Home / Damen / Mit Doppelsieg an die Tabellenspitze

Mit Doppelsieg an die Tabellenspitze

Das Damenteam der Red Devils Wernigerode schaffte am vorletzten Punktspieltag der Saison dank zweier Siege in Halle den Sprung an die Tabellenspitze der Regionalliga Ost. Nun gilt es, die Tabellenspitze am letzten Spieltag am kommenden Samstag in Chemnitz zu verteidigen, um auf Rang 1 und mit einer optimalen Ausgangsposition in die diesjährigen Playoffs zu starten.

Die teuflischen Damen um Anouk Wolf (links) verbuchten gegen Halle eine 15:3-Sieg

Im ersten Spiel des Tages trafen die Harzerinnen am vergangenen Wochenende auf den Gastgeber USV Halle. Hier hatten sie bereits in der ersten Hälfte das Spiel gut unter Kontrolle, ließen nichts anbrennen und gingen mit einer souveränen 6:1-Führung durch Tore von Marie Suske, Pauline Wolf, Janika Willingmann und Julia Diesener (3) in die Pause. Zwar gelang es dem USV Halle in der zweiten Halbzeit, zwei weitere Treffer zu erzielen, doch die Wernigeröderinnen fuhren ihr Spiel fort und konnten insgesamt noch neun weitere Male einnetzen. Dabei trugen sich Riana Mena König (2), Anouk Wolf, Marie Suske (2), Luisa Diesener (2) und zuletzt erneut Julia Diesener (2), die mit ihrer überragenden Leistung einen erheblichen Beitrag zum 15:3-Kantersieg ihres Teams leistete, in die Torschützenliste ein. Letztere kassierte zwar in den letzten Minuten noch eine 2-Minuten-Strafe, diese änderte jedoch nichts mehr am Endstand.

Mit dem MFBC Leipzig wartete im zweiten Spiel ein junges, starkes Team auf die Red Devils, das von Beginn an nicht unterschätzt wurde. Marie Suske gelang es durch zwei Tore, eine 2:0-Führung herzustellen, doch Leipzig konnte kurz vor Ende der ersten Hälfte den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. In einem hart umkämpften Spiel gelang es den Wernigeröderinnen jedoch in der zweiten Halbzeit, die Führung durch Tore von Janika Willingmann (2) und Marie Suske auf einen Stand von 5:1 auszubauen. Leipzig schoss ein weiteres Tor, doch Pauline Wolf erzielte in der letzten Spielminute den Treffer zum 6:2-Endstand. Das Maximalziel von sechs Punkten konnte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erreicht werden, findet auch Julia Diesener: ,,Ich bin sehr stolz auf die Leistung unseres Teams. Am letzten Spieltag am kommenden Wochenende wollen wir unmittelbar daran anknüpfen und Platz eins in der Tabelle verteidigen, um uns eine gute Ausgangssituation für die Playoffs zu verschaffen.”

Bericht: Pauline Wolf, Fotos: Frank Diesener

Dank Leistung, Teamgeist und Zusammenhalt stehen die Damen der Red Devils an der Tabellenspitze

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.