Home / Herren / Red Devils holen Bundesliga-Bronze

Red Devils holen Bundesliga-Bronze

Genau vier Wochen nach dem Halbfinal-Aus empfingen die Red Devils am vergangenen Samstag die BAT Berlin zum Duell um Bundesliga-Bronze. Diese Pause war auch nötig, um sich nach dem knappen Ausscheiden im Playoff-Halbfinale noch einmal für das letzte Saisonspiel aufzurappeln und zu motivieren. Tief saß die Enttäuschung nach der verlorenen Serie gegen den TV Lilienthal. Doch bereits vor dem letzten Pflichtspiel war klar, dass die Harzer Floorballer die Saison nach einer starken Rückrunde unbedingt mit einem Erfolgserlebnis beenden wollten. Dementsprechend engagiert verliefen auch die Trainings der letzten Wochen und im Kleinen Finale gegen die Hauptstädter wurden letztlich die Bemühungen und Anstrengungen belohnt.

Nach einem 16-minütigen Abtasten schoss Bastian Einecke die Hausherren nach Vorlage von Teemu Kantanen mit 1:0 in Führung. Gegen Mitte des zweiten Drittels erhöhten die gleichen Spieler in selbiger Co-Produktion auf 2:0. Die Berliner fielen in dieser Phase in ein kleines Motivationsloch, was die Red Devils vor etwa 280 Zuschauern gnadenlos ausnutzten: Zunächst legte Nachwuchstalent Sebastian Mennigke zum 3:0 nach, wenig später erhöhte Juha-Pekka Kuittinen auf 4:0. Knapp fünf Minuten nach Wiederanpfiff erzielten die Berliner im letzten Abschnitt ihr erstes Tor, doch viel mehr ließen Kristian Krogius und später auch Chris Ecklebe im Kasten der Roten Teufel nicht anbrennen. Die Red Devils selbst legten zur Freude ihrer Anhänger durch Teemu Kantanen und Juha-Pekka Kuittinen noch zweimal nach und feierten am Ende mit einem 6:1-Sieg das gewünschte Erfolgserlebnis.

Mit der Bronzemedaille dekoriert feierten die Harzer Floorballer nach dem Abpfiff zunächst mit ihren Fans in der Halle und später nach einem gemeinsamen Dinner in einer lokalen Kneipe. Die bronzene Party ging bis in die frühen Morgenstunden, doch zum Vereins- und Familienfest am Sonntag ließen sich dann alle Bundesligaspieler selbstverständlich nochmal sehen, bevor sie am frühen Nachmittag vermutlich noch ein wenig Schlaf nachzuholen hatten. Im Zuge dieses Wochenendes verabschiedeten die Red Devils mit Torhüter Kristian Krogius, Teemu Kantanen, Eemeli Kyllönen und Moritz Schmidt zudem vier Spieler, die dem Verein in der kommenden Saison aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen können. Aber zumindest Kristian Krogius deutete im Zuge seiner Verabschiedung an, nach seinem Studium noch einmal wiederkommen zu wollen. (mvo)

Die Red Devils beendeten die Bundesliga-Saison 2016/2017 mit Bronze

Red Devils Wernigerode – BAT Berlin (6:1) (1:0|3:0|2:1)

1:0 (15:52) Bastian Einecke (Teemu Kantanen)
2:0 (30:04) Bastian Einecke (Teemu Kantanen)
3:0 (30:39) Sebastian Mennigke (Florian Hellmund)
4:0 (34:49) Juha-Pekka Kuittinen (Teemu Kantanen)
4:1 (45:21) Marek Brincil (Juraj Urban)
5:1 (46:50) Teemu Kantanen
6:1 (48:25) Juha-Pekka Kuittinen (Marius Mildner)

Red Devils: [T] Chris Ecklebe, Thomas Bothe, Bastian Einecke, Vojta Krupička, Teemu Kantanen, Ramon Ibold, Tom Fiedler, Johannes Nowak, Toni Henneberg, Max Bandrock, Juha-Pekka Kuittinen, Sebastian Mennigke, Moritz Schmidt, [T] Kristian Krogius, [C] Marius Mildner, Jeremy Mertens, Marvin Selzer, Jannes Zilling, Florian Hellmund, Eemeli Kyllönen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.