Home / Nachwuchs / U13 Junioren / Silber gewonnen und bei DM-Quali dabei

Silber gewonnen und bei DM-Quali dabei

Die U13-Nachwuchsteufel der Red Devils haben am vergangenen Sonntag die Kleinfeld-Playoffs in Halle auf Platz 2 beendet. Mit Silber dekoriert hat das Team von Devils-Coach Martin Schaberich nun die Chance, sich bei der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft einen Platz für die nationalen Titelkämpfe zu erspielen.

oüoü

Die U13-Junioren der Red Devils gewannen bei den Kleinfeld-Playoffs die Silbermedaille

Im Playoff-Viertelfinale trafen die Harzer Floorballer auf den PSV Dessau. Bereits in der ersten Spielhälfte schossen Georg-Martin Gahnz (2), Luisa Diesener, Daniel Straßburg und Moritz Klocke eine beruhigende 5:1-Führung heraus. Auch in der zweiten Hälfte ließen die Wernigeröder nichts anbrennen und sicherten sich am Ende mit einem souveränen 17:3-Sieg den Einzug ins Halbfinale.

Im Halbfinale mussten die Roten Teufel gegen die Floor Fighters Chemnitz ran, welche die reguläre Saison als Staffelsieger beendet hatten. Schon vor diesem Duell war klar, dass es ein Spiel auf Augenhöhe werden würde. In der ersten Hälfte sorgte lediglich Moritz Klocke mit einem verwandelten Strafstoß für die knappe 0:1-Führung. In der zweiten Hälfte bleib es weiterhin eng, doch am Ende sorgten Georg-Martin Gahnz und Moritz Klocke (2) mit ihren Toren für den 0:4-Sieg und den Finaleinzug.

Mit dem Einzug ins Finale war klar, dass die Harzer Floorballer damit für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft teilnahmeberechtigt waren. In der ersten Hälfte lieferten sich die Nachwuchsteufel mit dem UHC Weißenfels ein packendes Duell. Dann gerieten die Wernigeröder mit 8:3 in Rückstand, doch Luisa Diesener (2) und Moritz Klocke (2) schossen die Roten Teufel binnen vier Minuten wieder auf 8:7 heran. Scheinbar hat die Aufholjagd und die beiden Spiele zuvor an Kraft gekostet, denn in den Schlussminuten traf Weißenfels noch fünf Mal.

Am Ende waren es aus Sicht der Red Devils erfolgreiche Playoffs. Devils-Coach Martin Schaberich musste verletzungsbedingt auf einige Spielerinnen und Spieler verzichten, holte aber dennoch in dieser Besetzung das beste aus der Mannschaft heraus. Personell vollzählig haben die U13-Teufel nun bei der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft am 21. Mai die Chance, mit einem Sieg gegen den VfL Tegel Berlin (Staffelsieger Berlin-Brandenburg) sich zur Deutschen Meisterschaft zu spielen, die dann am 18./19. Juni 2016 in Schwarzenbek (Schleswig-Holstein) gespielt werden.

U13KF – Playoffs in Halle
VF1: UHC Weißenfels – Unihockey Igels Dresden (17:6)
VF2: Red Devils Wernigerode – MFBC Leipzig/Schkeuditz (17:3)
VF3: SG Landsberg/Elster – USV Halle Saalebiber (8:4)
VF4: Floor Fighters Chemnitz – GutsMuths Quedlinburg (13:4)
HF1: UHC Weißenfels – SG Landsberg/Elster (6:1)
HF2: Red Devils Wernigerode – Floor Fighters Chemnitz (4:0)
PL3: SG Landsberg/Elster – Floor Fighters Chemnitz (3:9)
FIN: UHC Weißenfels – Red Devils Wernigerode (13:7)

Red Devils U13: [T] Joyce Anna Böttcher, Daniel Straßburg, Emma Henze, Luisa Diesener, Georg-Martin Gahnz, Jakob Scholz, [C] Moritz Klocke, Leo Alexander Zeiske, Jonas Hain

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.