Home / Herren / Sieg in der Verlängerung gegen Berlin

Sieg in der Verlängerung gegen Berlin

Die Red Devils konnten gestern beim zweiten Bundesliga-Heimspiel gegen die BAT Berlin zwei wichtige Punkte verbuchen. Nach langem Rückstand konnten sich die Hausherren mit einem 5:5 in die Verlängerung retten, die Raiko Krüger für die Red Devils entschied.

(mv) Auch das zweite Bundesliga-Heimspiel zwischen den Red Devils Wernigerode und der BAT Berlin war an Spannung kaum zu überbieten. Nach einem zwischenzeitlichen 0:3 und 2:5 Rückstand drehten die teuflischen Hausherren die Partie in der Schlussphase. Mit einem 5:5 Unentschieden ging es in die Verlängerung, die letztlich Raiko Krüger für die Red Devils entschied.

Aber auch die jungen Wilden machten wieder auf sich aufmerksam: Johannes Nowak erzielte mit dem zum 4:5 sein erstes Bundesligator in seiner noch jungen Karriere und auch Max Riechel war wieder mit einem Tor und einer Vorlage erfolgreich. Doch am Ende zählt die Mannschaftsleistung, der Sieg in der Verlängerung und damit zwei wichtige Punkte!

Ausführlicher Bericht folgt!

Red Devils Wernigerode – BA Tempelhof Berlin (6:5) n.V. (0:3|2:2|3:0|1:0)

11:09 (0:1) Christian Keil
13:44 (0:2) Lukas Brockmann (Ismael Hallbäck)
16:54 (Strafe 2′) Vojta Krupička (Red Devils Wernigerode)
18:47 (0:3) Helge Heitmann (Jan Kratochvil)
29:34 (0:4) Helge Heitmann
31:24 (Strafe 2′) Fabio Witte (BA Tempelhof Berlin)
32:15 (1:4) Max Riechel (Juha-Pekka Kuittinen)
32:36 (2:4) Raiko Krüger (Robert Müller)
34:32 (2:5) Joonas Kuisma (Timo Krohne)
41:14 (3:5) Joni Liikanen (Max Riechel)
50:54 (4:5) Johannes Nowak (Vojta Krupička)
52:29 (5:5) Vojta Krupička (Robert Müller)
64:23 (6:5) Raiko Krüger (Juha-Pekka Kuittinen)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.