Home / Damen / Sparkassen Cup als ein echter Härtetest

Sparkassen Cup als ein echter Härtetest

Am vorletzten Wochenende begrüßten die Red Devils vom WSV Rot-Weiß mehrere internationale Floorball-Spitzenteams aus Tschechien, der Schweiz und Deutschland zum Internationalen Sparkassen Cup 2017 in Wernigerode. Im Damen-Turnier standen sich vier und im Herren-Turnier fünf Mannschaften gegenüber. Während die Damen der teuflischen Gastgeber am Ende mit Platz 2 überraschten, humpelte sich das Wernigeröder Herren-Bundesligateam mit zahlreichen verletzten Spielern sprichwörtlich durch das Turnier.

Die Red Devils um Miika Iskanius (am Ball) humpelten sich durch das Turnier

Das lange Turnierwochenende begann bereits am Donnerstagabend, wo in einem teuflischen Duell die Red Devils March-Höfe Altendorf (Schweiz) und die heimischen Red Devils Wernigerode in einem Freundschaftsspiel aufeinander trafen. Am Ende setzten sich die routinierteren Schweizer mit 2:5 durch. Einen Tag später startete dann der Sparkassen Cup und die Damen der Red Devils erwischten mit einem 4:2-Sieg gegen das Unihockey Team Aarau einen perfekten Turnierstart. Die Harzer Floorball-Herren mussten in ihrem ersten Spiel gegen den tschechischen Elite-Club Tatran Stresovice jede Menge Lehrgeld zahlen und unterlagen am Ende mit 4:13.

Der zweite Turniertag begann zunächst für die teuflischen Damen mit zwei Niederlagen: Gegen den UHC Sparkasse Weißenfels unterlagen die Gastgeberinnen mit 4:11 und gegen den tschechischen Elite-Verein TJ Sokol Kralovske Vinohrady mit 2:6. In der anschließenden Playoff-Runde trafen die Harzer Floorballerinnen erneut auf den amtierenden Deutschen Meister vom UHC Sparkasse Weißenfels und hier schafften sie eine kleine Sensation. Durch drei Tore von Marie Suske gingen die Hausherren mit 3:0 in Führung. Über den gesamten Spielverlauf konnte das Team von Spielertrainerin Julia Pradel den Vorsprung verteidigen. Mit einem 3:2-Erfolg spielten sich die Damen der Red Devils ins Turnierfinale.

Die Damen der Red Devils überraschten beim Sparkassen Cup mit Platz 2

Für die Bundesliga-Herren hingegen verlief der zweite Tag des Internationalen Sparkassen Cup eher ernüchternd. Einer 5:6-Niederlage gegen Liga-Konkurrent MFBC Leipzig folgte ein weiterer 4:7-Dämpfer gegen die Red Devils aus der Schweiz. Am dritten Turniertag mussten die Roten Teufel im vierten Spiel gegen den UHC Sparkasse Weißenfels ran: Auch in diesem Duell hatten die Harzer Floorballer über weite Strecken wenig entgegenzusetzen. Am Ende unterlag das neuformierte Team von Devils-Coach Gary Blume mit 1:7. Die Erkenntnisse des Sparkassen Cup wurden in den letzten beiden Wochen im Training aufgearbeitet, so dass die Wernigeröder nun optimistisch auf den Bundesliga-Auftakt am Samstag vor heimischer Kulisse schauen.

Die teuflischen Damen unterlagen zwar am Sonntag im Turnierfinale gegen TJ Sokol Kralovske Vinohrady mit 0:10, doch allein die Erfolge gegen Aarau und Weißenfels und darüber hinaus die wichtige Erfahrung auf dem Großfeld, bescherte den Gastgeberinnen ein gutes Gefühl und damit jede Menge Motivation für die bevorstehende Saison. Neben der Regionalliga Ost Kleinfeld gehen die Harzer Floorballerinnen erstmals auch im Großfeld-Spielbetrieb an den Start. Unter dem Blickwinkel, dass kürzlich zwei Spielerinnen in die A-Nationalmannschaft und sechs Spielerinnen in die U19-Auswahl berufen wurden, ist dies für alle Beteiligten genau der richtige sportliche Schritt.

Am Ende war der Internatinale Sparkassen Cup, der alle zwei Jahre in Wernigerode stattfindet, für alle teilnehmenden Mannschaften ein wichtiger Härtetest vor der neuen Saison. Während sich im Damen-Turnier der TJ Sokol Kralovske Vinohrady durchsetzte, konnte der UHC Sparkasse Weißenfels in der Herren-Kategorie den Sieg feiern: Die Saalestädter marschierten ohne Niederlage durch das Turnier und stellten damit ihre Früh-Form für den im Oktober in Finnland stattfindenden Champions Cup unter Beweis. (mvo)

Die Herren des UHC Sparkasse Weißenfels gewannen den Sparkassen Cup 2017

SPIELPLAN DAMEN: GRUPPE A

Freitag, 01.09.2017

20.30 Uhr (UZI): UHC Sparkasse Weißenfels – TJ Sokol Královské Vinohrady (2:3), ZP: Weißenfels

20.30 Uhr (SFH): Team Aarau – Red Devils Wernigerode (2:4), ZP: Wernigerode

Samstag, 02.09.2017

09.30 Uhr (SFH): Red Devils Wernigerode – UHC Sparkasse Weißenfels (4:11), ZP: Weißenfels

09.30 Uhr (UZI): TJ Sokol Královské Vinohrady – Team Aarau (3:1), ZP: Vinohrady

13.30 Uhr (UZI): UHC Sparkasse Weißenfels – Team Aarau (3:0), ZP: Weißenfels

13.30 Uhr (SFH): TJ Sokol Královské Vinohrady – Red Devils Wernigerode (6:2), ZP: Vinohrady

Stand nach der Vorrunde:
1. TJ Sokol Královské Vinohrady
2. UHC Sparkasse Weißenfels
3. Red Devils Wernigerode
4. Unihockey Team Aarau

17.30 Uhr (UZI) – Halbfinale 1: 1. Gruppe A – 4. Gruppe
TJ Sokol Královské Vinohrady – Team Aarau (3:0)

17.30 Uhr (SFH) – Halbfinale 2: 2. Gruppe A – 3. Gruppe A
UHC Sparkasse Weißenfels – Red Devils Wernigerode (2:3)

Sonntag, 03.09.2017

09.00 Uhr (SFH) – Platz 3: Verlierer Halbfinale 1 – Verlierer Halbfinale 2
Team Aarau – UHC Sparkasse Weißenfels (1:7)

11.00 Uhr (SFH) – Finale: Sieger Halbfinale 1 – Sieger Halbfinale 2
TJ Sokol Královské Vinohrady – Red Devils Wernigerode (10:0)

Endstand:
1. TJ Sokol Královské Vinohrady
2. Red Devils Wernigerode
3. UHC Sparkasse Weißenfels
4. Unihockey Team Aarau

Die Herren der Red Devils beendeten den Sparkassen Cup 2017 auf Platz 5

SPIELPLAN HERREN: GRUPPE B

Freitag, 01.09.2017

18.00 Uhr (SFH): Tatran Střešovice U19 – Red Devils Wernigerode (13:4), ZP: Tatran Střešovice

18.00 Uhr (UZI): UHC Sparkasse Weißenfels – Red Devils March-Höfe Altendorf (7:3), ZP: Weißenfels

Samstag, 02.09.2017

11.00 Uhr (SFH): Red Devils Wernigerode – MFBC Leipzig (5:6), ZP: MFBC Leipzig

11.00 Uhr (UZI): Red Devils March-Höfe Altendorf – Tatran Střešovice U19 (3:7), ZP: Tatran Střešovice

15.00 Uhr (UZI): MFBC Leipzig – UHC Sparkasse Weißenfels (3:5), ZP: MFBC Leipzig

15.00 Uhr (SFH): Red Devils March-Höfe Altendorf – Red Devils Wernigerode (7:4), ZP: Wernigerode

19.00 Uhr (SFH): UHC Sparkasse Weißenfels – Tatran Střešovice U19 (8:8), ZP: Weißenfels

Sonntag, 03.09.2017

09.00 Uhr (UZI): MFBC Leipzig – Red Devils March-Höfe Altendorf (7:9), ZP: Red Devils

12.30 Uhr (UZI): Tatran Střešovice U19 – MFBC Leipzig (7:7), ZP: Tatran Střešovice

13.00 Uhr (SFH): Red Devils Wernigerode – UHC Sparkasse Weißenfels (1:7), ZP: Wernigerode

Endstand:
1. UHC Sparkasse Weißénfels
2. Tatran Střešovice U19
3. Red Devils March-Höfe Altendorf
4. MFBC Leipzig
5. Red Devils Wernigerode

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.