Home / Nachwuchs / U15 Junioren / U15-Nachwuchsteufel holen Bronze

U15-Nachwuchsteufel holen Bronze

Die U15-Junioren der Red Devils beendeten die Saison 2013/2014 mit Bronze. Bei den Playoffs am vergangenen Sonntag in Wernigerode unterlagen die Gastgeber im Halbfinale dem UHC Weißenfels mit 3:7. Im kleinen Finale sicherten sich die Roten Teufel gegen den MFBC Leipzig/Grimma einen knappen 7:6 Sieg.

(mv) Am vergangenen Sonntag fanden in der Stadtfeldhalle Wernigerode die U15-Playoffs (Großfeld) statt. Im Playoff-Halbfinale mussten die Nachwuchsteufel gegen den UHC Sparkasse Weißenfels ran. Das es durchaus knapp werden könnte, haben bereits die Ergebnisse (4:4, 5:1) der regulären Saison gezeigt. Doch irgendwie fand die nervös agierende Heimmannschaft nicht so richtig ins Spiel bzw. beschäftigte sich mit zu vielen Nebensächlichkeiten, so dass am Ende eine durchaus enttäuschende 3:7 Niederlage zu Buche stand.

Auch im anschließenden Spiel um Platz 3 gegen den MFBC Leipzig/Grimma taten sich die Gastgeber sichtlich schwer. Nach dem 1:0 der Gäste glich Till Treetzen zum 1:1 aus und Aryan Oswald schoss wenig später die Red Devils mit 2:1 in Führung. Nach dem 2:2 Ausgleich ließen Steven Kastner und Till Treetzen die 2:4 Führung folgen, doch kurz vor der ersten Drittelpause gelang dem MFBC der erneute 3:4-Anschluss. Auch im weiteren Verlauf dieser Partie blieb das Ergebnis knapp, das Spielgeschehen ausgeglichen und spannend, so dass die Partie knapp fünf Minuten vor Spielende beim Stand von 6:6 gipfelte. Knapp drei Minuten vor dem Abpfiff erzielte Nino Heinrich den entscheidenden Siegtreffer zum 7:6. In der verbleibenden Zeit verwalteten die Gastgeber das Spielgeschehen und sicherten letztlich mit einer Eintoreführung die Bronzemedaille.

Im Finale standen sich die Floor Fighters Chemnitz und der UHC Sparkasse Weißenfels gegenüber. Eine kleine Vorentscheidung fiel bereits im ersten Drittel: nach 15 gespielten Minuten führten die Chemnitzer mit 6:3. Im weiteren Verlauf verwalteten sie den Vorsprung und setzten sich am Ende mit 8:4 durch.

Red Devils U15: [T] Kay Ecklebe, Till Tretzen, Aryan Oswald, Luka Justin Kastner, Sebastian Mennecke, Paul Riechel, Bastian Hecek, Pawel Alms, Steven Pascal Kastner, Cedric Halbauer, [C] Georg Schneevoigt, [T] Jannis Michaelis, Ben Sternitzke, Rene Mennigke, Tim Wünsche, Lukas Römer, Nino Heinrich

U15-PLAYOFFS (Großfeld)

Floor Fighters Chemnitz – MFBC Leipzig/Grimma (1:0) (0:0|0:0|1:0)
Red Devils Wernigerode – UHC Sparkasse Weißenfels (3:7) (2:2|1:2|0:3)
MFBC Leipzig/Grimma – Red Devils Wernigerode (6:7) (3:4|1:0|2:3)
Floor Fighters Chemnitz – UHC Sparkasse Weißenfels (8:4) (6:3|0:1|2:0)

Platzierungen:

1. Floor Fighters Chemnitz
2. UHC Sparkasse Weißenfels
3. Red Devils Wernigerode
4. MFBC Leipzig/Grimma

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.