dass wir das bessere Team sind, auch wenn das Spiel mit mehr Konzentration spielerisch hätte besser laufen können“, so Gary Blume. Nach dem ersten Drittel und Toren von Samuli Granlund (2) und Miro Kortelainen gingen die Wernigeröder mit einer knappen 2:3-Führung in die erste Pause. Im zweiten Durchgang fanden die Red Devils deutlich besser ins Spiel und legten mit Toren von Henry Isoksela, Ramon Ibold, Samuli Granlund und Andris Blumbahs zum 2:7 nach, was letztlich schon eine kleine Vorentscheidung war.

Knapp vier Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Vojta Krupicka auf 2:8, gefolgt von zwei Treffern der Gastgeber. Im weiteren Verlauf des dritten Abschnitt bauten Max Bandrock, Henry Isoksela, Vojta Krupicka und der teuflische Topscorer Samuli Granlund die Führung weiter aus, so dass am Ende zwei weitere Tore der Floor Fighters Chemnitz nicht ins Gewicht fielen. Schließlich kehrten die Red Devils mit drei Punkten im Gepäck in die Heimat zurück und behalten damit weiterhin Anschluss an das Spitzenduo um den UHC Weißenfels und den MFBC Leipzig. Da der TV Lilienthal an diesem Spieltag im Duell beim VfL Red Hocks Kaufering einen Punkt liegen ließ, vergrößert sich der Vorsprung der Red Devils auf den Verfolger auf fünf Punkte. Damit ist bereits vor dem letzten Spiel in diesem Jahr gegen Kaufering klar, dass die Wernigeröder auf dem dritten Platz das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel begehen werden. (mvo)

Jannes Zilling (schwarze Spielkleidung) versucht den Chemnitzer Spieler am Torabschluss zu hindern (Foto: Floor Fighters)

Red Devils: [T] Chris Ecklebe, Thomas Bothe, Vojta Krupička, Andris Blumbahs, Arian Trützschler, Ramon Ibold, [T] Gary Blume, [C] Max Bandrock, Marius Mildner, Henry Isoksela, Jannes Zilling, Florian Hellmund, Samuli Granlund, Steven Kastner, Miro Kortelainen

Floor Fighters Chemnitz – Red Devils Wernigerode (6:12) (2:3|0:4|4:5)

0:1 (05:19) Samuli Granlund (Henry Isoksela)
0:2 (08:12) Samuli Granlund (Vojta Krupička)
1:2 (10:54) Tim Sigmund (Maximilian Schröder)
1:3 (13:15) Miro Kortelainen (Henry Isoksela)
2:3 (17:26) Maximilian Schröder (Hannes Langenstraß)
2:4 (23:43) Henry Isoksela (Samuli Granlund)
2:5 (25:37) Ramon Ibold
2:6 (30:55) Samuli Granlund (Miro Kortelainen)
2:7 (34:08) Andris Blumbahs (Jannes Zilling)
2:8 (43:58) Vojta Krupička (Miro Kortelainen)
3:8 (45:19) Vincent Bonifacio (Gabriel Bonifacio)
4:8 (47:02) Maximilian Schröder (Marvin Rosenthal)
4:9 (50:22) Max Bandrock (Jannes Zilling)
4:10 (51:17) Henry Isoksela (Samuli Granlund)
4:11 (51:59) Vojta Krupička (Andris Blumbahs)
5:11 (52:22) Mathis Ladstätter (Gabriel Bonifacio)
5:12 (55:07) Samuli Granlund
6:12 (56:13) Vincent Bonifacio (Paul Millard)

9. Spieltag: 1. Floorball Bundesliga

ETV Piranhhas Hamburg – Blau-Weiß 96 Schenefeld (5:5) n.V.
MFBC Leipzig – DJK Holzbüttgen (16:2)
BAT Berlin – UHC Sparkasse Weißenfels (3:12)
Floor Fighters Chemnitz – Red Devils Wernigerode (6:12)
VfL Red Hocks Kaufering – TV Lilienthal (9:10) n.V.
Floor Fighters Chemnitz – DJK Holzbüttgen (4:9)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.