Home / Herren / Sieg und drei Punkte gegen Kaufering

Sieg und drei Punkte gegen Kaufering

Mit einem knappen 5:6 Erfolg gegen den VfL Red Hocks Kaufering konnten die Red Devils am gestrigen Samstag drei wichtige Punkte verbuchen. Dank diesem Sieg tauschen die Red Devils mit Kaufering die Tabellenplätze.

(mv) Die Red Devils beenden das Kalenderjahr 2013 mit einem Bundesliga-Sieg gegen den VfL Red Hocks Kaufering. Vor knapp 400 Zuschauern erwischten die Harzer Floorballer einen Auftakt nach Maß: nach der 0:1 Führung durch Joni Liikanen erhöhten Robert Müller und Raiko Krüger im weiteren Verlauf des ersten Drittels auf 0:3.

Mit Beginn des zweiten Abschnitt agierten die Gastgeber druckvoller und erzielten nur wenige Augenblicke nach Wiederanpfiff den Anschlusstreffer zum 1:3. Postwendende konnte Joni Liikanen mit dem Treffer zum 1:4 den alten Abstand wieder herstellen. Nach dem zweiten Treffer der Hausherren erhöhte Joni Liikanen mit seinem zweiten Tor in diesem Spiel auf 2:5. In den verbleibenden Minuten des zweiten Drittels präsentierte sich Kaufering bissig und konsequent: Maximilian Falkenberger brachte die ‚Macht vom Lech‘ mit einem Doppelschlag binnen zweieinhalb Minuten wieder zurück ins Spiel.

Gleich zu Beginn des dritten Drittels gelang den Gastgebern der 5:5 Ausgleich, so dass die Partie nun auf dem Siedepunkt gipfelte. Die Kauferinger Fans verwandelten die Sporthalle in ein echtes Tollhaus und peitschten ihre Mannen lautstark nach vorn. Doch 10 Minuten vor Spielende gelang Robert Müller nach Vorlage von Vojta Krupicka der alles entscheidende Treffer zum 5:6. Im weiteren Verlauf dieser Partie versuchte Kaufering alles, aber auch die Herausnahme des Torhüters kurz vor Schluss brachte an diesem Tage für die Hausherren nicht den gewünschten Erfolg. Damit konnten die Red Devils drei wichtige Punkte einfahren und mit Kaufering die Plätze tauschen.

Red Devils: Bastian Einecke, Robert Müller, Tino Weiß, Joni Liikanen, Vojta Krupička, [T] Gary Blume, Martin Schaberich, Tommy Löwenberg, Max Riechel, Juha-Pekka Kuittinen, Marius Mildner, Jeremy Mertens, Peter Müller, Johannes Nowak, [C] Raiko Krüger, Tom Niederlein, [T] Nico Severin

Red Hocks Kaufering – Red Devils Wernigerode (5:6) (0:3|4:2|1:1)

0:1 (04:01) Joni Liikanen (Juha-Pekka Kuittinen)
0:2 (12:15) Robert Müller (Vojta Krupička)
0:3 (15:29) Raiko Krüger (Robert Müller)
1:3 (23:14) Tino von Pritzbuer (Daniel Szirbeck)
1:4 (23:26) Peter Müller (Martin Schaberich)
2:4 (29:20) Johannes Weh
2:5 (32:44) Joni Liikanen (Vojta Krupička)
3:5 (33:31) Maximilian Falkenberger (Tino von Pritzbuer)
4:5 (35:56) Maximilian Falkenberger
5:5 (40:11) Stefan Weh
5:6 (50:07) Robert Müller (Vojta Krupička)

11. Spieltag: 1. Bundesliga – Saison 2013/2014

MFBC Leipzig – UHC Sparkasse Weissenfels (1:12) (0:3|1:5|0:4)
BA Tempelhof Berlin – ETV PiranHHas (8:1) (4:1|2:0|2:0)
Red Hocks Kaufering – Red Devils Wernigerode (5:6) (0:3|4:2|1:1)
UHC Döbeln – Floor Fighters Chemnitz (6:5) n.V. (1:2|0:2|4:1|1:0)
Unihockey Igels Dresden – TV Lilienthal (7:5) (1:2|5:1|1:2)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.