Home / Damen / U13 Mädchen / 3 Punkte Ausbeute für einen Platz im Mittelfeld

3 Punkte Ausbeute für einen Platz im Mittelfeld

 

Anpfiff zum Eröffnungspiel der U14 Mädchen Liga

Anpfiff zum Eröffnungspiel der U14 Mädchen Liga

Groß war die Freude auf den lang ersehnten ersten Spieltag. Groß war aber auch der Bammel vor dem ersten Gegner. Der hieß im Eröffnungsspiel MFBC Leipzig, die Vorjahressiegerinnen der U13 Mädchen Liga. So sollte es auch gerade mal zwei Minuten dauern, bis das erste Tor zu Gunsten der Gegnerinnen fiel. Ein erster kleiner Tiefschlag, dem Jara Zilling jedoch vier Minuten später den Ausgleich entgegen zusetzen wußte. Im Anschluß ließen beide Mannschaften etliche Möglichkeiten liegen, wobei auch Pfosten und Latte uns wohlgesonnen waren und einige Chancen der Leipzigerinnen vereitelten. Dass dieses Glück irgendwann aufgebraucht war, bewies der MFBC mit drei Toren in Folge zum 1:4 Halbzeitstand. In der Mehrzahl schnelle Konterläufe, bei denen unsere Mädchen meist einen Gedanken oder Schritt zu langsam waren.

Genauso wie die erste Hälfte endete, begann auch das Spiel wieder. Ein schnelles Tor nach Anpfiff lies die in der Pause aufkeimenden Hoffnungen der Spielerinnen schrumpfen. Die Leipzigerinnen kamen im Verlauf der zweiten Hälfte noch zu einigen vereitelten Großchancen und drei weiteren Erfolgen, während sich die schwindende Kraft in den Beinen unserer Mädchen zu zeigen begann. Letztendlich bestätigte der MFBC seine Favoritenrolle mit einem etwas zu hoch ausgefallen 8:1. Chance auf Revanche wird sich jedoch noch zwei Mal in dieser Saison bieten…

Red Devils Wernigerode – MFBC Leipzig 1:8 (1:4|0:4)

Red Devils - SG Elster/Landsberg 9:4

Alle Bilder vom 1. Spieltag in Weißenfels der U14 Mädchen

Im zweiten Spiel des Tages trafen unser Team auf die Spielgemeinschaft aus Elster und Landsberg. Schon früh konnten unsere teuflischen Mädchen durch Tore von Emma Henze und Sina Bothe in Führung gehen, bevor die Gegnerinnen den Anschlußtreffer erzielten und nach einer zuerst ohne Gegentor überstandenen Unterzahl zum 2:2 ausgleichen konnten. Es sollte bis zur Halbzeit also nochmal spannend werden. Ein nochmals durch Emma Henze erzwungenes Eigentor und einen Freischlagtor wie aus dem Lehrbuch von Jara Zilling brachten die kleinen Harzerinnen in Front.

In der Pause gab es neben der Ansage die Führung nicht nur zu verwalten sondern noch auszubauen auch zwei Wechsel in den Reihen. Für Ildiko Pfennig, die drei Halbzeiten lang einen engagierten Kampf gezeigt hatte, kam Celina Zimmermann zu ihrem ersten Ligaeinsatz. Gleich nach Anpfiff traf Sina Bothe, gefolgt von zwei weiteren Torerfolgen von Runa Oswald und Janika Willingmann. Auch Elster/Landsberg konnte noch zwei Mal punkten, ehe es wiederum Oswald und Bothe waren, die zum 9:4 Endstand einnetzten. Zum späteren Zeitpunkt erhielt auch Marie Siefke ein paar Minuten Einsatzzeit. Die Vorgabe setzten die Mädchen zur Zufriedenheit des Trainergespanns Dabrowski/Pfennig um.

Red Devils Wernigerode – SG Elster/Landsberg 9:4 (4:2|5:2)

Am Ende überwiegte die Freude... hier bei Emma Henze, Janika Willingmann und Ildiko Pfennig

Am Ende überwiegte die Freude… hier bei Emma Henze, Janika Willingmann und Ildiko Pfennig

Insgesamt zeigten die Mädchen wunderbare Spielzüge, wenn sie selbst am Ball waren. Am Ende fehlte es meist ein wenig an Konsequenz den Ball auch ins Tor zu befördern. In einigen Momenten sind die Reaktionen und Aktionen noch etwas zu verhalten, aber nun weiß das Trainergespann, woran es in der nächsten Zeit zu arbeiten gilt. Bis zum nächsten Spieltag am 13.12.2015 im Nachbarort Quedlinburg sind es nur wenige Wochen… (sd)

Es spielten: [T] Joyce Anna Böttcher, Marie Siefke, Ildiko Pfennig, Milaine Kracht, Emma Henze, Runa Louise Oswald, Celina Zimmermann, [T] Anny Lee Ellenberg, Jara Zilling, Jannika Willingmann, [C] Sina Bothe

Es fehlten: Julia Diesener, Luisa Diesener, Vanessa Reeger

Unsere Spielerinnen bedanken sich bei mitgereisten Eltern

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.