Home / Herren / Knapper 5:3 Sieg gegen bissige Döbelner

Knapper 5:3 Sieg gegen bissige Döbelner

Die Red Devils hatten am vergangenen Sonntag mit dem UHC Döbeln einen kämpferischen Gegner zu Gast. Nach langem Rückstand konnten die Harzer Floorballer erst im zweiten Drittel das Geschehen an sich reißen. Am Ende reichte es nur für einen knappen 5:3 Sieg.

(mv) Bereits eine Woche zuvor standen sich der UHC Döbeln und die Red Devils gegenüber. Diese Partie konnten die Harzer Floorballer nach anfänglichen Schwierigkeiten im ersten Drittel am Ende mit 3:9 für sich entscheiden. Auch im Rückspiel der 1. Floorball Bundesliga am vergangenen Sonntag vor heimischer Kulisse hatten die Roten Teufel im ersten Drittel mit Problemen zu kämpfen. In der 3. Minute gingen die Gäste mit 0:1 in Führung, wenig später legten die temporeich und aggressiv aufspielenden Döbelner sogar zum 0:2 nach.

Das erste Tor der Red Devils ließ bis zu Beginn des zweiten Abschnittes auf sich warten. Nach Vorlage von Raiko Krüger versenkte Peter Müller genau 38 Sekunden nach Wiederanpfiff den Ball zum 1:2 Anschluss im gegnerischen Kasten. Dies war auch für die Zuschauer der wichtige und lang ersehnte Treffer, der knapp 300 Plüschtiere auf das Spielfeld fliegen ließ. Die Red Devils hatten wenige Tage zuvor zu einer Sachspendenaktion zu Gunsten des Kinderschutzbund Harz aufgerufen, die eine große Resonanz zahlreicher Spender nach sich zog. Nach einer kurzen Unterbrechung und einem weiteren Tor für den UHC Döbeln stellten Juha-Pekka Kuittinen, Tom Niederlein und Vojta Krupicka das Spielgeschehen binnen acht Minuten auf den Kopf. Mit einer 4:3 Führung beendeten die Roten Teufel das zweite Drittel.

Im dritten Abschnitt legten die Red Devils durch Tommy Löwenberg zum 5:3 nach, doch vielmehr konnte an diesem Tage trotz zahlreicher Möglichkeiten nicht für weitere Tore genutzt werden. Der Tabellenletzte aus Döbeln erwies sich als kämpferischer Gegner, so dass die Zuschauer eine über weite Strecken schnelle und dramatische Partie erlebten. Dank drei weiteren Punkten, aber einem Spiel weniger als die besser platzierte Konkurrenz, wird nun das letzte Bundesliga-Pflichtspiel am 21.12.2012 beim VfL Red Hocks Kaufering zu einem echten Spitzenspiel.

Red Devils: Bastian Einecke, Tino Weiß, Tom Fiedler, Joni Liikanen, Vojta Krupička, [T] Gary Blume, Martin Schaberich, Tommy Löwenberg, Max Riechel, Juha-Pekka Kuittinen, Thomas Bothe, Marius Mildner, Jeremy Mertens, Peter Müller, Johannes Nowak, Ralf Lisiecki, [C] Raiko Krüger, Tom Niederlein, [T] Nico Severin, Lukas Berg

Red Devils Wernigerode – UHC Döbeln 06 (5:3) (0:2|4:1|1:0)

02:22 (0:1) Lubos Deraha
05:38 (0:2) Jan Kirchman (Martin Potucek)
20:38 (1:2) Peter Müller (Raiko Krüger)
24:17 (1:3) Maximilian Thomas
25:58 (2:3) Juha-Pekka Kuittinen (Tommy Löwenberg)
29:24 (3:3) Tom Niederlein (Raiko Krüger)
33:52 (4:3) Vojta Krupička (Tom Niederlein)
42:13 (5:3) Tommy Löwenberg (Juha-Pekka Kuittinen)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.