Home / Nachwuchs / U15 Junioren / U15-Teufel holen Bronze bei der Deutschen Meisterschaft

U15-Teufel holen Bronze bei der Deutschen Meisterschaft

Die U15-Junioren der Red Devils kehrten von der Deutschen Meisterschaft in Kaufering (Bayern) mit der Bronzemedaille in die Heimat zurück. Nach einem souveränen ersten Turniertag mit drei Siegen in drei Spielen, einem überzeugenden Torverhältnis (29:9), einem Shutout (ohne Gegentor) im zweiten Spiel der Vorrunde gegen den TV Schriesheim und dem Gruppensieg, erwies sich dann der zweite Turniertag als ein schwerer Brocken.

kllkäl

Devils-Kapitän Steven Kastner (am Ball) erzielte bei der DM sieben Tore und gab vier Torvorlagen

Die Red Devils starteten gegen Blau-Weiß Schenefeld (Niedersachsen) in das Turnier und spielten in der ersten Hälfte dank Toren von Sebastian Mennigke (3), Aryan Oswald und Lukas Kastner eine 5:1-Führung heraus. In der zweite Spielhälfte legten die Harzer Floorballer weiter nach und verbuchten am Ende mit einem 9:3-Sieg die ersten drei Punkte. Im zweiten Spiel der Vorrunde gelang dem Team um Coach Robert Schaberich eine dominante Vorstellung: Gegen den TV Schriesheim kassierte Torhüter Florian Stroinsk in 40 Minuten keinen einzigen Treffer, so dass am Ende ein souveräner 0:8-Erfolg gelang.

Im dritten Gruppenspiel gegen den SSF Dragons Bonn ging es für die U15-Nachwuchsteufel um den Gruppensieg. In der ersten Spielhälfte lieferten sich beide Kontrahenten einen offenen Schlagabtausch, so dass nach 20 gespielten Minuten bei Stand von 4:4 noch kein Favorit auszumachen war. Erst in der zweiten Hälfte konnten die Wernigeröder die entscheidenden Akzente setzten und die Partie am Ende mit 6:12 für sich entscheiden. Auch in diesem Spiel war Nachwuchstalent Sebastian Mennigke mit sechs Treffern erfolgreichster Torschütze seiner Mannschaft. Insbesondere durch das zusätzliche Training mit den U23-Herren hat der 15-jährige in dieser Saison einen erneuten Entwicklungsschritt gemacht, so dass er in der kommenden Spielzeit sogar schon Bundesligaluft schnuppern wird.

ölöl

Die U15-Teufel beendeten die Vorrunde der Deutschen Meisterschaft als Gruppenerster

Als Gruppenerster mussten die Red Devils am zweiten Turniertag um 9.00 Uhr gegen den ETV Piranhhas Hamburg ran, die als Gruppenzweiter ins Halbfinale marschierten. Die Wernigeröder verschliefen die ersten Minuten der Partie und lagen nach der ersten Hälfte mit 2:6 in Rückstand. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte kämpfte sich das Team von Coach Robert Schaberich binnen sieben Minuten mit vier Toren zum 6:6-Ausgleich zurück. Doch die Hamburger zeigten sich wenig beeindruckt und legten innerhalb von vier Minuten drei Treffer zum 6:9 nach. In der verbleibenden Zeit versuchten die Roten Teufel alles, doch die Piranhhas präsentierten sich bissiger und siegten am Ende mit 6:10.

Im anschließenden Kleinen Finale trafen die Red Devils erneut auf den TV Schriesheim, die man ersten Turniertag noch deutlich mit 8:0 besiegt hatte. Die Partie begann zunächst nach Maß: Durch Tore von Steven Kastner, Aryan Oswald und Lukas Kastner stand nach der ersten Hälfte eine 3:1-Führung zu Buche. Auch in der zweiten Hälfte hielten die Roten Teufel zunächst an ihrer Marschroute fest und Lukas Kastner, Paul Sundt und Sebastian Mennigke legten zum 6:2 nach. Knapp sieben Minuten vor Spielende startete Schriesheim seine Schlussoffensive und binnen 90 Sekunden kamen sie auf 6:5 heran. Nach dem 7:5 durch Sebastian Mennigke zwang der TV Schriesheim die Harzer Floorballer mit zwei weiteren Treffern und beim Stand von 7:7 in die Verlängerung. Nach drei Minuten und 59 Sekunden schoss Paul Sundt die Red Devils in der Overtime zum 8:7-Sieg und damit zur Bronzemedaille.

Im Finale der Deutsche Meisterschaft standen sich der ETV Piranhhas Hamburg und der VfL Red Hocks Kaufering gegenüber. Am Ende holten die Hamburger mit einem 11:6-Sieg den Titel, Silber ging an die Gastgeber. (mv)

Es berichtet Mario Vordank

lklk

Die U15-Junioren der Red Devils holen Bronze bei der Deutschen Meisterschaft

U15 KF – Deutsche Meisterschaft in Kaufering (Bayern)

Sa, 09.00 Uhr – Gr.A: TV Schriesheim – SSF Dragons Bonn (10:4)
Sa, 10.00 Uhr – Gr.B: VfL Red Hocks Kaufering – TSG Erlensee (9:3)
Sa, 11.00 Uhr – Gr.A: Red Devils Wernigerode – BW 96 Schenefeld (9:3)
Sa, 12.00 Uhr – Gr.B: BAT Berlin – ETV Hamburg (6:10)
Sa, 13.00 Uhr – Gr.A: TV Schriesheim – Red Devils Wernigerode (0:8)
Sa, 14.00 Uhr – Gr.B: VfL Red Hocks Kaufering – BAT Berlin (14:4)
Sa, 15.00 Uhr – Gr.A: SSF Dragons Bonn – BW 96 Schenefeld (9:4)
Sa, 16.00 Uhr – Gr.B: TSG Erlensee – ETV Hamburg (7:11)
Sa, 17.00 Uhr – Gr.A: SSF Dragons Bonn – Red Devils Wernigerode (6:12)
Sa, 18.00 Uhr – Gr.B: TSG Erlensee – BAT Berlin (9:5)
Sa, 19.00 Uhr – Gr.A: BW 96 Schenefeld – TV Schriesheim (4:10)
Sa, 20.00 Uhr – Gr.B: ETV Hamburg – VfL Red Hocks Kaufering (5:9)

So, 09.00 Uhr – HF1: Red Devils Wernigerode – ETV Hamburg (6:10)
So, 10.15 Uhr – HF2: VfL Red Hocks Kaufering – TV Schriesheim (9:5)
So, 11.30 Uhr – PL7: BW 96 Schenefeld – BAT Berlin (8:7)
So, 12.45 Uhr – PL5: SSF Dragons Bonn – TSG Erlensee (6:7)
So, 14.00 Uhr – PL3: Red Devils Wernigerode – TV Schriesheim (8:7) n.V.
So, 15.15 Uhr – FIN: ETV Hamburg – VfL Red Hocks Kaufering (11:6)

Red Devils U15: [T] Florian Stroinski, Paul Sundt, Luka Justin Kastner, Justin-Leon Tropschug, Franz-Peter Hoffmeister, Ben Sternitzke, [C] Steven Pascal Kastner, Sebastian Mennecke, Aryan Oswald, Pascal Haensch, Tim Lukas Siefke

Sebastian Mennigke (Bildmitte, Nr. 29) wurde in das AllStar-Team der Deutschen Meisterschaft gewählt! Er erzielte in fünf Spielen insgesamt 19 Tore und gab zudem zwei Torvorlagen

Sebastian Mennigke (Bildmitte, Nr. 29) wurde in das AllStar-Team der Deutschen Meisterschaft gewählt: Er erzielte in fünf Spielen insgesamt 19 Tore und gab zudem zwei Torvorlagen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.