Home / Damen / Damen starten mit Trainingslager in SG-Projekt

Damen starten mit Trainingslager in SG-Projekt

Mit der Saison 2017/2018 beginnt für den Großteil des jungen Damenteams der Red Devils ein völlig neues Kapitel: Eine komplette Spielzeit auf dem Großfeld in Form einer Spielgemeinschaft mit den Damen der Floor Fighters Chemnitz unter der Leitung von Gary Blume (Wernigerode) und Markus Rosenthal (Chemnitz). Dieses Projekt ist das erste im Damenbereich der Red Devils in dieser Form, da bislang lediglich im Pokalwettbewerb maximal ein Spiel pro Saison auf dem Großfeld bestritten wurde. Nun starten die teuflischen Floorball-Damen in der kommenden Saison neben der Regionalliga Kleinfeld auch in der Regionalliga Großfeld. Ziel der Zusammenarbeit mit Chemnitz ist es, dass insbesondere die jüngeren Spielerinnen sowie Nationalspielerinnen wichtige spielerische und taktische Erfahrungen auf dem Großfeld sammeln können.

Beim ersten Trainingslager stand das kennenlernen und damit verschiedene Teamaufgaben im Vordergrund

Im Zuge der Kooperation werden die gemeinsamen Trainings in Trainingslagern realisiert. Das erste Camp in Vorbereitung auf den Sparkassen Cup fand nun am 19. und 20. August in Chemnitz mit einer Beteiligung von mehr als 20 Spielerinnen statt. Der Fokus dieses Camps lag darauf, sich kennenzulernen und die ersten taktischen Anweisungen umsetzen zu können. Dazu gab es für das neu formoerte Team am Samstag drei Trainingseinheiten sowie eine Theorieeinheit. Zwar hat schon dieser erste Tag einiges an Kräften abverlangt, jedoch haben die Damen viele Sachen gelernt und verinnerlicht, die mit in die kommenden Einheiten genommen werden können. Zum Abschluss des Tages stand als Teamevent noch ein gemeinsames Abendessen in einem mexikanischen Restaurant auf dem Plan, bevor alle müde und geschafft in die Betten fielen. Am Sonntag stand noch eine weitere Trainingseinheit und ein abschließendes Testspiel gegen die Chemnitzer U15-Junioren auf dem Programm, in dem es galt, alles in den zwei Tagen gelernte nun auch spielerisch umzusetzen, was weitestgehend gelang. Im Anschluss daran konnten die Harzer Floorballerinnen mit einem guten und zufriedenen Gefühl die Heimreise in den Harz antreten.

Rückblickend auf das erste Trainingslager kann auch Coach Gary Blume grundsätzlich ein positives Fazit ziehen: „Mit dem ersten gemeinsamen Trainingslager bin ich sehr zufrieden. Die Mädels haben viele neue Dinge schnell und mit hoher Intensität umgesetzt. Außerdem hat die Teamzusammenführung unglaublich gut funktioniert, so dass ich mit einem sehr positiven Gefühl in unsere erste Großfeldsaison gehe. Ich bin gespannt, wie sich unsere Damen am kommenden Wochenende als Spielgemeinschaft beim Sparkassen Cup schlagen werden.“

Neben mehreren Trainingseinheiten stand auch ein Testspiel auf dem Programm

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.