Home / Herren / Erstes Halbfinalspiel am Ostersamstag

Erstes Halbfinalspiel am Ostersamstag

Die Red Devils haben die Playoffs erreicht, hier im Viertelfinale mit zwei Siegen den VfL Red Hocks Kaufering bezwungen und damit das Halbfinal-Ticket gelöst. Doch gewonnen haben sie noch nichts! Jetzt beginnt mit dem Meisterschafts-Halbfinale der Kampf um die Medaillen, der Kampf um die Deutsche Meisterschaft. Damit beginnen für die Roten Teufel die Wochen der Wahrheit! Die beiden Siege gegen Weißenfels in der Bundesliga-Hauptrunde sind am Ende überhaupt nichts wert, wenn die Leistung, die Einstellung, der Wille und letztlich der Erfolg in den finalen Spielen nicht stimmt.

Juha-Pekka Kuittinen (am Ball) will mit den Red Devils ins Meisterschafts-Finale: Dafür müssen gegen den TV Lilienthal in der best-of-3-Halbfinalserie zwei Siege her

Nach den stabilen Leistungen der letzten Wochen dürfen die Red Devils gut und gerne selbstbewusst ins Halbfinale starten. Doch eines ist klar: Der TV Lilienthal, gegen den die Harzer Floorballer in der Bundesliga sowohl das Hin- als auch Rückspiel verloren haben, wird den Wernigerödern alles abverlangen. Und dafür gilt es gewappnet zu sein. „Mit den beiden Siegen gegen Kaufering haben wir nun die letzten zehn Spiele in Folge gewonnen und können dementsprechend selbstbewusst in die Halbfinalspiele gehen. Allerdings wissen wir, dass das Spiel gegen Lilienthal eine verdammt schwere Aufgabe wird und werden demzufolge das Spiel fokussiert angehen. Leider konnten wir auch in dieser Woche durch Abiturvorbereitung, Uni, Verletzungen und Krankheit nicht wirklich mit der vollständigen Mannschaft trainieren und müssen diese Defizite nun mit Kampf, Einsatz und Leidenschaft kompensieren“, so Devils-Coach Gary Blume.

Wenn die Teufel und Wölfe am Samstag um 18.00 Uhr in der Stadtfeldhalle Wernigerode zum ersten Halbfinalspiel der best-of-3-Serie gegeneinander antreten, dann haben die Hausherren eine doppelte Revanche im Hinterkopf: Zum einen für das Halbfinal-Aus in der vergangenen Saison und natürlich für die beiden Niederlagen in dieser Saison. Auf dieses heiße Duell freuen sich nicht nur die zahlreiche Fans und Zuschauer, sondern auch die Rand-Bremer. „Wir freuen uns auf die Neuauflage des letztjährigen Halbfinales und erwarten auch wieder eine ähnlich spannende Serie gegen Wernigerode. Die Red Devils haben eine gute Rückrunde gespielt. Wir sind also gewarnt und werden alles in die Waagschale werfen, um das Spiel zu gewinnen. Nach einigen Blessuren in unserem Kader sind zum Glück die meisten Stammspieler rechtzeitig zu den Playoffs wieder zurück und wir können nahezu aus dem vollen Potential schöpfen“, so TVL-Coach Remo Hubacher.

Nach dem ersten Duell kommt es am Wochenende darauf am Samstag in Lilienthal zum zweiten Aufeinandertreffen. Am Ende benötigt ein Team zwei Siege, um ins diesjährige Meisterschaftsfinale einzuziehen. Sollte jede Mannschaft ein Spiel gewinnen, käme es am nächsten Sonntag in Lilienthal zu einem dritten Entscheidungsspiel. Doch vorerst liegt der Fokus auf dem ersten Halbfinalspiel am Ostersamstag in Wernigerode, bei dem neben der Playoff-Partie für Groß & Klein jede Menge geboten wird. Neben einer Einlaufshow mit Maskottchen REDDI und den U9/U11-Teufelszwergen wartet auf die Zuschauer eine Oster-Überraschung, ein Auftritt der NRG-Dance Crew aus Osterwieck und Live-Interviews mit Spielern nach dem Spiel. (mvo)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.