Home / Herren / Niederlage gegen Lilienthal

Niederlage gegen Lilienthal

Die Red Devils mussten sich gestern gegen den amtierenden Deutschen Vize-Meister vom TV Lilienthal mit 4:9 geschlagen geben. Die Harzer Floorballer hatten sich eigentlich nach der knappen Hinspielniederlage (4:3 nach Verlängerung) für das Rückspiel mehr ausgerechnet, aber es lief an diesem Tag spielerisch einfach nicht viel zusammen. Die Gäste waren präsenter, aggressiver, schneller und in der Chancenverwertung effektiver.

In der kommenden Woche muss dieses Spiel möglichst schnell aufgearbeitet, abgehakt und vor allem Lehren daraus gezogen werden, um am kommenden Sonntag im Pokal-Viertelfinale gegen den UHC Weißenfels überhaupt eine Chance zu haben. Die Einstellung und Leistung vom Spiel gegen Lilienthal wird gegen den amtierenden Deutschen Meister sicher nicht ausreichen.

Ausführlicher Bericht folgt!

Die Red Devils mussten zum Jahresauftakt gegen den TV Lilienthal eine 4:9-Niederlage hinnehmen

Red Devils Wernigerode – TV Lilienthal (4:9) (1:3|2:4|1:2)

0:1 (06:33) Jaakko Akman
1:1 (08:36) Ramon Ibold
1:2 (12:23) Janos Bröker (Jaakko Akman)
1:3 (18:59) Niklas Bröker (Mark Oli Bothe)
1:4 (21:55) Janos Bröker (Klaas Minnermann)
1:5 (23:39) Janos Bröker (Antti Mähönen)
2:5 (26:22) Eemeli Kyllönen (Juha-Pekka Kuittinen)
2:6 (30:12) Miro Siljamo (Antti Mähönen)
2:7 (33:02) Mark Oli Bothe (Fabian Diaz de Armas)
3:7 (38:48) Eemeli Kyllönen (Juha-Pekka Kuittinen)
4:7 (46:26) Eigentor
4:8 (46:59) Antti Mähönen
4:9 (49:31) Dennis Heike

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.