Home / Allgemein / WM 2012: Klarer Sieg gegen Kanada

WM 2012: Klarer Sieg gegen Kanada

Die Deutsche Nationalmannschaft konnte das zweite WM-Gruppenspiel gegen Kanada klar mit 10:2 gewinnen. Während Robert Müller für Deutschland auflief, musste Ramon Ibold wegen einem Magen-Darm-Virus pausieren.

(mv) Bei der Floorball Weltmeisterschaft in der Schweiz wahrt die Deutsche Nationalmannschaft mit einem klaren 10:2 Sieg gegen Kanada die Chance, ins WM-Viertelfinale einzuziehen. Hierfür bedarf es einem weiteren Sieg im heutigen letzten Gruppenspiel gegen Russland.

Souveräner Sieg gegen Kanada

Engagiert startete die deutsche Mannschaft in das zweite Gruppenspiel. Dank einem Eigentor gingen die Deutschen schnell mit 1:0 in Führung. Wenig später legte Dominic Mucha zum 2:0 nach. Nach dem Anschlusstreffer der Kanadier erhöhte Fredrik Holtz auf 3:1. Kurz darauf verkürzte Kanada erneut, doch noch vor der ersten Pause legte Fredrik Holtz und Manfred Berzel zum 5:2 nach.

Im weiteren Verlauf dieser Partie bestimmte das deutsche Team das Spielgeschehen. Im zweiten Drittel erhöhten Sebastian Bernieck und Fredrik Holtz auf 7:2 und im Schlussabschnitt schraubte Dominic Mucha mit zwei Toren und Kristian Holtz das Ergebnis auf 10:2. Sollte die Deutsche Nationalmannschaft heute gegen Russland gewinnen, steht das Team um Bundestrainer Philippe Soutter im WM-Viertelfinale.

Ramon Ibold erwischte ein Virus-Infekt

Der teuflische Nationalspieler Ramon Ibold musste im Gruppenspiel gegen Kanada pausieren und wird vermutlich auch heute gegen Russland noch nicht wieder einsatzfähig sein. „Ich plage mich seit Montagabend mit einem Magen-Darm-Virus herum. Ich war sehr enttäuscht, dass ich gegen Kanada nicht spielen konnte. Ich war nicht einmal mit in der Halle, sondern habe im Hotel geschlafen und mich auskuriert. Heute fühle ich mich schon besser, aber ich werde wahrscheinlich gegen Russland noch nicht spielen“, so Ramon Ibold.

Robert Müller hingegen war gegen Kanada über den gesamten Spielverlauf im Einsatz. In bekannter Manier wirbelte er die kanadischen Abwehrreihen durcheinander. Leider sprang zwar für den bulligen Angreifer bei dieser WM noch keine Tor heraus, doch der Erfolg der gesamten Mannschaft steht über allem. Und hier hat Robert Müller und Ramon Ibold gemeinsam heute mit der Deutschen Nationalmannschaft die große Chance, ins Viertelfinale einzuziehen.

DEUTSCHLAND – KANADA (10:2) (5:2|2:0|3:0)

1:0 (05:17) Eigentor
2:0 (05:50) Dominic Mucha (Sebastian Bernieck)
2:1 (09:59) Jean-Oliver Voros
3:1 (16:05) Fredrik Holtz (Kristian Holtz)
3:2 (17:33) Bill Petrie (Eric Ulli-Vanasse)
4:2 (18:10) Fredrik Holtz (Kristian Holtz)
5:2 (19:29) Manfred Berzel (Nils Knothe)
6:2 (28:50) Sebastian Bernieck (Manuel Mucha)
7:2 (36:24) Fredrik Holtz (Kristian Holtz)
8:2 (44:57) Dominic Mucha (Manuel Mucha)
9:2 (46:37) Kristian Holtz (Fredrik Holtz)
10:2 (50:43) Dominic Mucha (Tim Böttcher)

Die Bilder vom Spiel ansehen: –> DEUTSCHLAND – KANADA

Das Spiel im Live-Ticker nachlesen: –> DEUTSCHLAND – KANADA

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.