Home / Herren / Raiko Krüger erlöst die Red Devils im Pokalthriller

Raiko Krüger erlöst die Red Devils im Pokalthriller

Spannender hätten es sich die Zuschauer in der Chemnitzer Hartmann-Sporthalle nicht wünschen können: Erst 15 Sekunden vor Ende der Verlängerung erlöst der Kapitän das angespannte Team mit seinem 7:6 Siegtreffer.

(sd) Spannender hätten sich die Zuschauer ein Halbfinale in der Chemnitzer Hartmann-Sporthalle nicht wünschen können: Erst 15 Sekunden vor Ende der Verlängerung erlöst der Kapitän das angespannte Team mit seinem 7:6 Siegtreffer.

Dabei begann die Partie gegen SSF Bonn so gar nicht nach Plan. Innerhalb von 10 Minuten gingen die Dragons durch schnelle Konter mit 3:0 in Führung. Das Spiel der Harzer völlig zerfahren…

Auch in der zweiten Periode war der Bezwinger des UHC Sparkasse Weißenfels kaum zu bremsen. Trotz entfesseltem Spiel der Teufel und vier Toren auf ihrer Seite, kamen die Bonner dennoch zu drei weiteren Erfolgen und damit zu einem 4:6 Zwischenstand aus Sicht der Harzer.

Im letzten Drittel legten die Red Devils alles nach vorn, doch die Tore wollten nicht fallen. Erst in der 56. Spielminute gelang der Ausgleich gegen offensiv schwächelnde und defensiv eng stehende Bonner.

Gleiches Spiel zeigte sich in der Verlängerung: Die Roten Teufel mit viel Ballbesitz, doch Tore wollten – auch dank einer erwähnenswerten Leistung des Bonner Torhüters, nicht fallen. Das Penalyschiessen lag schon in der Luft, doch in der 69. Spielminute fasste sich Raiko Krüger ein Herz und kam nach quer gelegten Pass von Ralf Lisiecki frei zum Schuss.

Raiko Krüger im Interview

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.