Home / Herren / U23 Herren / Kantersieg gegen Partisanen

Kantersieg gegen Partisanen

Das U23-Team der Red Devils konnte am vergangenen Sonntag einen überzeugenden Auswärtssieg gegen Partisan Connewitz einfahren. War schon das Hinspiel ein torreiches Unterfangen, so gestaltete sich dieses Match zu einem regelrechten Torfestival. Die Roten Teufel blieben dabei auch ohne Gegentor.

(mm) Das Spiel begann recht munter mit einigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Den Red Devils gelang es dennoch recht schnell, den Gegner immer mehr vor dessen eigenem Tor zu binden und zu stellen. So konnten sie in der 3. Minute mit dem 1:0 durch Bastian Einecke in Führung gehen. Es folgten danach reihenweise Angriffswellen auf das Connewitzer Tor, so dass deren Torhüter alle Hände voll zu tun hatte. Dennoch dauerte es bis zur 13. Minute ehe Tom Fiedler das 2:0 folgen ließ. Die Chancenausbeute bei der spielerischen Überlegenheit ließ jedoch noch zu wünschen übrig. Florian Hellmund erhöhte kurz vor Drittelende auf 3:0.

Im zweiten Drittel folgte das gleiche Bild: Connewitz versuchte sein Bestes, stellte sich nicht einfach nur hinten rein, sondern spielte mit, so dass das Spiel weiterhin temporeich verlief. 30 Sekunden nach Wiederanpfiff erhöhte erneut Bastian Einecke auf 4:0, dem er in der 25. Spielminute das 5:0 folgen ließ. Keine 11 Sekunden später traf Lukas Berg per Distanzschuss zum 6:0. Jetzt stimmte auch die Abschlusseffektivität. Florian Hellmund, Marius Mildner und Julian Willingmann ließen im 2-Minuten-Takt weitere Treffer zum 9:0 folgen, zu denen unser Youngster Jannes Zilling zwei weitere Tore zum 11:0 Zwischenstand beisteuerte.

Zu Beginn des dritten Drittels ging der Spielfluss jedoch verloren, da sich die Harzer Floorballer zuviel in Einzelaktionen verzettelten. Aufkommenden Egoismus ließ Coach Gary Blume durch eine Auszeit in der 46. Minute unterbinden, indem allen Spielern das weitere Vorgehen und die gewünschte Spielweise noch einmal klar gemacht wurde. Prompt schlug der Lochball innerhalb der nächsten 30 Sekunden zum 12:0 durch Lukas Berg ein. Steven Schmidt und Florian Hellmund ließen bis zur 49. Minute zwei weitere Treffer folgen. Dennoch wurden zahlreiche sehr schön heraus gespielte Torchancen leichtfertig vergeben. Connewitz gab sich auch weiterhin nicht geschlagen und versuchte immer wieder, den Ehrentreffer zu erzielen. Doch gute Abwehrarbeit und der sicher haltende Torhüter Jannis Michaelis vereitelten jede gegnerische Tormöglichkeit.

Höhepunkt in der nunmehr einseitigen Partie war die einzige Zeitstrafe des Spiels, die gegen die Devils ausgesprochen werden musste, da sich ein Connewitzer Spieler bei seinen Abwehrbemühungen selbst im Gesicht verletzte. Somit musste ein Wernigeröder Spieler für 5 Minuten auf der Bank Platz nehmen. Connewitz versuchte das Ehrentor zu erzielen, doch liefen die jeweils eingesetzten vier Harzer Spieler zu Höchstform auf und ließen den Lochball noch drei weitere Male im Connewitzer Tor einschlagen. Mit 17:0 gewann unsere U23 ihr vorletztes Saisonspiel, in dem Bastian Einecke besonders durch seine Effektivität im Spielaufbau und Torabschluss heraus stach. Somit festigten die U23 Herren den 3. Platz, was den Trainerstab zuversichtlich in Richtung Playoffs schauen lässt.

Red Devils U23: Steven Schmidt, Dominik Domogalla, Jannes Zilling, [C] Marius Mildner, Julia Pradel, Christopher Suske, Carl Schneevoigt, Julian Willingmann, [T] Jannis Michaelis, Lukas Berg, Thomas Bothe, Florian Hellmund, Bastian Einecke, Tom Fiedler, Paul Buch

Partisan Connewitz – Red Devils Wernigerode U23 (0:17) (0:3|0:8|0:6)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.