Home / Nachwuchs / U13 Junioren / U13 Mädchen setzten erste Achtungszeichen

U13 Mädchen setzten erste Achtungszeichen

Am vergangenen Samstag starteten die U13 Mädchen mit ihrem ersten Spieltag in Salzwedel in die neu gegründete Kleinfeld-Regionalliga. In zwei Pflichtspielen sammelten die Juniorinnen wichtige Spielerfahrung und setzten erste Achtungszeichen.

(sd) Nach der erfolgreichen Premiere zum Devils Cup im September bewiesen die U13 Juniorinnen nun erstmals in Pflichtspielen, was sie in den vergangenen Wochen gelernt haben. Trotz zwei knapper Niederlagen beim Spieltag in Salzwedel gegen die Gastgeber und Magdeburg konnte man mit der spielerischen Leistung der jungen Damen sehr zufrieden sein.

Red Devils Wernigerode – Floorball Grizzlys Salzwedel (2:5)

Ein wenig nervös starteten die Wernigeröder Juniorinnen in das Premierenspiel der neuen Liga gegen die gastgebenden Floorball Grizzleys aus Salzwedel. Nach einem frühen Gegentor hatten die U13 Stürmerinnen zwar mehrfach den Ausgleich auf der Kelle, doch der Ball fand den Weg nicht ins Netz. Noch einmal musste Jungtorhüterin Meike Poser hinter sich greifen, bevor Marie Suske den Anschlußtreffer erzielte. Trotzdem erhöhten die Salzwedlerinnen auf 3:1 vor der Pause. Auch in der zweiten Hälfte erarbeiteten sich die jungen Floorballerinnen zahlreiche Chancen und es hätten neben Suskes Erfolg einige Tore zugunsten der Wernigeröderinnen fallen können, doch Salzwedel traf auf der anderen Seite noch zwei Mal zum 5:3 Endstand.

Floorball Tigers Magdeburg – Red Devils Wernigerode (9:5)

Gegen die etwas größer gewachsenen Magdeburgerinnen mussten die kleinen Teufelinnen im Devils Cup schon Niederlagen einstecken. Gehörig groß war der Respekt vor Anpfiff der Partie. Dass sich dieser als unnötig erwies, zeigten die Harzer Mädchen mit ansprechenden, schnellen Vorstößen auf das gegnerische Tor und einem sehr ausgeglichenen Spiel, in dem die Führung in der ersten Hälfte mehrfach wechselte. In der zweiten Hälfte konnten die Mädchen aus Sachsen-Anhalts Hauptstadt kleinere Unaufmerksamkeiten für sich nutzen und trotz zweier Torerfolge auf Wernigeröder Seite auf ein Endresultat von 9:5 davon ziehen.

Auch wenn am ersten Spieltag noch nichts Zählbares auf dem Punktekonto zu verzeichnen ist, haben alle Spielerinnen Erfahrungen sammeln können und sich mit einer kämpferischen und spielerisch guten Leistung präsentiert, die Lust auf mehr macht!

Abgesehen von Marie Suske und Gesa Gärtner gehen die Mädchen übrigens zeitgleich noch in der U11 Mixed Liga auf Torjagd. In der U13 Liga der Mädchen haben sie Zeit, sich nach und nach zu entwickeln und zu beweisen.

Für die Red Devils Wernigerode spielten: [T] Meike Poser, Gesa Gärtner, [C] Marie Suske, Jara Zilling, Luisa Diesener, Joelle Puschmann, Jannika Willingmann, Julia Diesener

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.