Home / Herren / Halbfinal-Heimspiel am Tag der Arbeit

Halbfinal-Heimspiel am Tag der Arbeit

Am Sonntag, den 1. Mai, also am Tag der Arbeit, empfangen die Red Devils um 16.00 Uhr in der Stadtfeldhalle Wernigerode den TV Lilienthal zum ersten Playoff-Halbfinalspiel. Tag der Arbeit ist dabei als Marschroute zu verstehen, denn Devils-Coach Gary Blume will an diesem Tag von seinen Spielern eine Reaktion bzw. kämpferische Leistung sehen. „Die zwei Wochen nach dem Viertelfinalsieg gegen Kaufering haben mehr Fragen als Antworten gegeben. Durch Prüfungen, Nationalmannschaftseinsätze, Krankheiten oder anderer Kleinigkeiten konnten wir nie wirklich komplett trainieren, was sicherlich nicht die besten Voraussetzungen für ein Meisterschafts-Halbfinale sind. Aber mit diesen Widrigkeiten muss man in unserer Sportart als Bundesligateam nun einmal leben und die Antwort wie jedes Wochenende auf dem Platz geben. Auch wenn unser Minimalziel sicherlich erreicht ist, soll nach den nächsten zwei Wochenenden nicht Schluss sein.“

gn

Devils-Coach Gary Blume erwartet von seinem Team im Halbfinale eine kämpferische Leistung

Nach zwei Siegen im Playoff-Viertelfinale gegen Kaufering und einem Wochenende Pause wird das Halbfinale gegen Lilienthal das letzte oder vorletzte Heimspiel in dieser Bundesliga-Saison sein. Die Red Devils hoffen auf eine volle Hütte und maximale Fanunterstützung. Im Rahmen dieser Partie werden zudem die Harzer Spielleute oder besser gesagt die Akteure von DrumFire vor und auch während dem Spiel – gemeinsam mit den Fans – für entsprechende Stimmung und ohrenbetäubende Trommelklänge sorgen.

Sportlich gesehen sieht die Ausgangslage so aus, dass die Red Devils in der regulären Saison beide Spiele gegen Lilienthal knapp verloren haben (8:9, 3:6). In diesen Begegnungen haben Kleinigkeiten und am Ende vielleicht auch ein wenig die Einstellung das Spiel entschieden. Lilienthal präsentierte sich dabei stets kämpferisch, bissig und entschlossen. Um dieser Euphorie entgegenzuwirken bedarf es natürlich, wie Devils-Coach Gary Blume andeutet, der richtigen Einstellung und Motivation. Doch möglicherweise ein paar kleine Vorteile haben die Red Devils vielleicht doch! Zum einen der Heimvorteil und zum anderen der Fakt, dass das letzte Pflichtspiel des TV Lilienthal nun schon vier Wochen her ist. Aus Erfahrung wissen die Roten Teufel sehr gut, dass eine direkte Halbfinalqualifikation und die damit verbundene mehrwöchige Pause den Wettkampfrhythmus stark beeinflusst. Unter diesem Aspekt hoffen die Red Devils auf ihre Chance, um dann am darauf folgenden Wochenende vielleicht den Einzug ins Finale perfekt machen zu können.

ghhgj

Devils-Topscorer Eemeli Kyllönen will mit den Red Devils ins Meisterschafts-Finale

1. BUNDESLIGA: PLAYOFF-HALBFINALE (best-of-3)
Spiel 1: So, 01.05., 16.00 Uhr: Red Devils – TV Lilienthal
Spiel 2: Sa, 07.05., 18.00 Uhr: TV Lilienthal – Red Devils
Spiel 3: So, 08.05., 16.00 Uhr: TV Lilienthal – Red Devils

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.