Home / Herren / Eemeli Kyllönen kommt zurück

Eemeli Kyllönen kommt zurück

Vor knapp zwei Monaten haben die Red Devils ihren Angreifer Eemeli Kyllönen nach der abgelaufenen Bundesliga-Saison 2015/2016 verabschiedet. Jetzt ist klar: Der Finne kommt zurück und wird auch in der Saison 2016/2017 für die Roten Teufel auf Torejagd gehen!

Eemeli Kyllönen (#91) geht auch in der Bundesliga-Saison 2016/2017

Eemeli Kyllönen (#91) geht auch in der Saison 2016/2017 für die Red Devils auf Torejagd

Der flinke und technisch versierte Finne erzielte für die Harzer Floorballer in der regulären Saison in 18 Bundesligaspielen 38 Tore und gab 18 Torvorlagen.  kommeFür die kommende Spielzeit hat Eemeli Kyllönen seine Ziele noch etwas höher gesteckt. „Ich bin wirklich glücklich, noch ein Jahr für die Red Devils spielen zu können. Nach der letzten Saison war ich persönlich mit dem Halbfinal-Aus im Pokal und in der Bundesliga ein klein wenig enttäuscht. Wir haben in der kommenden Saison ein gutes Team und wir werden jedem zeigen, dass wir gemeinsam noch besser sein können als letzte Saison“, so der hoch motivierte Eemeli Kyllönen.

Auch Devils-Coach Gary Blume ist glücklich über die Rückkehr von Eemeli und konnte damit den Bundesligakader quantitativ, aber vor allem qualitativ erweitern. „Es freut mich sehr, dass mit Eemeli unser Topscorer der letzten Saison zurückkehrt. Er kennt nach dem letzten Jahr das Umfeld und die Erwartungshaltung in Wernigerode. Er ist ein junger und talentierter Spieler, der trotz seiner vielen Scorerpunkte in der letzten Saison, noch eine Menge mehr Potenzial besitzt. Ich denke, dass er sehr gut in unsere Mannschaft passt und bin davon überzeugt, dass er in der kommenden Saison den nächsten spielerischen Schritt macht“, so Devils-Coach Gary Blume.
fgg

Eemeli Kyllönen: Immer im Vorwärtsgang und mit Tordrang

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.