Home / Herren / U15 Junioren starten mit Doppelsieg in die Saison

U15 Junioren starten mit Doppelsieg in die Saison

Die U15 Junioren der Red Devils starteten am vergangenen Samstag mit einem Doppelsieg in die neue Saison. Gegen den UHC Döbeln verbuchten die Nachwuchsteufel einen klaren 9:2 Erfolg und gegen den UHC Elster einen knappen 5:4 Arbeitssieg.

(mm) Am vergangenen Samstag wurde die neue Saison 2013/14 in der U15 Regionalliga Großfeld mit den ersten drei Spielen in Wittenberg eröffnet. In der Sporthalle der Berufsschule Wittenberg traten die U15-Großfeldteams des UHC Elster, des UHC Döbeln und des Titelverteidigers Red Devils Wernigerode gegeneinander an.

Für die U15-Devils war dieser Spieltag wichtig zur Standortbestimmung, da das Team durch altersbedingte Abgänge wichtige Leistungsträger an die neue formierte Herren U23 abgeben musste. Der verbliebene Kader um Kapitän Jannes Zilling wurde nunmehr mit ehemaligen U13-Spielern und weiteren jüngeren Perspektivspielern aufgefüllt, denen man die Anforderungen der U15-Altersklasse zutraut.

Erst wenige Trainingstage und ein Turnier standen der neu formierten Mannschaft nach der konditionellen Vorbereitung zur Verfügung, um sich einspielen zu können. Für die älteren Spieler ist es nunmehr wichtig, sich der neuen Führungsrolle bewusst zu werden, während sich die jüngeren Teammitglieder (Till Treetzen, Sebastian Mennigke, Rene Mennigke, Lukas Kastner, Steven Kastner, Bastian Hecek und Kay Ecklebe) den neuen Herausforderungen stellen müssen. Mit 15 Spielern reiste die U15-Mannschaft nach Wittenberg und wichtig war für alle, dass jeder in beiden Spielen seine Einsatzzeit erhielt, um wichtige Spielpraxis zu sammeln.

9:2 Sieg zum Auftakt gegen Döbeln

Der Gegner in unserem ersten Spiel, der UHC Döbeln, war für Mannschaft und Trainergespann eine unbekannte Größe, da dieses Team erstmals auf dem Großfeld antrat und sich deshalb schwer einschätzen ließ. Diese Ungewissheit wurde jedoch sofort nach Spielanpfiff hinweggefegt, indem Georg Schneevoigt schon nach 34 Sekunden das erste Tor durch einen sehenswerten Distanzschuss auf Zuspiel von Sebastian Mennigke erzielte, was letztlich die nötige Sicherheit ins Spiel brachte. Unsere Nachwuchsteufel übernahmen die Initiative und schraubten danach den Torestand mit sehenswerten Spielzügen nach oben.

Das erste Überzahlspiel nach 2-Minutenstrafe für Döbeln konnte schon nach 8 Sekunden erfolgreich durch Sebastian Mennigke (Georg Schneevoigt) zum 2:0 genutzt werden. Durch weitere Tore von Till Treetzen (Tim Wünsche), Lukas Kastner (Pawel Alms) und wiederum Lukas Kastner (Lukas Römer) stand es zum Ende des ersten Drittels 5:0. Die Döbelner konnten zu Beginn des zweiten Drittels durch ihren Kapitän auf 1:5 verkürzen, jedoch zogen unsere U15-Junioren anschließend mit weiteren Treffern von Lukas Römer (Lukas Kastner), Pawel Alms (Paul Riechel) und Jannes Zilling spielentscheidend auf 8:1 davon.

Im dritten Drittel ließen unsere Junioren nunmehr das Spiel ruhiger laufen, um Kraft für das anschließende zweite Spiel zu sparen. Der Gegner kam dadurch öfters zu eigenen Möglichkeiten, konnte diese jedoch erst während einer 2-Minutenstrafe für seinen zweiten Treffer nutzen. Zum Drittelende erzielte Kapitän Jannes Zilling mit seinem Treffer auf Zuspiel von Tim Wünsche den Endstand zum 9:2. Alle Spieler konnten schließlich das in sie gesetzte Vertrauen rechtfertigen. Die Vorgaben des Trainers konnten nahezu alle umgesetzt werden. Das Spielergebnis hätte auf Grund der zum Teil sehenswert herausgespielten Chancen noch höher ausfallen können. Vielversprechend zeigte sich aber die Zahl der Torschützen.

Red Devils Wernigerode – UHC Döbeln (9:2) (5:0|3:1|1:1)

Arbeitssieg im zweiten Spiel des Tages

Mit Euphorie und ohne Veränderungen in den Reihen ging man ins zweite Spiel gegen den UHC Elster, ein kampfstarker und unbequemer Gegner, der nicht zu unterschätzen war. Dieses Spiel zeigte dann auch zwei unterschiedliche Gesichter, welches leider stark durch das unsicher agierende Schiedsrichtergespann geprägt wurde. Nach kurzer Abtastphase beider Mannschaften begann das Spiel für unsere Jungs recht vielversprechend mit einem klaren Torerfolg, dem jedoch die Anerkennung verweigert wurde. Die daraus resultierende Unaufmerksamkeit führte durch einen schnellen Konter zum 0:1-Rückstand. Die aufkeimende Aufregung ließ den Körpereinsatz der Spieler beider Seiten zunehmen. Nicht geahndete Fouls und unklare Regelentscheidungen der Schiedsrichter sorgten für weitere Hektik auf dem Spielfeld und an der Bande.

Ein umstrittenes zweites Tor durch den UHC Elster ließ die Emotionen weiter hoch kochen. Die sich erspielten wenigen Tormöglichkeiten gegen einen kompakt stehenden Gegner konnten nicht genutzt werden. Das zuvor sichere Kombinationsspiel wurde zunehmend konfuser, der Auftakt war in die Hose gegangen, ein weiterer gegnerischer Treffer führte zum 0:3-Rückstand bis zur Drittelpause. Dies ließ bis dahin nichts Gutes erwarten. Die Aufregung der Jungs in der Drittelpause galt es nunmehr zu beruhigen.

22 Sekunden nach Beginn des zweiten Drittels konnte unser Nachwuchs durch Lukas Römer (Georg Schneevoigt) endlich den ersten Torerfolg bejubeln und die Aufholjagd einläuten. Ein weiterer sehenswerter Treffer durch Rückhandschlagschuss von Lukas Römer brachte den 2:3-Anschluss nach etwa drei Minuten. Auf beiden Seiten wurden jetzt wechselseitig weitere Tormöglichkeiten herausgespielt, die jedoch zuerst der UHC Elster zum Ausbau der Führung auf 4:2 ausnutzen konnte. Unsere Jungs ließen sich jedoch nicht entmutigen und drückten weiter. Selbst eine 2-Minutenstrafe konnte bravourös überstanden werden. Der UHC Elster versäumte es trotz steter Bemühungen, das Spiel zu diesem Zeitpunkt für sich zu entscheiden und nutzte etliche sich bietende Möglichkeiten nicht. Unser Goalie vereitelte in diesem Spieldrittel sämtliche weitere Torchancen des Gegners. Lukas Kastner (Paul Riechel) brachte seine Mannschaft kurz vor der Drittelpause auf 3:4 heran. Es war jetzt wieder alles offen.

In der Pause wurde von Coach Robert Schaberich die weitere Marschroute für das letzte Drittel ausgegeben. Man konnte sehen, dass das junge Team zusammengefunden hatte und sich der gewachsenen Spielanforderung stellte. Weiterer Druck unsererseits führte in der dritten Minute nach Wiederanpfiff zum viel umjubelten 4:4-Ausgleich, erzielt durch einen Distanzschuss von Tim Wünsche. Wiederum ein sehenswerter Treffer durch das Duo Lukas Kastner/Paul Riechel führte in der 10. Spielminute zur erstmaligen Führung in diesem Spiel. Die körperliche Härte nahm sichtbar zu. Ein unnötiges Foul in dieser Spielphase bescherte den Wernigerödern eine 2-Minutenstrafe. Das folgende Unterzahlspiel konnte trotz Dauerdrucks des Gegners überstanden werden. Es galt, den Eintorevorsprung über die Zeit zu bringen. Aufkeimende Unsicherheiten in der Schlussminute und ein weiteres taktisches Foul und eine damit verbundene 2-Minutenstrafe machten das Spiel in der Schlussminute noch einmal richtig spannend. Es reichte dann doch zum viel umjubelten 5:4-Sieg durch Lukas Kastner nach einem 0:3-Rückstand. Der Saisonauftakt mit der neuformierten Mannschaft ist somit geglückt.

Red Devils Wernigerode – UHC Elster (5:4) (0:3|3:1|2:0)

Red Devils U15: Jannes Zilling (C), Paul Riechel, Georg Schneevoigt, Pawel Alms, Lukas
Römer, Tim Wünsche, Cedric Halbauer, Jannis Michaelis (T), Sebastian Mennigke, Rene Mennigke, Till Treetzen, Lukas Kastner, Steven Kastner, Bastian Hecek, Kay Ecklebe (T)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.