Home / Nachwuchs / U15 Junioren / Als Tabellenerster in die Playoffs

Als Tabellenerster in die Playoffs

Die U15 Junioren der Red Devils beendeten am vergangenen Samstag die reguläre Saison als Tabellenerster. Nun müssen die Harzer Floorballer in den Playoffs im Halbfinale gegen den MFBC Wikinger Grimma ran.

Es berichtet Mike Michaelis

Am vergangenen Samstag stand der letzte Nachholspieltag der U15 Regionalliga Großfeld an. Unsere U15-Junioren hatten ihre letzten drei Spiele der regulären Saison in Genthin zu absolvieren. Gegner sollten die kampfstarken Lausitzer Wölfe aus Hoyerswerda und der UHC Weißenfels sein. Während mit den Lausitzern der aktuelle Ligazweite gegen unsere Jungs antrat, mussten die Weißenfelser aufgrund ihrer dünnen Spielerdecke beide Spiele absagen.

Somit kam es zum Spitzenspiel, in dem es um die endgültige Ausspielung der Tabellenführung ging. Die U15-Junioren traten mit nahezu vollständigem Kader an. Gleich zu Beginn konnten die Devils ihren Gegner sofort in dessen Hälfte einschnüren und das schnelle Führungstor durch Thomas Bothe auf Zuspiel von Bastian Einecke erzielen. Daraufhin wurde weiter schnell in den eingespielten Reihen kombiniert und den Lausitzern keine Entfaltungsmöglichkeit für ihre Stürmer gegeben. Bis zum Drittelende wurde die Führung auf ein vorerst beruhigendes 4:0 durch Tore von Tom Fiedler und Moritz Schmidt ausgebaut, bevor kurz vor der Pause die Lausitzer durch einen verwandelten Penalty auf 1:4 verkürzen konnten.

Der Beginn des 2. Drittels wurde jedoch diesmal von unseren Junioren komplett verschlafen. Einfache Stellungsfehler begünstigten Gegentore der Lausitzer, ehe Bastian Einecke mit seiner bekannten Durchsetzungsstärke das erlösende 5:3 im Zusammenspiel mit unserem Kapitän Tom Fiedler erzielte. Die Angriffe wurden nunmehr wieder zwingender und druckvoller, so dass unser Youngster Lukas Römer kurz darauf auf 6:3 erhöhen und sich selbst wie auch die Mannschaft mit einem erneuten Torerfolg belohnen konnte. Das Spiel nahm im weiteren Verlauf an Fahrt auf und der Kampf um jeden Ball zeigte nun, dass es sich um ein Spitzenspiel handelte. Ein Penalty zugunsten der Devils traf leider nur den Pfosten und auch das anschließende Überzahlspiel brachte keinen Torerfolg mehr ein.

Das 3. Drittel wurde von den Wernigerödern konzentrierter angegangen, wobei der Einsatz diesmal stimmte und die schnellen Konterläufe der Lausitzer unterbunden werden konnten. Eine Zweiminutenstrafe wurde ebenfalls problemlos überstanden. Durch eine schön heraus gespielte Kombination wurde zur Mitte des drittem Drittels das 7:3 durch Thomas Bothe erzielt. Nunmehr begann die erwartete Druckphase der Lausitzer, die alles versuchten, um wieder heran zukommen. Entschieden war das Spiel zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Schnelle Spielzüge auf beiden Seiten machten die Partie weiter spannend. Abwechselnd fielen die nächsten Tore: das 4:7 für Hoyerswerda, darauf überwand Bastian Einecke den Lausitzer Goalie zum 4:8 für Wernigerode. Durch individuelle Fehler in der Abwehr kam Hoyerswerda zu seinem fünften Treffer, ehe Jannes Zilling in der letzten Minute wieder auf 9:5 erhöhen konnte. Das 6:9 kurz vor Spielende durch die nie aufsteckenden Lausitzer bedeutete dann auch das Endergebnis.

Mit diesem gewonnenen Spiel stehen unsere U15-Junioren trotz zwei noch ausstehender Spiele als Tabellenerster fest. Da Hoyerswerda sein letztes Spiel gegen Chemnitz ebenfalls nicht gewann bzw. die Floor Fighters Chemnitz in ihren zwei Spielen gegen den UHC Elster und die Lausitzer Wölfe siegten, steht die Reihenfolge für die Playoffs am 05.05.2013 fest. Als Tabellenerster treffen die Red Devils Wernigerode mit dem MFBC Wikinger Grimma auf den Tabellenvierten. Chemnitz trifft im zweiten Halbfinale auf Hoyerswerda.

Gratulation allen Spielern zum Erreichen der Playoffs, welches im zweiten Jahr ihrer Zugehörigkeit zur U15-Großfeldliga einen enormen Fortschritt bedeutet und den eingeschlagenen Weg in der Nachwuchsarbeit des Vereins bestätigt, so Devils-Coach Gary Blume.

Red Devils Wernigerode – Lausitzer Wölfe Hoyerswerda – (6:9) (4:1|2:2|3:3)

00:49 (1:0) Thomas Bothe (Tom Fiedler)
06:10 (2:0) Tom Fiedler
10:09 (3:0) Moritz Schmidt (Friedrich Letzel)
11:07 (4:0) Tom Fiedler
14:36 (1:4) Jeremy Lorenz (Hoyerswerda – Penalty)
15:42 (2:4) Niklas Richter (Hoyerswerda)
16:05 (3:4) Ole-Niclas Niemz (Hoyerswerda)
18:32 (3:5) Bastian Einecke (Tom Fiedler)
20:42 (3:6) Lukas Römer (Jerome Elzner)
37:59 (3:7) Thomas Bothe (Tom Fiedler)
38:30 (4:7) Niklas Richter (Hoyerswerda)
41:09 (4:8) Bastian Einecke (Tom Fiedler)
42:55 (5:8) Niklas Richter (Hoyerswerda)
44:21 (5:9) Jannes Zilling (Georg Schneevoigt)
44:51 (6:9) Max Zillich (Hoyerswerda)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.