Home / Allgemein / 1.000 Fans: Red Devils knacken Facebook-Schallmauer

1.000 Fans: Red Devils knacken Facebook-Schallmauer

Die Red Devils haben heute die Facebook-Schallmauer durchbrochen. Nunmehr können die teuflischen Floorballer auf die Unterstützung von 1.000 Fans auf ihrer Facebook-Webseite zählen. Wir sagen vielen Dank – bleibt immer schön „Feuer & Flamme für Floorball!“

(mv) Heute war es nun endlich soweit: die Red Devils haben mit ihrer Facebook-Seite die 1.000er-Fanmarke geknackt. Damit hat der Harzer Bundesligist als erster deutscher Floorballverein die vierstellige Fan-Schallmauer durchbrochen. Die Red Devils führen damit die Facebook-Floorball-Liga aktuell mit den meisten Fans an, gefolgt von den Floor Fighters Chemnitz (554 Fans) und dem UHC Weißenfels (534 Fans).

Das Social-Networking erhält auch im Sportsektor eine immer größere Bedeutung. Die Facebook-Webseite der Red Devils ist in den vergangenen Jahren zur Kommunikationsplattform gereift. Auf schnellem und direktem Wege werden die Fans über aktuelle Ergebnisse und Ereignisse informiert, Spieltage angekündigt, News, Bilder und Videos veröffentlicht und geteilt sowie zusätzlich zahlreiche Hintergrundinformationen rund um die Red Devils als auch den Floorballsport geliefert.

Fans im Harz und der ganzen Welt

Die meisten Fans haben die Red Devils in Wernigerode und der Harzregion. Aber auch in ganz Deutschland und über die Landesgrenzen hinweg, u.a. in Finnland, Schweden, Dänemark, Tschechien und der Schweiz verfolgen zahlreiche Freunde die Floorball-Geschehnisse in Wernigerode. Aktuell haben die Red Devils genau 1.000 Fans auf ihrer Facobook-Seite, worüber wöchentlich zirka 7.000 Personen erreicht werden.

Auch im internationalen Vergleich stehen die Red Devils recht gut da. Mit 1.000 Fans würden die Wernigeröder im Mittelfeld der internationalen Floorball-Topligen von Finnland und Schweden rangieren. Zwar spielen Clubs wie Happee (Finnland) mit 5.021 Fans, SPV (Finnland) mit etwa 3.470 Fans oder schwedische Eliteclubs wie FC Helsingborg (2.793) oder IBK Dalen (2.770) noch in einer anderen Facebook-Liga als die Red Devils, doch in diese Kategorien soll die Reise in Zukunft auch hingehen.

Nach der 1.000er-Marke haben die Red Devils ein neues ehrgeiziges Ziel: so schnell wie möglich, die 2.000er-Marke zu knacken. Hier gilt es neue Zielgruppen zu erreichen und die Öffentlichkeitsarbeit rund um die Facebook-Seite weiter auszubauen und immer auf aktuellem Stand zu halten. Interessierte Fans und Freunde der Red Devils sollten also unbedingt mal rein schauen unter: Red Devils Wernigerode

Facebook-Ranking: 1. Bundesliga (Stand: 14.12.2012)

1. Red Devils Wernigerode: 1.000
2. Floor Fighters Chemnitz: 554
3. UHC Weißenfels: 534
4. ETV Hamburg: 451
5. Unihockey Igels Dresden: 449
6. BAT Berlin: 420
7. MFBC Leipzig: 362
8. TV Lilienthal: 353
9. TV Eiche Horn Bremen: 259
10. UHC Döbeln: 233

Facebook-Ranking: Salibandyliiga Finnland (Stand: 14.12.2012)

Happee Floorball: 5.021
SPV: 3.470
TPS Salibandy: 3.138
Tapanilan Erä: 2.070
SC Classic: 1.762
SSV: 1.476
Koovee: 1.093
Josba: 1.018
OLS: 769
NST: 605
Espoon Oilers: 524
Nokian Krp: 371
Loviisa: 275
Ilves Salibandy: 234

Facebook-Ranking: Schwedische Superliga (Stand: 14.12.2012)

FC Helsingborg: 2.793
IBK Dalen: 2.770
Warberg IC: 2.541
Storvreta: 2.349
IBF Falun: 1.948
Pixbo Wallenstam: 1.502
Granlo BK: 1.482
AIK IBF: 1.328
Jönköpings IK: 950
Hide a Lite Mullsjo AIS: 908
Caperio Täby: 811
Linköping Innebandy: 604
Karlstad IBF: 410
Tyresö Trollabacken IBK: 306

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.