Home / Herren / Mit Heimsieg gegen Kaufering in die Saison gestartet

Mit Heimsieg gegen Kaufering in die Saison gestartet

Die Red Devils vom WSV Rot-Weiß sind mit einem Sieg und dem gewünschten Erfolgserlebnis in die Bundesliga-Saison 2018/2019 gestartet. Vor heimischer Kulisse gelang den Harzer Floorballern am vergangenen Sonntag ein 13:6-Erfolg gegen den VfL Red Hocks Kaufering. Doch was am Ende recht klar und deutlich aussieht, war vor allem in den ersten beiden Dritteln ein zähes Ringen mit dem Gegner und dem eigenen spielerischen Vermögen. Zahlreiche Chancen fanden nicht den Weg ins gegnerische Tor, die Zuordnung und der gewünschte Spielrhythmus waren noch nicht optimal. Folglich gerieten die Wernigeröder in der 8. Minute mit 0:1 in Rückstand und mussten in den ersten fünf Minuten des zweiten Drittels drei weitere Gegentore hinnehmen. Devils-Coach Gary Blume zog nach dem 0:4-Rückstand die Reißleine und stellte von drei auf zwei Reihen um. Diese Umstellung und die damit verbundene Rhythmusveränderung zeigte prompt seine Wirkung: Die Red Devils benötigten ihrerseits knapp fünf Minuten, um nach Toren von Andris Blumbahs (2) und Miro Kortelainen (2) zum 4:4 auszugleichen.

23 Sekunden nach Wiederanpfiff des dritten Drittels schoss Youngster und U19-Nationalspieler Sebastian Mennigke die Red Devils erstmals in dieser Partie mit 5:4 in Führung. Zwar konnten die Red Hocks Kaufering prompt ausgleichen, doch die teuflischen Hausherren hatten in dieser Phase bereits ihre energische Schlussoffensive gezündet. Andris Blumbahs, Miro Kortelainen, Ramon Ibold, Vojta Krupicka und Max Bandrock bauten die Führung binnen fünf Minuten auf 10:5 aus, gefolgt von einem Eigentor der Gäste zum 11:6. Gegen Mitte des Schlussdrittels kam von den Bayern mit dem sechsten Treffer nochmal ein Lebenszeichen, doch die Red Devils besiegelten mit zwei weiteren Toren von Vojta Krupicka und Sebastian Mennigke den am Ende ungefährdeten Sieg. Nach diesem erfolgreichen Saisonauftakt rangieren die Wernigeröder auf dem dritten Tabellenplatz der 1. Floorball Bundesliga hinter dem MFBC Leipzig und dem UHC Weißenfels. Damit kommt es bereits diesen Samstag zum ersten Spitzenspiel: Die Red Devils empfangen am Samstag um 18.00 Uhr in der Stadtfeldhalle Wernigerode mit dem MFBC Leipzig den aktuellen Tabellenführer. (mvo)

Sebastian Mennigke (Nr. 29) erzielte im Saisonauftaktspiel gegen Kaufering zwei Tore

Red Devils Wernigerode – VfL Red Hocks Kaufering (13:6) (0:1|4:3|9:2)

0:1 (07:10) Ricardo Wipfler (Daniel Szirbeck)
0:2 (21:25) Dennis Häringer (Marco Keß)
0:3 (23:48) Marco Keß (Dennis Häringer)
0:4 (25:01) Ricardo Wipfler (Daniel Szirbeck)
1:4 (33:43) Andris Blumbahs
2:4 (34:35) Miro Kortelainen (Samuli Granlund)
3:4 (38:36) Miro Kortelainen (Andris Blumbahs)
4:4 (38:46) Andris Blumbahs (Arian Trützschler)
5:4 (40:23) Sebastian Mennigke (Andris Blumbahs)
5:5 (41:28) Ricardo Wipfler (Marco Tobisch)
6:5 (42:26) Andris Blumbahs
7:5 (43:10) Miro Kortelainen
8:5 (45:06) Ramon Ibold
9:5 (46:53) Vojta Krupička (Samuli Granlund)
10:5 (47:16) Max Bandrock
11:5 (48:15) Eigentor
11:6 (49:06) Tobias Hutter (Ricardo Wipfler)
12:6 (54:30) Vojta Krupička (Miro Kortelainen)
13:6 (58:36) Sebastian Mennigke (Andris Blumbahs)

Red Devils: [T] Chris Ecklebe, Thomas Bothe, Vojta Krupička, Arian Trützschler, Ramon Ibold, Paul Sundt, [C] Max Bandrock, Sebastian Mennigke, Marius Mildner, Andris Blumbahs, Miro Kortelainen, Jannes Zilling, Florian Hellmund, Henry Isoksela, Samuli Granlund, Steven Pascal Kastner, [T] Julian Brandt

1. Spieltag: 1. Floorball Bundesliga

Blau-Weiß 96 Schenefeld – UHC Weißenfels (7:15)
TV Lilienthal – MFBC Leipzig (6:15)
BAT Berlin – Floor Fighters Chemnitz (5:4) n.V.
Red Devils Wernigerode – VfL Red Hocks Kaufering (13:6)
DJK Holzbüttgen – ETV Piranhhas Hamburg (2:7)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.