Home / Damen / Auf und ab am letzten Spieltag der Damen Kleinfeld-Saison

Auf und ab am letzten Spieltag der Damen Kleinfeld-Saison

Mit dezimierten Kader mussten die Damen auf dem Kleinfeld beim Spieltag in Heidenau (bei Dresden) erneut zwei Niederlagen hinnehmen. Mangelnde Kondition reißt Lücken in die Konzentration… und diese sorgten für zu viele Gegentore.

(je/wh) So könnte man auch den letzten Spieltag der Quedlinburger und Wernigeröder Damen beschreiben. Dieser wurde in Heidenau bestritten, nahe Dresden. Der Kader der Harzer Damen war auf Grund von Krankheit und trotz der Verstärkung der Nationalspielerinnen Sara Patzelt sowie Einsatz von Spielertrainerin Jennifer Thomas dünn besetzt. Für die schmerzlich Daheimgelassenen wollte man sich dennoch besonders reinknien.

Zuerst traf man auf die Weißenfelser Damen, die mit aktiven National- und Bundesligaspielerinnen sowie talentiertem Nachwuchs aufliefen. Als Zielsetzung der Partie galt kein Sieg, sondern ein defensiv geprägter Auftritt. Teilweise gelang dies gut, doch sich auftuende Chancen wurden einfach nicht genutzt oder verfiel man in kurze Unaufmerksamkeiten. Die UHC-Damen kombinierten gekonnt und so gab die Anzeigetafel ein klares 1:19 her. Als Torschützin zum Ehrentreffer konnte sich Laura Sommer eintragen.

Im zweiten Spiel kam es zu einem Aufeinandertreffen der Harzerinnen und den Damen des MFBC Leipzig. Trotz des Spiels auf Augenhöhe konnten die Harzerinnen an diesem Sonntag keine Konsequenz in ihr Spiel bringen und mussten sich auch gegen Leipzig mit einer Niederlage von 4:10 zufrieden geben.

„Trotz dünnem Kader und dem Fehlen einiger Leistungsträgerinnen waren die Mädels motiviert. Es galt die Saison positiv abzuschließen, auch wenn mit Weißenfels und Leipzig zwei starke Gegner warteten. Insbesondere gegen die anhaltinischen Nachbarn begannen wir konzentriert, doch mit voranschreitender Zeit schlichen sich alt bekannte Fehler ein. Insbesondere im konditionellen Bereich, mit dessen Schwinden auch die Konzentration weniger wird, zeigen sich große Defizite. Dies bricht uns in fast jeder Partie das Genick. Die Mannschaft hat dennoch die besten Voraussetzungen und ist gewillt, diesem Manko Paroli zu bieten. Daran werden wir die nächsten Wochen arbeiten, um uns Schritt für Schritt an bessere Endergebnisse heranzuarbeiten.“, blickt Spielertrainerin Jennifer Thomas mit einem weinenden und lachenden Auge zurück.

Viel Potenzial, aber wieder nicht ausgeschöpft – das gilt es mit in die Saisonpause zu nehmen! Hervorzuheben gilt die Leistung von Torhüterin Michelle Pilz, welche zwei hervorragende Spiele gehalten hat und sich mit einigen guten Paraden auszeichnen konnte. Die Mannschaft hat mit einem Trainingslager, Testspielen und Turnieren noch einige Highlights zu bestreiten.

SG Floorball Harz – UHC Sparkasse Weißenfels 1:19 (0:10|1:9)
SG Floorball Harz – MFBC Leipzig 4:10
(1:6|3:4)

Kader : Michelle Pilz (T), Peggy Pfennig, Judith Eilers, Laura Sommer (2), Stefanie Dabrowski, Jennifer Thomas (1), Sara Patzelt (2), Pauline Wolf, Wiebke Herrmann

Damit ist die Saison 2012/13 für die Kleinfeld Damen beendet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.