Home / Herren / Wir stellen vor: Die Hintermannschaft unseres Bundesligateams

Wir stellen vor: Die Hintermannschaft unseres Bundesligateams

„Die Offensive gewinnt Spiele, die Defensive Meisterschaften!“ Unter diesem Motto sind wir sehr froh, dass wir in der Defensivabteilung kaum Abgänge zu verzeichnen haben und somit auf den personellen Stamm der Vorsaison und damit auf die nötige Stabilität bauen können. Mit Steven Kastner, Florian Hellmund, Ramon Ibold, Marius Mildner, Max Bandrock und Jeremy Mertens stehen uns nicht nur alle Verteidiger der letzten Spielzeit komplett zur Verfügung, sie bilden auch ein interessanten Mix aus Jungsporn und Erfahrung. Insbesondere A-Nationalspieler Ramon Ibold und Neu-Kapitän Max Bandrock sollen in der Defensivarbeit wichtige Impulse für ihre Teamkollegen setzen.

Henry Isoksela (Nr. 7) soll zusätzliche Stabilität in die Defensive bringen

Für zusätzliche Stabilität und Qualität in der Defensive soll die Neuverpflichtung des finnischen Verteidigers Henry Isoksela sorgen. Henri ist ein spielstarker Verteidiger, der die Jugendabteilungen der beiden finnischen Spitzenvereine Esport Oilers und Westend Indians durchlaufen hat. Max Bandrock wird darüber hinaus die Rolle des Kapitäns übernehmen und beerbt damit Juha-Pekka Kuittinen, der nach der abgelaufenen Saison in die Schweiz wechselte. Max hat seit seinem Wechsel vom UHC Weißenfels nach Wernigerode in den letzten beiden Jahren eine tolle Entwicklung vollzogen und ist nun bereit, mehr Verantwortung auf und neben dem Feld zu übernehmen. Sein Vertreter ist Marius Mildner.

Wie hier beim AllStars-Game wird Max Bandrock die Red Devils auch in der Bundesliga-Saison 2018/2019 als Mannschaftskapitän führen

Etwas kürzer treten muss leider Jeremy Mertens, der durch studienbedingte und berufliche Verpflichtungen in der kommenden Saison sehr eingespannt sein wird. Aber auch hier wurde eine Lösung für alle Beteiligten gefunden. „Jeremy wird so oft wie möglich bei uns trainieren und uns bei den Spielen zur Verfügung stehen, sobald wir ihn brauchen. Ansonsten wird er über eine Freigabe die nötige Spielpraxis bei den TSG Füchsen Quedlinburg bekommen“, so Devils-Coach Gary Blume.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.