Home / Nachwuchs / U15 Junioren / U15: Doppelerfolg in Leipzig

U15: Doppelerfolg in Leipzig

Am vergangenen Sonntag bestritten die U15 Junioren der Red Devils einen Auswärtsspieltag in Leipzig. Mit einem 13:2 gegen den UHC Döbeln und einem 4:0 gegen den SC DHfK Leipzig konnten zwei Siege und damit sechs Punkte verbucht werden.

(mm) Die U15 Junioren der Red Devils wollten ihren erfolgreichen Saisonstart vor sechs Wochen mit zwei Siegen weiter ausbauen und hatten sich dementsprechend viel vorgenommen. In den zurückliegenden Trainingseinheiten wurde das Spiel der neu zusammengestellten Reihen und die taktische Ausrichtung verfeinert. Mit nahezu vollständigem Kader konnte man in Leipzig antreten und alle Spieler kamen zum Einsatz, um das Erlernte umzusetzen. Dies war für einige unserer Youngster wichtig, da die Spiele vom Landesauswahl-Trainer Maik Fiedler besichtigt wurden und man sich weiterhin für die Landesauswahl empfehlen wollte.

Souveräner 13:2 Sieg gegen Döbeln

Der Gegner im ersten Spiel war mit dem UHC Döbeln ein alter Bekannter, der vor sechs Wochen mit 9:2 bezwungen wurde. Es galt die damalige Leistung zu bestätigen. Unsere Jungs bekamen gleich zu Spielbeginn die veränderte Lage zu spüren, da auch Döbeln aus dem letzten Aufeinandertreffen seine Lehren gezogen hatte und mit Dauer-Pressing in den ersten Minuten unser Team unter Druck setzte. Die Verteidiger um Goalie Kay Ecklebe spielten jedoch ruhig und souverän auf und setzten ihre Stürmer gekonnt in Szene, so dass der Döbelner Torhüter alle Hände voll zu tun hatte und etliche Torchancen der Wernigeröder noch vereiteln konnte. Das erste Drittel konnte durch Tore von Steven und Lukas Kastner mit 2:0 gewonnen werden. Im zweiten Drittel ließ der Dauerdruck der Döbelner merklich nach; weitere Chancen wurden heraus gespielt und drei weitere Tore durch Nico Heinrich (Pawel Alms) und Tim Wünsche zum 5:0 Zwischenstand konnten verbucht werden. Dagegen wurde das Spiel der Döbelner immer ruppiger. Im letzten Drittel legten die Nachwuchsteufel gleich mit zwei Toren durch Paul Riechel und Georg Schneevoigt zum 7:0 nach, ehe Döbeln zu seinem ersten Torerfolg kam. Das Spiel wurde weiterhin souverän fortgesetzt und durch Tore von Paul Riechel, Till Treetzen, Lukas Kastner und Steven Kastner auf 11:1 erhöht. Ein weiterer Treffer durch den Döbelner Kapitän zum 2:11 bedeutete nur Ergebniskosmetik, während Lukas Kastner und Nino Heinrich nach Vorlage von Lukas Römer den 13:2 Endstand erzielten.

Red Devils Wernigerode – UHC Döbeln (13:2) (2:0|3:0|8:2)

Souveräner 13:2 Sieg gegen Döbeln

Wohl mit übersteigertem Selbstbewusstsein und lascher Einstellung gingen die Roten Teufel ins zweite Spiel gegen den SC DHfK Leipzig, der zuvor eine deutliche 11:1 Niederlage gegen den UHC Elster kassiert hatte. Dementsprechend defensiv aufgestellt zeigten sich die jungen Leipziger Spieler um ihren groß gewachsenen Goalie und überließen den Wernigerödern das Spielfeld. Die Feldüberlegenheit konnte jedoch von den Red Devils nicht in Zählbares umgesetzt werden. Erst in der 10. Minute des ersten Drittels konnte während eines Überzahlspiels das 1:0 durch das Verteidiger-Duo Georg Schneevoigt und Sebastian Mennigke erzielt werden. Im zweiten Drittel zeigte sich das gleiche Bild. Leipzig mauerte, der Leipziger Goalie hielt nahezu alles und der Lochball fand trotz Wernigeröder Überlegenheit nur zweimal den Weg ins Leipziger Tor, erzielt von Steven Kastner (Bastian Hecek) und Jannes Zilling (Paul Riechel). Leichtfertige Chancenvergabe verhinderten hier ein höheres Ergebnis. Gelegentliche Leipziger Konter wurden durch Torhüter Jannis Michaelis und seine Verteidiger unterbunden. Im letzten Drittel traf Lukas Kastner nach Vorarbeit von Paul Riechel gleich zu Beginn zum 4:0 und man hoffte auf mehr. Doch zeigte sich danach weiterhin eine fahrlässige Chancenverwertung. Die jungen Leipziger verteidigten mit Mann und Maus und hielten ihren Kasten bis zum Spielende sauber. Die Roten Teufel gingen mit dem Bewusstsein als Sieger vom Feld, dass dieses Spiel keine Glanzleistung darstellte und noch einiges zu verbessern ist. Mit nunmehr vier Siegen rangiert das U15-Team der Red Devils nach drei Spieltagen an der Tabellenspitze vor dem UHC Elster und den Floor Fighters Chemnitz.

Red Devils Wernigerode – SC DHfK Leipzig (4:0) (1:0|2:0|1:0)

Red Devils U15: Jannes Zilling (K), Paul Riechel, Georg Schneevoigt, Pawel Alms, Lukas
Römer, Tim Wünsche, Nino Heinrich, Jannis Michaelis (T), Sebastian Mennigke, Rene Mennigke, Till Treetzen, Lukas Kastner, Steven Kastner, Bastian Hecek, Kay Ecklebe (T), Ben Sternitzke

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.